Tischtennisschläger Test: Die 10 besten Tischtenniskellen

Der Tischtennisschläger (Auch TT Schläger, Tischtenniskelle oder Ping Pong Schläger genannt) ist neben der Tischtennisplatte und dem Tischtennisball das wichtigste Spielutensil bei diesem beliebten Breitensport. Unterschieden werden müssen hier Schläger für den Hobbybereich und für den Profi- bzw. Vereinsbereich.

Ein Tischtennisschläger besteht im Wesentlichen aus dem Tischtennisholz und zwei Tischtennisbelägen. Die Kombination dieser Materialien bestimmt die Spieleigenschaften des Schlägers. Die Wahl des richtigen Tischtennisschlägers ist von entscheidender Bedeutung, da sie deine eigene Spielweise optimal unterstützen soll.

Bei den hier vorgestellten Tischtennisschlägern handelt es sich um Fertigschläger. Bei diesen Tischtenniskellen kannst du nicht auswählen, welche bestimmten Tischtennisbeläge du auf welchem Holz spielen willst. Die Auswahl einer passenden Holz-Belag-Kombination haben bereits Profis für dich getroffen.

Du kannst dich aber immerhin zwischen vielen verschiedenen Fertigschlägern entscheiden. Damit dir die Auswahl nicht zu schwer fällt, haben wir die besten Tischtenniskellen für dich untersucht und stellen dir unsere Ergebnisse hier vor.

Willst du dir jedoch deinen Tischtennisschläger selber zusammenstellen, haben wir dir in anderen Beiträgen die besten Tischtennishölzer und die besten Tischtennisbeläge vorgestellt.

Kurzübersicht: Die besten Tischtennisschläger

Für unsere Leser mit wenig Zeit haben wir hier eine kleine Kurzübersicht erstellt:

  1. Unser Testsieger: Joola Carbon Pro
  2. Bester Fertigschläger für Anfänger: Tibhar Powercarbon XT
  3. Bester Fertigschläger für Fortgeschrittene: Donic Schildkröt CarboTec 7000
  4. Der beste Allround Fertigschläger: Butterfly Timo Boll Black
  5. Der beste Offensiv Fertigschläger: Stiga Royal Pro Carbon

Die 10 besten Tischtenniskellen

1. Joola Carbon Pro – Unser Testsieger



MarkeJoola
ModellCarbon Pro
Holz7-schichtiges Holz mit 2 Carbonschichten
GriffformKonkav
Beläge (Schwammstärke)Joola 4 You (2,0 mm)
Gewicht des Schlägersca. 170 Gramm
SpielausrichtungAllround/Offensiv
ITTF-Zulassungja

Der Joola Carbon Pro ist mit Abstand unser Testsieger. Er ist ein Wettkampfschläger auf professionellem Niveau. Die deutsche Tischtennismarke Joola steht für Qualität. Es gibt sie schon seit fast 6 Jahrzehnten. Der Joola Carbon Pro besteht aus hochwertigem, gut verarbeitetem Material. Der Schlägergriff dieser Tischtenniskelle ist konkav und liegt daher sehr gut in der Hand.

Die beiden Carbonschichten im Holz sorgen für Geschwindigkeit und ein sehr angenehmes Spielgefühl. Die Joola 4 You Beläge sind spinnig, aber gleichzeitig auch fehlerverzeihend, sodass du schneller lernen und mehr Vertrauen in deine Schläge haben wirst.

Insbesondere Jugendspieler oder Anfänger, die ihren ersten richtigen Schläger kaufen wollen, aber nicht die Erfahrung haben, sich selber eine Belag-Holz-Kombination auszusuchen, können von diesem Schläger profitieren.

Für sehr fortgeschrittene Spieler wird dieser Schläger jedoch zu langsam und zu wenig spinorientiert sein. Für den ziemlich geringen Preis ist der Joola Carbon pro aber ein echter Geheimtipp. Wer etwas mehr ausgeben möchte und schon Erfahrung im Tischtennis hat, kann sich stattdessen den Stiga Pro Carbon oder den Donic Schildkröt Carbotec 7000 anschauen.

Wenn du noch mehr über den Joola Carbon Pro erfahren möchtest, kannst du dir auch unseren ausführlicheren Testbericht anschauen.

