Tischtennisschläger reinigen – Tipps und Anleitung

Anfangs war der Belag noch schön griffig, sodass du deine Gegner mit einem spinnigen Topspinschlag aussteigen lassen konntest. Nach einigen Trainingssessions und Spielen verfängt sich viel Staub und Dreck an deinem Tischtennisschläger.

Wenn du möchtest, dass deine Tischtenniskelle lange hält, muss sie richtig gepflegt werden. Daher möchten wir dir heute zeigen, wie du deinen Tischtennisschläger richtig reinigst. Zusätzlich möchten wir dir einige Pflegetipps auf den Weg geben, sodass du die Lebensdauer deines Schlägers maximieren kannst.

Reinigung mit speziellen Reinigungssprays

Oft reicht einfaches Wasser nicht aus, um alle schädlichen Schmutzpartikel zu entfernen. Daher benutzen die meisten Vereinsspieler ein spezielles Belag-Reinigungsmittel.

Am besten sind da spezielle Belagreinigungssprays, die von verschiedenen Herstellern angeboten werden. Solche Sprays helfen dabei, den Schmutz, der sich ansammelt, schneller und besser zu entfernen als einfaches Wasser. Meistens sind sie entweder mit integriertem Schwammkopf oder als normale Sprühflasche erhältlich. Im letzteren Fall sollte man sich noch einen speziellen Reinigungsschwamm für Tischtennisbeläge besorgen. Solche Schwämme reinigen den Tischtennisschläger zuverlässiger als normale Haushaltsschwämme und schonen den Tischtennisbelag. Deshalb können wir jedem empfehlen, sich einen solchen Schwamm zuzulegen.

Beim Kauf solltest du unbedingt darauf achten, dass du das richtige Produkt kaufst. Einige Reinigungsmittel sind zwar günstiger als andere, haben aber eine schlechte Qualität und schaden dem Tischtennisbelag mehr als teurere Reinigungsmittel. Schaue am besten in den Rezensionen nach Erfahrungsberichten von Nutzern oder, um sicherzustellen, dass das Reinigungsmittel deinen Tischtennisbelag nicht beschädigt. Belagreinigungssprays und spezielle Reinigungsschwämme kann man in jedem Tischtennis-Fachgeschäft kaufen.

Beim Reinigen des Belags solltest du etwas von dem Reinigungsspray auf den Belag auftragen und mit dem Schwamm vorsichtig auf den ganzen Belag verteilen. Sobald du Widerstand spürst, solltest du aufhören, da dann die Belagoberfläche beschädigt werden könnte.

Hier findest du eine Empfehlung der besten Reinigungssets, die sowohl ein Reinigungsmittel als auch einen Reinigungsschwamm umfassen.

Reinigung mit Wasser und Schwamm

Wenn du mal kein Reinigungsspray zur Verfügung hast, ist eine kostengünstigere Art deinen Schlägern von Staub und Schmutz zu entfernen, ihn mit normalem Wasser und einem Schwamm zu reinigen. Du kannst einen normalen Küchenschwamm oder einen speziellen Schwamm für die Reinigung benutzen.

  1. Befeuchte deinen Schwamm mit warmem Wasser
  2. Wische mit deinem Schwamm vorsichtig über die Gummioberfläche
  3. Wiederhole die Schritte 1. und 2. solange, bis sich der Schmutz abgelöst hat

Achtung: Vermeide heftiges Schrubben, da das Gummi beschädigt werden könnte und dann nicht mehr so gut funktioniert.

Zahnbürsten-Methode

Wenn du mit einem Noppenbelag spielst, dann ist eine der effektivsten Methoden, eine Zahnbürste zu benutzen, um in schwer zugängliche Bereiche zu gelangen. Du kannst einfaches Wasser verwenden, um die Zahnbürste vor dem Gebrauch anzufeuchten, oder eine Gummiputzlösung. Die Bürsten entfernen den Schmutz effektiv. Wenn du fertig bist, lasse den Tischtennisschläger an der Luft trocknen.

Eine andere Möglichkeit ist die Reinigung der Noppen mit einer speziellen Noppenbürste.

Manche Spieler, die mit langen Noppenbelägen spielen, reinigen ihre Noppen aber nur sehr selten und wenn dann nur, um offensichtlichen Staub oder Dreck zu entfernen.