Vorteile

  • Sehr gute Kontrolle
  • Sehr guter Preis
  • ITTF-Zugelassen

Nachteile

  • Durchschnittliches Tempo und Spin

Jetzt Preis prüfen

2. Tibhar Powercarbon XT – Bester Tischtennisschläger für Anfänger



MarkeTibhar
ModellPowercarbon XT
Holz6-schichtiges Holz mit Carbonschicht
GriffformKonkav
Beläge (Schwammstärke)Tibhar Volcano+ (2,0 mm)
Gewicht des Schlägersca. 185 Gramm
SpielausrichtungAllround/Offensiv
ITTF-Zulassungja

Der Tibhar Powercarbon XT ist ein guter Tischtennisschläger für den Hobbybereich, aber auch für den Einstieg in das Vereinstraining. Das 6-schichtige Holz der Tischtenniskelle hat eine eingebaute Carbonschicht, die für einen großen Sweetspot und ein sehr gutes Ballgefühl sorgt.

Durch die härteren Außenfurniere kann das Holz jedoch gleichzeitig auch einiges an Tempo erzeugen. Zudem ist das Holz in 3 verschiedenen Farben (blau, gelb und rot) erhältlich. Als Beläge wurde bei dem Tibhar Powercarbon XT der Tibhar Volcano + in der Schwammstärke 2,0 mm gewählt.

Dieser Tischtennis Belag bietet auch eine sehr hohe Kontrolle und zudem auch ein gutes Spinpotenzial. Sehr nützlich ist, dass sich die Beläge einfach austauschen lassen. Wenn sie also abgenutzt sind oder du schnellere Beläge testen möchtest, kannst du die Beläge somit einfach entfernen, ohne das Holz zu beschädigen.

Vorteile

  • Großer Sweetspot
  • Beläge einfach austauschbar
  • Flexibel einsetzbar

Nachteile

  • Für Vereinsspieler zu langsam

Jetzt Preis prüfen

3. Donic Schildkröt CarboTec 7000 – Bester Tischtennisschläger für Fortgeschrittene



MarkeDonic-Schildkröt
ModellCarboTec 7000
HolzCarbon
GriffformKonkav
Beläge (Schwammstärke)Quick Rubber Change Belag (2,3 mm)
Gewicht des Schlägersca. 200 Gramm
SpielausrichtungOffensiv
ITTF-Zulassungja

Der Donic Schildkröt CarboTec 7000 ist eine Tischtenniskelle im höheren Preisniveau, der seinen Preis aber absolut wert ist! Das Besondere an diesem Tischtennisschläger ist, dass er ein Holz hat, welches aus 100 % Carbon besteht. Daher bietet die Kelle ein sehr spezielles Spielgefühl.

Insgesamt ist der Tischtennisschläger vor allem durch die 2,3 mm starken QRC-Beläge sehr schnell und nur für Offensivspieler geeignet. QRC steht für Quick Rubber Change, du kannst die Beläge also problemlos austauschen, wenn ein großer Vorteil ist.

Blutigen Anfängern wird die Kelle zu schnell und unkontrolliert sein, aber Spieler, die bereits die Schlagtechniken beherrschen und nun im Verein durchstarten möchten, können an dem CarboTec 7000 viel Freude haben!

Vorteile

  • Sehr viel Tempo und Spin
  • Beläge sehr einfach austauschbar
  • Ergonomischer Griff
  • Sehr leichter Schläger

Nachteile

  • Nicht für Anfänger geeignet
  • Etwas hoher Preis

Jetzt Preis prüfen

4. Butterfly Timo Boll Black – Bester Allround Tischtennisschläger



MarkeButterfly
ModellTimo Boll Black
Holz5-schichtiges Vollholz
GriffformKonkav
Beläge (Schwammstärke)Wakaba (2,0 mm)
Gewicht des Schlägersca. 162 Gramm
SpielausrichtungAllround/Offensiv
ITTF-Zulassungja

Der Butterfly Timo Boll Black ist der schnellste Tischtennis Fertigschläger innerhalb der Butterfly Timo Boll Serie. Er bietet mehr Tempo und Spin als die anderen Timo Boll Modelle, ist aber trotzdem vor allem nur für ambitionierte Freizeitspieler geeignet, die noch keine Vereinserfahrungen gesammelt haben.

Durch die Butterfly Wakaba Beläge kann die Tischtenniskelle einiges an Spin erzeugen. Daher ist der Schläger gut geeignet, um die grundlegenden Techniken zu erlernen und auch zu verbessern.

Vorteile

  • Für Anfänger und Fortgeschrittene Amateure geeignet
  • Hohe Geschwindigkeit
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • Nicht immer verfügbar

Jetzt Preis prüfen

5. Stiga Royal Pro Carbon – Bester Offensiv Tischtennisschläger



MarkeStiga
ModellPro Carbon
Holz7-schichtiges Holz mit 2 Carbonschichten
GriffformKonkav
Beläge (Schwammstärke)Stiga S5 Belag (2,0 mm)
Gewicht des Schlägersca. 200 Gramm
SpielausrichtungOffensiv
ITTF-Zulassungja

Der Stiga Royal Pro Carbon ist einer der qualitativ besten Fertig-Tischtennisschläger, den du im Moment bekommen kannst. Die Tischtenniskelle wurde in Zusammenarbeit mit der chinesischen Tischtennis-Nationalmannschaft entwickelt. Man merkt sofort, dass es sich um ein sehr hochwertiges Produkt handelt, wenn man den Schläger in die Hand nimmt.

Das Holz besteht aus 5 Schichten Balsaholz und 2 Schichten Carbon, was es zu einem sehr steifen Holz macht. Das gibt dem Pro Carbon viel Power, ohne dass die Präzision darunter leidet. Durch das Carbon erhöht sich auch der Sweetspot auf dem Tischtennisschläger, was auch deutlich spürbar ist. Dadurch hat der Schläger auch in der Halbdistanz genügend Power.

Auf beiden Seiten des Holzes sind die hochwertigen Stiga S5 Beläge in der Schwammstärke 2,0 mm aufgeklebt, welche zu offiziellen Wettkämpfen zugelassen sind. Diese können sehr viel Spin und Tempo erzeugen.

Wenn du ein fortgeschrittener Anfänger bist und das Gefühl hast, dass du nicht mehr Leistung aus deiner aktuellen Tischtenniskelle herausholen kannst, dann ist der Stiga Pro Carbon ein großartiger Schläger, um dein Spiel auf ein neues Level zu bringen.

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase solltest du merken, dass sich dein Spiel verbessert. Der einzige Nachteil ist, dass der Tischtennisschläger im Vergleich zu den meisten anderen Fertigschlägern ziemlich teuer ist. Dafür ist seinen Preis aber auch wert.

Vorteile

  • Ideal für offensive Spieler
  • Viel Power
  • Größerer Sweetspot durch Carbon-Technologie

Nachteile

  • Etwas teuer

Jetzt Preis prüfen

6. Joola Team Premium



MarkeJoola
ModellTeam Premium
Holz5-schichtiges Vollholz
GriffformErgonomisch
Beläge (Schwammstärke)Joola Teacher (2,0 mm)
Gewicht des Schlägersca. 159 Gramm
SpielausrichtungAllround
ITTF-Zulassungja

Der Joola Team Premium ist einer der preiswertesten Tischtennis-Fertigschläger. Normalerweise raten wir davon ab, solch günstige Fertigschläger zu kaufen. Diese Tischtenniskelle ist aber eine Ausnahme. Er ist trotz seines günstigen Preises sehr gut verarbeitet.

Das 5-schichte Vollholz bietet in Zusammenhang mit den 2,0 mm dicken Teacher-Belägen ein sehr gutes Ballgefühl. Das Holz hat einen ergonomischen Griff und liegt daher sehr gut in der Hand.

Die Beläge sind zudem ITTF-zertifiziert, was man bei einem so preiswerten Schläger nicht erwartet hätte. Du kannst den Tischtennisschläger somit auch bei offiziellen Wettkämpfen einsetzen. Jedoch eignet sich die Kelle im Wesentlichen für Hobby- und Freizeitspieler, die einen gut verarbeiteten und lange haltbaren Schläger suchen.

Vereinsspieler haben in der Regel einen höheren Anspruch und werden daher eher einen schnelleren und spinnigeren Schläger auswählen. Insgesamt ist der Joola Team Premium aber eine Tischtenniskelle mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis!

Vorteile

  • Sehr preiswert
  • Ideal für Freizeitspieler
  • Hohe Kontrolle

Nachteile

  • Für Vereinsspieler zu schlecht

Jetzt Preis prüfen

7. Joola Mega Carbon



MarkeJoola
ModellMega Carbon
Holz5-schichtiges Vollholz
GriffformKonkav
Beläge (Schwammstärke)Joola UPP (2,0 mm)
Gewicht des Schlägersca. 168 Gramm
SpielausrichtungOffensiv
ITTF-Zulassungja

Der Joola Mega Carbon ist ein Tischtennisschläger, der Spieler geeignet ist, die bereits ihre ersten Erfahrungen im Tischtennis gesammelt haben und nun einen schnelleren und offensiveren Schläger suchen.