3 Tipps für die richtige Reinigung deines Schlägers

1. Verwende die richtigen Reinigungsmittel

Einige Spieler verwenden Spülmittel bei der Reinigung des Tischtennisbelags, ohne sich den Folgen bewusst zu sein. Die Inhaltsstoffe der meisten Reinigungsmittel sind stark scheuernd und bringen das Gummi dazu schnell auszutrocknen, wodurch es spröde und unbrauchbar wird. Die Verwendung von Spülmittel verkürzt die Lebensdauer des Belags stark und sollte unbedingt vermieden werden. Verwende auch keine Produkte, die Alkohol oder Bleichmittel enthalten, da sie eine ähnliche Wirkung auf den Tischtennisbelag haben.

Daher solltest du stets spezielle Reinigungsmittel verwenden, die für Tischtennisschläger gedacht sind und den Tischtennisbelag nicht ablösen. Hier findest du unseren Beitrag über die besten Reinigungssets für deinen Tischtennisschläger.

Wir empfehlen
XPD Spar-Set TT-REINIGER
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

2. Reinige auch den Schlägergriff

Grundsätzlich ist es vor allem wichtig, die Beläge des Schlägers zu reinigen. Doch auch der Schlägergriff wird beim Spielen schnell schmutzig. Die Kombination aus Körperölen, Schweiß und anderen Verschmutzungen von deinen Händen kann deinem Tischtennisholz schaden.

Daher ist es wichtig, den Schlägergriff regelmäßig an einem trockenen Tuch abzuwischen. Vermeide aber auf jeden Fall, den Griff mit dem Belagreiniger einzusprühen. Auch beim Reinigen mit Wasser sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass kein Wasser an den Griff gelangt.

3. Bewahre deinen Tischtennisschläger in einer Tasche auf

Du solltest deinen Tischtennisschläger stets in einer Tasche aufbewahren, solange er nicht in Gebrauch ist. So kannst du dir sicher sein, dass dein Tischtennisschläger auch länger hält, indem er vor der Sonne, vor Staub und vor Feuchtigkeit geschützt wird. Weiterhin ist es auch gut wissen, dass der Tischtennisbelag sich schneller abnutzt, wenn du es über lange Zeit der Umgebungsluft aussetzt. Das Gummi oxidiert, was dazu führt, dass dein Tischtennisbelag ausgetauscht werden muss. Bewahre deinen Tischtennisschläger immer in einer Schlägerhülle oder einem Schlägerkoffer auf und lasse ihn niemals über lange Zeit draußen liegen.

Hier findest du unseren Beitrag über die besten Schlägerhüllen für deinen Tischtennisschläger.

Wir empfehlen
JOOLA Unisex – Erwachsene
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Zudem kann es hilfreich sein, nach dem Spielen und Reinigen den Belag mit einer speziellen Belag-Schutzfolie zu bedecken und ihn so zusätzlich vor äußeren Einflüssen zu schützen.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

 

Warum sollte ich meinen Tischtennisschläger regelmäßig reinigen?

Du hast bestimmt schon oft bemerkt, dass du mit deinen Schlägen nicht mehr so viel Spin erzeugen kannst, wenn dein Tischtennisschläger schmutzig ist. Auch bei sehr billigen oder alten Tischtenniskellen, die du im Keller von Oma und Opa gefunden hast, ist Spinerzeugung kaum noch möglich.

Der Grund dafür ist, dass das Gummi nicht mehr so griffig ist, da sich viel Staub auf dem Belag ansammelte. Beim alten Schläger von Oma ist das Gummi wahrscheinlich schon zu alt und ausgetrocknet. Staub, Schmutz und Feuchtigkeit wirken sich auch negativ auf die Haltbarkeit des Gummis aus und führen zu einer vorzeitigen Abnutzung des Belags. Deswegen sollten Schmutz und Staubpartikeln nach jedem Gebrauch von der Belagoberfläche entfernt werden.

Welchen Belagreiniger sollte man wählen?

Früher gab es neben dem Reiniger als Sprühflasche auch noch Reinigungsschaum. Dieser ist aber inzwischen verboten, da die Reinigungsmittel keine lösungsmittelhaltigen Substanzen mehr enthalten dürfen. Ich persönlich bevorzuge einen Tischtennisreiniger als Sprühflasche und kaufe den Schwamm extra. Eine andere Möglichkeit ist es, eine Sprühflasche zu kaufen, in welcher der Schwamm bereits integriert ist.

Fazit

Wenn du deinen Tischtennisschläger mit einer der oben genannten Methoden reinigst, wird dein Belag lange halten. Wenn du jedoch denkst, dass der Belag einfach zu alt und nicht mehr zu retten ist, haben wir einen ausführlichen Tischtennisschläger-Ratgeber darüber geschrieben, wie man ein einen neuen Schläger auswählt. Je nach persönlichen Präferenzen und Spielstil sind verschiedene Schläger für den einen mehr oder weniger geeignet.

 

Schreibe einen Kommentar