Das Carbonholz gibt dem Schläger zusammen mit den Joola UPP Belägen viel Power und zugleich genügend Spinpotenzial. So kannst du sowohl nah am Tisch als auch weiter entfernt kraftvolle Schläge ausführen können.

Der konkave Griff des Holzes liegt sehr gut in der Hand und rutscht nicht. Durch die Carboneinlagen vibriert das Holz weniger und hat einen größeren Sweetspot, weshalb du den Ball nicht immer ideal treffen musst.

Vorteile

  • Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet
  • Hohes Tempo
  • Viel Spinpotenzial
  • Guter Preis

Nachteile

  • Nicht immer verfügbar

Jetzt Preis prüfen

8. Butterfly Timo Boll Gold



MarkeButterfly
ModellTimo Boll Gold
Holz5-schichtiges Vollholz
GriffformKonkav
Beläge (Schwammstärke)Butterfly Pan Asia (1,5 mm)
Gewicht des Schlägersca. 164 Gramm
SpielausrichtungAllround
ITTF-Zulassungja

Der Butterfly Timo Boll Gold ist ein guter Tischtennisschläger für Anfänger, um Schlagtechniken zu erlernen. Die 1,5 mm dicken Pan Asia Beläge haben ein gutes Spinpotenzial, sind gleichzeitig aber auch sehr kontrolliert und nicht zu schnell.

Die Tischtenniskelle liegt durch den konkaven Griff sehr gut in der Hand. Nicht nur für Anfänger und Hobbyspieler, sondern besonders auch für Kinder ist dieser Tischtennisschläger ein idealer Schläger zu einem sehr fairen Preis.

Vorteile

  • Optimal für ambitionierte Anfänger
  • Hohe Kontrolle
  • Genügend Spin und Tempo

Nachteile

  • Nicht gut genug für Vereinsspieler

Jetzt Preis prüfen

9. Butterfly Timo Boll Platin



MarkeButterfly
ModellTimo Boll Platin
Holz5-schichtiges Vollholz
GriffformAnatomisch
Beläge (Schwammstärke)Butterfly Pan Asia (1,8 mm)
Gewicht des Schlägersca. 162 Gramm
SpielausrichtungAllround
ITTF-Zulassungja

Der Timo Boll Platin ist ein weiterer guter Fertig-Tischtennisschläger von Butterfly. Er ist etwas langsamer als Timo Boll Black, aber etwas schneller als der Timo Boll Gold. Insgesamt ist die Tischtenniskelle vor allem auch für Hobbyspieler und Anfänger geeignet, die die Grundtechniken noch lernen wollen. Wie der Timo Boll Gold ist er mit Butterfly Pan Asia Belägen bestückt.

Diese sind etwas dicker als beim Timo Boll Gold (1,8 mm) und können daher etwas mehr Tempo und Spin erzeugen. Der anatomische Griff des Vollholzes liegt angenehm und rutschfest in der Hand.

Vorteile

  • Gute Kontrolle
  • Gutes Spin- und Tempopotenzial

Nachteile

  • Für Vereinsspieler zu langsam

Jetzt Preis prüfen

10. Joola Spider



MarkeJoola
ModellSpider Light
Holz7-schichtiges Holz mit Balsakern
GriffformKonkav
Beläge (Schwammstärke)Joola Infinity (2,0 mm)
Gewicht des Schlägersca. 168 Gramm
SpielausrichtungOffensiv
ITTF-Zulassungja

Der Joola Spider light ist ein weiterer guter Tischtennis-Fertigschläger, der ideal für ambitionierte Hobby- und Freizeitspieler geeignet ist. Er ist ein guter und relativ preiswerter Tischtennisschläger, um die grundlegenden Schlagtechniken zu erlernen und ein Ballgefühl zu entwickeln. Besonders durch den Balsakern im Holz vermittelt die Tischtenniskelle eine hervorragende Ballkontrolle.

Durch die 2,0 mm dicken griffigen Infinity Beläge kann der Schläger zudem ordentlich Spin und Tempo erzeugen. Für Vereinsspieler, die bereits ein gewisses Spielniveau erreicht haben, wird das Tempo- und Spinpotenzial aber zu gering sein.

Vorteile

  • Gutes Tempo
  • Viel Spinpotenzial
  • Ideal für ambitionierte Hobbyspieler

Nachteile

  • Für Vereinsspieler nicht geeignet

Jetzt Preis prüfen

Ratgeber: Wie man einen Tischtennisschläger auswählt

Der teuerste Tischtennisschläger ist nicht immer der beste. Du könntest eine Menge Geld in eine Tischtenniskelle investieren, die nicht zu deinem Spielstil oder deinem aktuellen Leistungsstand passt, und du hast dein Geld umsonst ausgegeben.

Der wichtigste Aspekt, den du bei der Auswahl eines Tischtennisschlägers berücksichtigen solltest, ist dein Spielstil. Bist du ein Anfänger oder ein erfahrener Spieler? Was für ein Spielertyp bist du? Allein diese Faktoren werden deine Auswahl hundertmal einfacher machen. Danach solltest du verstehen, wie ein Tischtennisschläger zusammengesetzt ist und wie die einzelnen Komponenten und Materialien die Gesamtgeschwindigkeit, den Spin und die Kontrolle beeinflussen.

Jeder dieser Punkte wird hier im Detail besprochen. Die in diesem Beitrag vorgestellten Tischtennisschläger sind allesamt Fertigschläger. Im Gegensatz zu selbst zusammengestellten Schlägern sind bei diesen Tischtenniskellen bereits bestimmte Belge auf einem ganz bestimmten Holz fertig montiert. Was die Vorteile und Nachteile von Fertigschlägern sind, erläutern wir dir auch.

Spieler-Typ

Der Grad deiner Erfahrung bestimmt den besten Tischtennisschläger, mit dem du dich am schnellsten verbessern kannst. Ich nehme an, du willst mehr Spiele gewinnen und dich schnell verbessern, weil du den idealen Tischtennisschläger finden willst. Ist das nicht das Ziel von jedem? Mit einem miserablen Schläger kannst du nicht dein Bestes geben.

Jedem ernsthaften Tischtennisspieler raten wir, eine Tischtenniskelle von einer guten Tischtennismarke zu kaufen. Es gibt sehr viele bekannte Tischtennismarken, welche qualitativ hochwertige Produkte herstellen. Dazu zählen Marken wie Stiga, Tibhar, Butterfly, Joola und Donic.

Wenn du ein Anfänger bist, brauchst du zunächst einen Tischtennisschläger, mit dem du den Ball immer wieder auf den Tisch bringen kannst. In diesem Stadium solltest du an deinen Grundlagen arbeiten und eine gute Schlagmechanik entwickeln. Geschwindigkeit und Spin sind jetzt noch nicht so wichtig. Dafür wird später noch genug Zeit sein.

Als fortgeschrittener Spieler, der bereits die wichtigsten Schlagtechniken beherrscht, kannst du einen schnelleren und spinorientierteren Schläger kaufen. Es sei denn natürlich, du hast einen defensiven Spielstil entwickelt. Dann kann dir eine langsamere und besser kontrollierbare Tischtenniskelle helfen.

Wie setzt sich ein Tischtennisschläger zusammen?

Es gibt zwei Hauptteile, aus denen ein Tischtennisschläger bzw. eine Tischtenniskelle besteht: das Tischtennis Holz und und jeweils ein Tischtennisbelag auf jeder Seite des Holzes.

Tischtennisholz

Das Holz besteht in der Regel aus 5 bis 9 Furnierschichten. Die einzelnen Schichten bestehen in der Regel aus verschiedenen Holzarten, können aber auch andere Materialien wie Carbon enthalten.

Abhängig von der Anzahl der Furniere (mehr bedeutet steifer) und den verwendeten Materialien (Carbon macht das Holz fester, während es gleichzeitig sehr leicht bleibt) kann das Holz flexibel oder starr sein.

Ein starres Holz überträgt die meiste Energie des Schlags auf den Ball und führt zu einem schnelleren Schläger. Ein flexibleres Schlägerblatt hingegen wird einen Teil der Energie absorbieren und den Ball langsamer schlagen lassen.

Der Holzgriff kann verschiedene Formen haben: Es gibt anatomische, konkave, konische und gerade Griffe. Ein konkaver Griff ist unten dicker, um zu verhindern, dass der Tischtennisschläger aus der Hand rutscht. Es ist bei weitem der beliebteste Griff. Der anatomische Griff ist in der Mitte breiter, damit er sich der Form deiner Handfläche anpasst, und der gerade Griff hat von oben bis unten die gleiche Breite. Wenn du dir nicht sicher bist, welchen du nehmen sollst, probiere entweder verschiedene Griffe in Geschäften oder von deinen Freunden aus oder nimm den konkaven Griff. Dieser ist der beliebteste.

Tischtennisbelag

Auf jeder Seite des Tischtennisholzes befindet sich ein Tischtennis Belag. Das ist der Teil der Tischtenniskelle, der mit dem Tischtennisball tatsächlich in Berührung kommt.

Tischtennisbeläge gibt es in einer Vielzahl von Varianten, klassisch ist der glatte Noppeninnenbelag. Es gibt aber auch die Varianten lange Noppen, mittellange Noppen oder kurze Noppen außen sowie den Anti-Topspin-Belag. Die Wahl für das ein oder andere Produkt basiert im Vereins- und Profibereich auf gefühlten Unterschieden, die sich über Nuancen ausdrücken. Jeder diese Belagarten hat unterschiedliche Spieleigenschaften. Im Hobbybereich hingegen spielt dies eine eher untergeordnete Rolle, hier entscheiden sich fast alle Spieler ganz klassisch für einen normalen Noppen-Innen-Belag.

Je nach der Griffigkeit des Belags und der Dicke des Schwamms kannst du mehr oder weniger Spin mit deinem Tischtennisschläger erzeugen. Die Härte und Griffigkeit des Belags werden durch die verwendete Technologie und die verschiedenen Behandlungen bei der Herstellung bestimmt. Ein weicherer Belag hält den Ball länger fest (Verweildauer), was ihm mehr Spin verleiht. Ein sehr griffige bzw. klebrige Belag erzeugt natürlich auch mehr Spin.

Schläger-Eigenschaften

Alle oben genannten Eigenschaften verleihen deiner Tischtenniskelle unterschiedlich viel Geschwindigkeit, Spin und Kontrolle. Hier sind einige nützliche Dinge, die du bei der Wahl deines Tischtennisschlägers beachten solltest:

Geschwindigkeit

Der Faktor Geschwindigkeit bezieht sich auf das Tempo, das man dem Tischtennisball mit dem Tischtennisschläger verleihen kann. Beachten musst du aber auch, dass die tatsächliche Geschwindigkeit des Balls vor allem auch von der Technik und Kraft abhängt, die man aufwendet, um den Ball zu schlagen.

Wenn du auf eine schnellere Tischtenniskelle umsteigst, musst du weniger Energie aufwenden musst, um dem Ball die gleiche Geschwindigkeit wie vorher zu geben. Insbesondere bei sehr billigen „Kaufhaus“-Schlägern muss man oft sehr viel Kraft aufwenden, um genügend Tempo zu erzeugen.

Spin

Wie viel Spin dein Tischtennisschläger erzeugen kann, wird im Wesentlichen durch die Tischtennisbeläge bestimmt. Aber auch das Schlägerholz spielt eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Je klebriger und weicher die Beläge sind, desto mehr Spin kannst du dem Ball geben. Dass deine Tischtenniskelle Spin erzeugen kann, ist sehr entscheidend.

Insbesondere beim Vorhand-Topspin, der einer der wichtigsten Schläge im Tischtennis ist, geht es darum viel Spin zu erzeugen, damit der Gegner den Ball nicht blocken kann. Beachten solltest du aber auch gleichzeitig, dass ein Schläger, der viel Spin erzeugen kann, gleichzeitig meistens auch empfindlicher auf gegnerischen Spin reagiert. Anfänger sollten daher anfangs keinen zu schnellen und spinnigen Schläger wählen.

Kontrolle

Wie hoch die Kontrolle eines Tischtennisschlägers ist, hängt im Wesentlichen auch von den beiden anderen Faktoren ab. Ein schnellerer oder spinfokussierter Schläger gibt dir weniger Spielraum für Fehler, was zum Verlust der Kontrolle führt. Dieses Attribut sagt dir auch, wie konstant und präzise deine Schläge sein werden.

Anfänger sollten zunächst eine langsamere, besser zu kontrollierende Tischtenniskelle wählen, während Fortgeschrittene und Profis sich für einen schnelleren Tischtennisschläger entscheiden können. Letztendlich kann die Kontrolle aber, noch mehr als die Geschwindigkeit und der Spin, durch die Geschicklichkeit und das Können des Spielers verbessert werden.

Mache dir also nicht allzu viele Sorgen, wenn dein Tischtennisschläger am Anfang etwas schwer zu kontrollieren ist. Die „Kontrollierbarkeit“ eines Schlägers ist nämlich ein sehr subjektiver Faktor und hängt vor allem von deinen spielerischen Fähigkeiten ab.

Fertigschläger oder selbst zusammengestellter Schläger?

Alle hier vorgestellten Tischtennisschläger sind sogenannte Fertigschläger. Bei diesen ist somit bereits festgelegt, aus welcher Kombination von Tischtennisholz und Tischtennisbelägen sie bestehen. Die Materialien sind auch bereits fertig zusammengestellt, du musst die Beläge also nicht extra auf das Holz kleben.

Ein Fertigschläger hat in der Regel den gleichen Belag für Vorhand und Rückhand. Meistens sind auch die Schwammstärke der Beläge und die Griffform des Holzes bereits festgelegt. Der Vorteil dabei ist, dass eine Tischtennisfirma bereits eine passende und meistens qualitativ hochwertige Auswahl aus Tischtennisholz und Tischtennisbelägen für dich getroffen hat. Du musst also nicht stundenlang recherchieren oder dich beraten lassen.

Insbesondere Anfänger, die noch wenig Erfahrung in der Auswahl von Tischtennisprodukten haben, können aber dadurch von Fertigschlägern profitieren. Hier sollte aber darauf geachtet werden, nicht zu billige Tischtenniskellen zu kaufen. Mindestens 15 € solltest du für einen anständigen Fertigschläger für Anfänger ausgeben.

Denn wenn die Qualität des Tischtennisschlägers zu gering ist, ist es schwierig, die Schlagtechniken richtig zu erlernen. Auch für Hobbyspieler oder Freizeitspieler, die keine Vereinsambitionen haben, sind Fertigschläger vollkommen ausreichend.

Auch als fortgeschrittener Spieler kannst du dich für einen fertigen Profi-Tischtennisschläger entscheiden. Beachten solltest du aber, dass es zwar viele Tischtennis-Fertigschläger auf dem Markt gibt, aber insgesamt gibt es natürlich deutlich weniger Auswahlmöglichkeiten und auch weniger Anpassungsmöglichkeiten, als wenn du dir eine eigene Kreation aus Tischtennisholz und (verschiedenen) Tischtennisbelägen suchst.

Aber die wenigen Möglichkeiten, die es gibt, sind in der Regel von hoher Qualität und erprobt und getestet. Du weißt, dass du einen wirklich anständigen Profi Tischtennisschläger bekommen wirst. Nichtsdestotrotz kann es sein, dass du als fortgeschrittener Spieler keinen geeigneten Fertigschläger findest.

Wie teuer sollte ein Tischtennisschläger sein?

Diese Frage kann nicht so einfach beantwortet werden. Von Tischtenniskellen, die insgesamt weniger als 15 € kosten, solltest du in der Regel Abstand nehmen. Diese bestehen meistens aus Materialien mit schlechter Qualität und man kann mit diesen Tischtennisschlägern oft nur sehr wenig Spin und Tempo erzeugen. Zum Erlernen der grundlegenden Schlagtechniken sind sie deshalb unbrauchbar.

Nur für Freizeitspiele auf der Steinplatte können diese preiswerten Schläger sehr nützlich sein. Als fortgeschrittener Spieler solltest du für einen guten Schläger mindestens 30 € ausgeben. Die meisten Vereinsspieler geben für ihren Schläger aber bis zu 100 € oder sogar noch mehr aus. Fertigschläger in dieser Preisklasse ist aber nicht so einfach. Die meisten Tischtenniskellen sind deutlich preiswerter.

Fazit

Es gibt wirklich sehr viele Tischtenniskellen auf dem Markt und da kann man schnell mal die Übersicht verlieren. Damit du immer den Durchblick behältst, haben wir dir hier die 10 besten Tischtennisschläger vorgestellt. Dies sind alles Fertigschläger, du kannst also nach der Lieferung sofort mit deiner neuen Tischtenniskelle anfangen zu spielen.

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her ist der Joola Carbon Pro unser Testsieger. Dieser Tischtennisschläger eignet sich ideal für Jugendspieler und Anfänger und überzeugt mit seinem sehr guten Preis.

Für fortgeschrittenere Spieler, die mehr Tempo und Spin von ihrer Tischtenniskelle erwarten, empfehlen wir den Donic-Schildkröt CarboTec 7000.

Der Nachteil bei all diesen Fertigschlägern ist, dass die Auswahl begrenzt ist. Wenn du also bereits ein erfahrener Tischtennisspieler bist und dich auch mit den Begriffen wie „Schwammstärke“ und „Griffform“ auskennst, solltest du dir überlegen, deinen eigenen Schläger mit deiner ganz individuell zusammengestellter Holz-Belag-Kombination zusammenzustellen. Auf unserer Webseite findest du viele Testberichte zu den besten Tischtennis Belägen und den besten Tischtennis Hölzern.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Was ist der beste Tischtennisschläger?

Welches der beste Tischtennisschläger ist, lässt sich nicht so einfach sagen, denn es hängt von deinen Anforderungen und Bedürfnissen ab. Rein vom Preis-Leistungs-Verhältnis her ist aus unserer Sicht aber der Joola Carbon Pro unser Testsieger. Diese Tischtenniskelle eignet sich ideal für Jugendspieler und Anfänger. Für fortgeschrittenere Spieler, die mehr Tempo und Spin von ihrer Tischtenniskelle erwarten, empfehlen wir den Donic-Schildkröt CarboTec 7000.

Wie reinige ich meinen Tischtennisschläger?

Tischtennisbeläge nutzen sich mit der Zeit ab und verlieren dadurch ihre Eigenschaften. Damit ein Tischtennisbelag und damit auch dein Tischtennisschläger möglichst lange hält, solltest du ihn regelmäßig gründlich reinigen. Am einfachsten ist es, wenn du deinen Tischtennisschläger mit einem speziellen Belagreiniger und einem Reinigungsschwamm nach jedem Gebrauch reinigst. Eine genaue Anleitung und viele weitere Tipps findest du auch in unserer Anleitung über das Reinigen von Tischtennisschlägern.

Wie schütze ich meinen Tischtennisschläger?

Es ist nicht nur wichtig, die Tischtenniskelle regelmäßig zu reinigen, du solltest sie auch vor Schmutz und Stößen schützen. Das kannst du am besten mit einer Tischtennisschläger Hülle machen. Nach jedem Gebrauch kannst du deinen Tischtennisschläger sicher in der Schlägerhülle verstauen. Die besten Tischtennisschläger Hüllen findest du hier.

Wie klebe ich einen Tischtennisbelag?

Es kann sein, dass du dich nicht für einen Fertigschläger entscheidest, sondern deine Tischtennisbelag-Holz-Kombination selber zusammenstellen möchtest. Oder du hast einen Fertigschläger gekauft und möchtest einen oder beide der Beläge austauschen. Auch das ist meistens möglich. In diesen Fällen kannst du die Tischtennisbeläge natürlich von Fachleuten austauschen lassen.

Du kannst die alten Beläge aber auch selber entfernen und deinen neuen Tischtennisbelag aufkleben. Wie du einen Tischtennisbelag klebst, haben wir in diesem Beitrag ausführlich beschrieben.

Heißt es Tischtennisschläger oder Tischtenniskelle?

Tischtennisschläger ist der Begriff, der am häufigsten für das Spielgerät des beliebten Sports gebraucht wird. Doch es gibt auch andere Begriffe, die entweder regional oder auch alltagssprachlich verwendet werden. So wird beispielsweise in manchen Teilen Ostdeutschlands Tischtenniskelle statt Tischtennisschläger gesagt.

In vielen anderen Regionen wird der Begriff Tischtenniskelle aber abwertend gesehen und steht beispielsweise für qualitativ weniger hochwertige Kaufhausschläger. Zudem wird Tischtenniskelle häufig umgangssprachlich von vielen Leuten benutzt, die nicht sehr viel Ahnung von Tischtennis haben. Andere umgangssprachliche Formulierungen für einen Tischtennisschläger sind „Ping Pong Schläger“, „TT-Schläger“ oder einfach nur „Schläger“ oder „Kelle“.

Aktuelle Angebote: Tischtennisschläger

−40%
JOOLA 54195 Carbon Pro ITTF Zugelassener Tischtennis-Schläger für Fortgeschrittene Spieler - Carbowood Technologie, mehrfarbig, one size
−27%
JOOLA Tischtennis-Set Family , 4 Tischtennisschläger + 10 Tischtennisbälle + Tasche
Seit meiner Kindheit spiele ich leidenschaftlich Tischtennis im Verein. Als Spieler, Mannschaftsführer und Trainer konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Diese möchte ich an euch anhand von Tipps weitergeben.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner