Tischtennisball Test: Die 10 besten Tischtennisbälle 2022

Du kannst nicht Tischtennis spielen ohne einen Tischtennisball! Ein Tischtennisball (auch Ping Pong Ball genannt) ist neben dem Tischtennisschläger und der Tischtennisplatte das Herz des Tischtennissports.

Doch die Auswahl der besten Tischtennisbälle ist nicht ganz einfach, denn die einzelnen Bälle sehen zwar sehr ähnlich aus, unterscheiden sich aber teilweise extrem in ihren Eigenschaften.

Bei unzähligen Wettkämpfen und Trainingseinheiten im Verein habe ich Tischtennisbälle verschiedener Marken getestet. Anhand meiner Erfahrungen und den Meinungen anderer Profis stelle ich dir hier die 10 besten Tischtennisbälle vor.

Zudem gebe ich dir wertvolle Tipps, was du bei der Auswahl von geeigneten Tischtennisbällen beachten solltest. Wenn du gezielt nach Tischtennisbällen für bestimmte Zwecke suchst, kannst du dir auch unsere Artikel über die besten Tischtennis Trainingsbälle und die besten Tischtennis Wettkampfbälle anschauen!

Überblick: Die besten Ping Pong Bälle

  1. Nittaku Premium 40+ ⇒ Unser Testsieger
  2. Joola Flash 40+ ⇒ Preis-Leistungs-Sieger
  3. Nittaku J-Top 40+ ⇒ Bester Trainingsball

Die 10 besten Tischtennisbälle

1. Nittaku Premium 40+ ⇒  Unser Testsieger


Die Nittaku Premium 40+ Bälle sind seit der Einführung der Plastikbälle im Jahr 2014 ein fester Bestandteil der Tischtenniscommunity. Sie sind Plastikbälle mit Naht, die in Japan hergestellt werden und bei sehr vielen offiziellen Wettkämpfen verwendet werden.

Die Nittaku Premium Bälle sind sehr haltbar und haben einen guten Ruf für ihre absolute Rundheit und ihr gleichmäßiges Absprungverhalten. Im Vergleich zu anderen Plastikbällen kann man mit ihnen einen mittleren Spin erzeugen.

Der einzige Nachteil ist, dass sie ziemlich teuer sind, aber wenn du auf der Suche nach einem qualitativ sehr hochwertigen Ball mit langer Haltbarkeit bist, dann ist der Nittaku Premium 40+ Ball der richtige für dich.

Vorteile

  • Höchste Qualität
  • Hohes Spinpotenzial
  • Gleichmäßiges Absprungverhalten
  • Ideal für Wettkämpfe

Nachteile

  • Sehr hoher Preis

Jetzt Preis prüfen

2. Joola Flash 40+ ⇒ Preis-Leistungs-Sieger


Der Joola Flash 40+ Ball ist ein nahtloser 3-Sterne Plastikball. Er wird bei vielen Wettkämpfen verwendet und erzeugt im Gegensatz zu vielen anderen Plastikbällen einiges an Spin.

Manche Spieler sagen, dass das Spinpotenzial größer ist als beim Joola Prime. Andere hingehen meinen, dass der Joola Prime mehr Spin erzeugen kann. Probiere am besten beide Bälle aus, um dir selber ein Bild zu machen. Das Spinpotenzial ist auf jeden Fall immer noch deutlich geringer als es früher bei den meisten Zelluloidbällen war.

Geworben wird bei dem Ball damit, dass er sehr stabil ist und eine hohe Haltbarkeit besitzt. Jedoch habe ich schon häufiger in Turnieren mit diesem Ball gespielt und er ist im Gegensatz zu anderen Plastikbällen wie dem Joola Prime häufiger kaputtgegangen.

Nichtsdestotrotz ist der Joola Flash ein Premium Ball, den viele Spieler aufgrund seiner relativ ähnlichen Spieleigenschaften wie Zelluloidbälle lieben. Er ist ein qualitativ sehr guter hochwertiger Plastik-Ball für den Wettkampf, mit guten Werten bei Spin und Geschwindigkeit sowie einem gleichmäßigen Absprungverhalten.

Vorteile

  • Exzellente Qualität
  • Gutes Spinpotenzial
  • Ideal für Wettkämpfe

Nachteile

  • Hoher Preis
  • Geht schnell kaputt

Jetzt Preis prüfen

3. Nittaku J-Top 40+ ⇒ Bester Trainingsball


Der Nittaku J-Top Tischtennisball ist ein Plastikball mit Naht, der genau wie der Nittaku Premium eine hervorragende Qualität bietet. Der Ball steht nicht nur an der Nummer 1 unserer Tischtennis Trainingsball-Empfehlungen, er ist auch besser als viele 3-Sterne Bälle.

Wer nach einer günstigeren Version des Nittaku Premium sucht, welche ähnliche Spieleigenschaften hat, der ist hier an der richtigen Stelle. Zudem ist der Nittaku J-Top auch sehr lange haltbar, was den etwas hohen Preis akzeptabel macht.

Vorteile

  • Exzellente Qualität
  • Lange Haltbarkeit
  • Sehr gute Spieleigenschaften

Nachteile

  • Hoher Preis

Jetzt Preis prüfen

4. Tibhar Syntt NG 40+ ABS


Ein weiterer hochwertiger ABS-Plastikball kommt von der Marke Tibhar. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Tibhar Syntt 40+ bietet er eine deutlich längere Haltbarkeit sowie ein gleichmäßigeres Absprungverhalten. Daher wird auch dieser Ball immer häufigen in Wettkämpfen eingesetzt.


Jetzt Preis prüfen

5. Joola Prime 40+ ABS


Der Joola Prime ist ein weiterer sehr guter 3-Sterne Plastikball mit Naht. Es ist der Ball, mit dem ich bislang am häufigsten gespielt habe. Es ist mein persönlicher Lieblingsball.

Der Joola Prime wird mit Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer (kurz: ABS) hergestellt. Durch diese neue Art von Tischtennismaterial hat der Ball eine verbesserte Rundheit und Haltbarkeit gegenüber anderen Plastikbällen.

Der Ball ist sehr schnell und hart und gibt eine gute Rückmeldung beim Schlagen des Balls. Was mich zudem sehr überzeugt hat ist die extreme Haltbarkeit. Ich kann mich an keinen einzigen Ball erinnern, der uns kaputtgegangen ist, was auch an dem ABS-Material liegt.

In Sachen Spinpotential sind sich Experten uneins. Manche meinen, dass der Joola Prime ein höheres Spinpotenzial als beispielsweise der Joola Flash hat, andere meinen genau das Gegenteil. Probiere am besten selber verschiedene Bälle, um dir ein Bild von ihren Spieleigenschaften zu machen!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Joola Prime ein fantastischer Ball ist, bei dem du nicht viel falsch machen kannst.

Vorteile

  • Sehr hohe Qualität
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Lange Haltbarkeit
  • Gleichmäßiges Spielverhalten

Nachteile

  • Hoher Preis
  • Geringeres Spinpotenzial

Jetzt Preis prüfen

6. Gewo Select Pro 40+ ABS


Der Gewo Select Pro hat sehr ähnliche Eigenschaften wie der Joola Prime. Er ist ein sehr haltbarer Ball mit gleichmäßigen Spieleigenschaften. Zudem besteht er genau wie der Joola Prima aus ABS-Material. Auch von der Qualität her steht der dem Joola Prime in nichts nach.


Jetzt Preis prüfen

7. Joola Magic ABS 40+


Joola Magic ist ein Trainingsball, der ebenfalls das gleiche ABS-Material wie Joola Prime verwendet. Egal, ob du Trainingsbälle für Multiball-Übungen oder für deinen Tischtennis-Roboter suchst, diese Bälle werden dich nicht enttäuschen.

Der Joola Magic hat eine ordentliche Härte, Geschwindigkeit, Spin und Haltbarkeit, ist aber eben nicht so gut wie der Joola Prime. Dafür sind die Bälle günstiger als die Joola Prime Bälle, was sie zu einem sehr guten Trainingsball machen. Die Bälle sind sehr gut ausbalanciert, bieten einen gleichmäßigen Absprung, eine gleichmäßige Geschwindigkeit und gutes Spinpotenzial.

Die Joola 2-Sterne 40+ Trainingsbälle sind insbesondere eine optimale Wahl, wenn du mit Joola Prime Bällen in Wettkämpfen spielst. Der Joola Magic gehört definitiv zu den besten Trainingsbällen auf dem Markt.

Vorteile

  • Sehr gute Qualität
  • Gut ausbalanciert
  • Lange Haltbarkeit
  • Akzeptabler Preis

Nachteile

  • Keine

Jetzt Preis prüfen

8. Sanwei 40+ ABS


Der Sanwei ABS 40+ Ball ist ein 1-Sterne Plastikball mit Naht. Er bietet zwar nicht die gleiche Qualität wie 2-Sterne Trainingsbälle, dafür hat er jedoch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Er hat sehr gleichmäßige Spieleigenschaften und überzeugt vor allem durch eine sehr lange Haltbarkeit. Wer nicht viel Geld in Trainingsbälle investieren und trotzdem mit qualitativ hochwertigen Bällen trainieren möchte, für den ist der Sanwei 40+ ABS genau der richtige Ball!

Vorteile

  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Gleichmäßige Spieleigenschaften
  • Lange Haltbarkeit

Nachteile

  • Weniger Qualität als 2-Sterne-Bälle

Jetzt Preis prüfen

9. Tibhar Basic 40+ Syntt NG ABS


Der Tibhar Basic 40+ ist ein weiterer solider Trainingsball. Er zeichnet sich durch eine gute Mischung aus Rundheit, Härte und Haltbarkeit aus.

Die NG-Bälle bieten einen hohen und sehr gleichmäßigen Ballabsprung, wodurch sie optimal für Trainingseinheiten sind. Sie sind etwas weniger spinfreudig als viele andere Trainingsbälle, weshalb sie aber gut für Anfänger geeignet sind.

Vorteile

  • Gut ausbalanciert
  • Gleichmäßiger Ballabsprung

Nachteile

  • Wenig Spinpotenzial

Jetzt Preis prüfen

10. Donic Coach P40+ 2-Stern


Der Donic Coach P40+ 2-Sterne Tischtennisball ist die Weiterentwicklung des Donic Coach 1 Sterne Ball und hat eine höhere Qualität bei fast gleichem Preis. Dadurch ist er ein idealer preiswerter Trainingsball für Vereinsspieler und Freizeitspieler. Er hat ein gleichmäßiges Ballabsprungverhalten und hat auch eine lange Haltbarkeit.

Mit einer großen 120er Box kannst du ein sehr effektives Tischtennistraining mit Balleimerübungen, Aufschlagtraining und Tischtennisrobotern ausführen. Die Bälle sind in weiß und orange verfügbar.

Vorteile

  • Exzellentes Preis-Leistungsverhältnis
  • Ideal für Vereinstraining
  • Gleichmäßiger Ballabsprung
  • Lange Haltbarkeit
  • Zelluloidfrei

Nachteile

  • Keine

Jetzt Preis prüfen

Eine kurze Geschichte des Tischtennisballs

Tischtennis wurde in den späten 1800er Jahren im viktorianischen England erfunden. Die ersten Tischtennisbälle waren aus Gummi und Kork, aber einige improvisierten und spielten sogar mit Golfbällen oder Bällen aus Schnur.

1901 reiste der Engländer James Gibb in die Vereinigten Staaten und entdeckte einige leichte Zelluloidbälle, von denen er dachte, dass sie sich perfekt zum Tischtennisspielen eignen würden.

1926 wurde der Internationale Tischtennisverband (ITTF) gegründet Damals wurden Wettkampf-Tischtennisbälle auf einen Durchmesser von 38 mm standardisiert und aus Zelluloid hergestellt.

Mit der Zeit wurde das Spiel durch Fortschritte bei den Schlägern immer schneller. Für die Olympischen Spiele 2000 in Sydney erhöhte die ITTF die Größe des Tischtennisballs von 38 mm auf 40 mm.

Das sollte den Ball für Fernsehkameras besser sichtbar machen und das Gameplay verlangsamen, um das Spiel für die Zuschauer unterhaltsamer zu machen. Heute beschriftet man die Zelluloidbälle deshalb als „40mm“ Bälle (oder auch nur „40“).

Im Jahr 2014 änderte die ITTF das Material der Tischtennisbälle von Zelluloid auf nicht brennbares Plastik. Diese Plastikbälle sind nur etwas größer im Durchmesser als die alten Zelluloidbälle, weshalb sie als „40+“-Bälle bezeichnet werden.

Tischtennisbälle Ratgeber: Die wichtigsten Kaufkriterien

Tischtennis ist ein Sport, der für alle Altersgruppen geeignet ist. Er bietet eine hervorragende Möglichkeit, sich mit Familie und Freunden zu vergnügen und gleichzeitig einen gesunden Lebensstil zu fördern.

Tischtennis ist nicht nur eine sehr unterhaltsame Sportart, sondern schärft auch die Reaktionsfähigkeit und Reflexe.

Die Wahl der richtigen Tischtennisbälle kann das Spielgeschehen entscheidend beeinflussen und über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Deshalb ist es wichtig, dass du vor dem Kauf die grundlegenden Eigenschaften der Ping Pong Bälle berücksichtigst.

Im Folgenden findest du einen Kaufratgeber mit allem, was du wissen musst, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können.

Regelkunde
Die ITTF (der internationale Tischtennisverband) hat sehr strenge Anforderungen an Tischtennisbälle, mit sehr geringen Abweichungsmöglichkeiten bei der Herstellung.
Die derzeitige Politik der ITTF sieht vor, dass Tischtennisbälle in Bezug auf Größe, Gewicht, Absprungverhalten, Härte, Farbe, Form, Dicke, sogar Etikettierung und Beschriftung genormt sind.
Wettkampf-Tischtennisbälle müssen diesen Normen entsprechen, aber auch die meisten anderen Ping Pong Bälle erfüllen diese.

Tischtennisbälle Material

Nach den internationalen Regeln muss ein Tischtennisball entweder aus Zelluloid oder einem anderen ähnlichen Plastikmaterial bestehen.

Früher gab es nur Tischtennisbälle aus Zelluloid, im Jahr 2014 wurden aber die neuen Plastikbälle eingeführt, da Zelluloidbälle entflammbar sind und bei der Produktion als giftig und umweltschädlich gelten.

Manche Tischtennisverbände erlauben heutzutage nur noch Plastikbälle, um eine Einheitlichkeit im Spiel zu gewährleisten. Nichtsdestotrotz findet man aber immer noch Zelluloidbälle auf dem Markt, diese werden aber immer seltener.

Um zwischen Plastik- und Zelluloidbällen zu unterscheiden, prüfe die Verpackung auf 40 oder 40+. Wenn es 40 ist, dann sind Zelluloidbälle in der Verpackung und bei 40+ sind es Plastik-Tischtennisbälle.

In unserem Ratgeber über das Material von Tischtennisbällen gehen wir auf die verschiedenen Arten von Tischtennisbällen genauer ein und erläutern deren Vor- und Nachteile.

Tischtennisball Gewicht

Das offizielle Gewicht eines Tischtennisballs sollte 2,7 Gramm betragen. Allerdings darf ein Ping Pong Ball zwischen 2,67 und 2,77 Gramm wiegen. Die ITTF nimmt eine Probe von 24 Bällen, wobei der Mittelwert zwischen 2,69 und 2,76 Gramm liegen muss und nicht mehr als einer von 24 Bällen außerhalb des zulässigen Bereichs liegen darf.

Tischtennisball Form und Durchmesser

Ein offizieller Wettkampf-Tischtennisball muss rund sein und sollte einen Durchmesser von 40 mm haben. Allerdings gibt es bei der Herstellung immer ein gewisses Maß an Abweichungen, deshalb sollte ein Plastik-Tischtennisball zwischen 40 mm und 40,6 mm liegen.

Beim Qualitätscheck der Bälle muss der mittlere Durchmesser zwischen 40 und 40,5 mm liegen. Weitere Informationen findest du unserem Ratgeber über den Durchmesser von Tischtennisbällen.

Tischtennisball Sprungverhalten

Die ITTF hat festgelegt, dass ein Zelluloid-Tischtennisball auf eine Mindesthöhe von 240 mm und eine Höchsthöhe von 260 mm zurückspringen muss, wenn er aus einer Höhe von 30,5 cm auf einen Stahlblock fallengelassen wird. Für Plastikbälle gilt als oberer Grenzwert die Höhe 265 mm.

Tischtennisball Farbe

Tischtennisbälle

Die Tischtennisbälle müssen weiß oder orange sein, damit sie gut sichtbar sind, und die Oberfläche muss matt sein und darf nicht glänzen. Zu beachten ist zudem, dass sich die wesentliche Farbe der getragenen Sportkleidung bei offiziellen Wettkämpfen von der Farbe des Tischtennisballs unterscheiden muss.

Ping Pong Bälle, die du nicht für offizielle Turniere einsetzen willst, können natürlich auch jede andere Farbe haben oder auch mehrfarbig sein. Hier findest du die besten bunten Tischtennis Bälle.

Tischtennisball Stempel

Der Stempel auf der Oberfläche des Balles darf eine Fläche von maximal 280 mm² einnehmen und nur bestimmte Angaben enthalten:

  • Markenname
  • „Made in“, gefolgt vom Land der Herstellung.
  • Beschriftung: Bälle müssen entweder mit „40“ oder „40mm“ für Zelluloidbälle und „40+“ für Plastikbälle beschriftet sein.
  • Sterne-Bewertung: Auch die Sternebewertung muss auf dem Tischtennisball zu sehen sein. ITTF-Bälle dürfen keine höhere Sternenbewertung als 3 verwenden.
  • ITTF-Zulassung

Tischtennisbälle Sternbewertungen: Was bedeuten sie?

Tischtennisbälle erhalten eine Anzahl von Sternen, von 1 bis 3. Bälle mit 3 Sternen sind von höchster Qualität und sind am haltbarsten, weshalb sie vor allem für offizielle Wettkämpfe verwendet werden.

  1. Ping Pong Bälle mit 1 Stern haben eine vergleichsweise schlechte Qualität und können auch schneller kaputtgehen. Sie sind aber für Freizeit- und Hobbyspieler oft ausreichend. Manche Bälle, die nur als Spielzeugbälle, Bier-Pongbälle oder ähnlichem gedacht sind, haben oft gar keine Sterne.
  2. 2-Sterne-Bälle sind von mittlerer Qualität, dafür aber deutlich preiswerter als die 3-Sterne-Bälle. Diese werden daher meistens als Trainingsbälle eingesetzt.
  3. Bälle mit drei Sternen sind in der Regel von besserer Qualität und um von der ITTF zugelassen zu werden, müssen sie strenge Tests durchlaufen und die offiziellen ITTF-Bestimmungen für Turnierspiele erfüllen.
Unser Rat
Es ist wichtig zu wissen, dass die Sterne auf Ping Pong Bällen nicht offiziell oder standardisiert sind; jeder Hersteller vergibt seine eigenen Sterne, und Sterne sind kein unabhängiges Maß für die Qualität. Tatsächlich geben manche Hersteller ihren Tischtennisbällen vier oder fünf Sterne, aber sie sind nicht qualitativ hochwertiger als die drei Sterne anderer Marken.

Die aktuell von der ITTF genehmigten Tischtennisbälle sind auf der ITTF-Website aufgelistet. Die Zulassungsliste wird etwa alle sechs Monate aktualisiert, so dass selbst ein alter Ball mit einem ITTF-Stempel nicht mehr zugelassen werden kann.

Die besten Tischtennisbälle Marken

Tischtennisbälle werden von vielen Top-Tischtennismarken hergestellt. Im Folgenden stellen wir dir die besten Marken für Tischtennisbälle vor:

  • Joola: Joola hat seinen Sitz in Deutschland und ist eine der Marken, die Anfang der 1950er Jahre für die ersten Tischtennistische verantwortlich waren. Im Jahr 2018 wurde das Unternehmen von der amerikanischen Firma Sport Squad Inc. übernommen. Joola Tischtennisbälle werden von Experten und Amateuren gleichermaßen hoch gelobt.
  • Nittaku: Das in Japan ansässige Unternehmen Nittaku stellt seit 1920 Tischtennisausrüstung her. Der Nittaku Premium Ball gilt als derzeit bester Tischtennisball weltweit, und Nittaku hat zudem Wettkampfbälle für zahlreiche internationale Turnier gestellt. Das Verdienst von Nittaku liegt in der umfangreichen Forschung und dem hervorragenden Herstellungsprozess.
  • Donic: Donic ist einer der größten Hersteller von Tischtennisbällen in Deutschland. Donic produziert nicht nur Tischtennisbälle für Hobbyspieler, sondern auch qualitativ hochwertige Trainings- und Wettkampfbälle.
  • Gewo: Gewo ist neben Joola und Donic einer der führenden deutschen Marken von Tischtennisbällen. Das Unternehmen stellt Tischtennisplatte für verschiedene Zwecke her. Darunter befinden sich neben hochwertigen Trainingsbällen auch Wettkampf-Plastikbälle und Outdoor-Bälle.
  • Sanwei: Die chinesische Firma Sanwei ist besonders für seine Tischtennisbeläge und Tischtennishölzer, aber auch für seine sehr guten Tischtennisbälle bekannt. Der Sanwei ABS Plastikball gilt als einer der derzeit besten Plastik Tischtennisbälle und wird von vielen Profis verwendet.

Fazit

Ganz gleich, ob du die besten Tischtennisbälle für ein Turnier oder für die Einführung deines Kindes in den Tischtennissport suchst, es gibt eine Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten. Es ist wichtig, dass du deine persönlichen Bedürfnisse und dein Leistungsniveau berücksichtigst, bevor du eine Wahl triffst.

Es gibt sowohl teure 3-Sterne-Bälle für Turniere und andere Wettkämpfe, 2-Sterne-Bälle zum trainieren und 1-Sterne-Bälle für Freizeittischtennis.

Wir hoffen, dass dir unser Ratgeber geholfen hat, eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen und du mit deiner Auswahl zufrieden bist! Schau dir auch die unserer Meinung nach 10 besten Tischtennisschläger an.

Denn Tischtennisbälle ohne Tischtennisschläger ist wie Fußball spielen ohne Beine. Wir haben zudem auch verschiedene Tischtennisplatten für dich untersucht und miteinander verglichen. Die Testberichte findest du auf unserer Website.

FAQ: Häufig gestellte Fragen über Tischtennisbälle

Welcher Tischtennisball ist der beste?

Als aktuell bester Tischtennisball gilt der Nittaku Premium Tischtennisball. Die Nittaku Premium Bälle haben exzellente Spieleigenschaften und sind zudem sehr haltbar. Der einzige Nachteil ist der hohe Preis. Doch wer sich die Bälle leisten kann, wird nicht enttäuscht werden!

Wo kann man Tischtennisbälle kaufen?

Tischtennisbälle kann man ideal und bequem online bestellen. Neben Amazon bieten auch viele Tischtennis-Fachgeschäfte oder auch Sport-Fachgeschäfte Tischtennisbälle an. Bekannte Anbieter sind beispielsweise TT-Shop, Sport-Thieme und Otto.

Auch in Kaufhäusern kannst du Tischtennisbälle kaufen. Diese haben aber häufig keine gute Qualität. Am besten sind die 10 Tischtennisbälle, die du oben in diesem Artikel findest.

Was sind die besten Tischtennisbälle zum Trainieren?

2-Sterne-Tischtennisbälle sind optimal zum trainieren, da sie preiswerter als die 3-Sterne-Bälle sind, aber trotzdem eine gute Qualität haben. Natürlich kann man auch mit 3-Sterne-Bällen üben, aber diese sind in der Regel eher für Wettkämpfe und Turniere geeignet. In Trainingsspielen zur Vorbereitung auf Wettkämpfe sollte man natürlich auch die Wettkampfbälle verwenden. Als besten Trainingsball empfehlen wir dir den Nittaku J-Top 40+.

Wie lange halten Tischtennisbälle?

Ein Tischtennisball besteht aus Plastik oder Zelluloid und bekanntermaßen sind beide Materialien nicht unzerstörbar. Manchmal zerbrechen Tischtennisbälle oder bekommen Risse und dann musst du sie austauschen. Zudem nutzen sich Tischtennisbälle ab, je öfter du mit ihnen spielst.

Dann verändern sich ihre Eigenschaften ein wenig, insbesondere können die Bälle dann weniger Spin und Tempo aufnehmen. Aus diesen Gründen ist es ratsam, zum trainieren keine teuren Wettkampfbälle, sondern gute 2-Sterne-Trainingsbälle zu verwenden.

Tischtennisbälle können aber auch gereinigt werden, um die Oberflächenbeschaffenheit etwas zu erhalten. Benutze dabei aber keine Seife, Schrubber oder Reinigungsmittel, um das Etikett des Herstellers und die Oberflächenbeschaffenheit zu erhalten.

Um einen Tischtennisball zu reinigen, benutze ein weiches, in Wasser getauchtes Tuch oder einen Wattebausch, um Scheuerspuren mit einer leichten kreisenden Bewegung zu entfernen.

Egal ob deine Tischtennisbälle aus Plastik oder Zelluloid sind, du solltest sie zudem bei moderaten Temperaturen und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt lagern. UV-Strahlen beschädigen und zersetzen sowohl Zelluloid als auch Plastikmaterialien.

Wie viele Tischtennisbälle sind in einer Packung?

Tischtennisbälle gibt es in Sets, die von 3 bis zu 120 Bällen reichen. Bei dem Kauf von Tischtennisbällen sollte man berücksichtigen, wie viele man überhaupt benötigt. Wer nur selten Tischtennis spielt, braucht auch keine Großpackung zu kaufen.

Ambitionierte Vereinsspieler, die auch gerne mit Balleimer trainieren, sollten daher viele Tischtennisbälle zur Verfügung haben. Denn Tischtennisbälle gehen auch schnell kaputt oder verloren und größere Packungen sind vom Preis-Leistungsverhältnis günstiger.

Was ist ein Ping Pong Ball?

Ping Pong ist eine andere Bezeichnung für Tischtennis und wird häufig umgangssprachlich verwendet. Parallel dazu werden Tischtennisbälle auch oft als Ping Pong Bälle bezeichnet. Ein Ping Pong Ball ist aber nichts anderes als ein ganz normaler Tischtennisball.

Welche Tischtennisbälle eignen sich für draußen?

Prinzipiell kannst du natürlich jeden Tischtennisball auch draußen verwenden. Besonders bei teuren Bällen ist es jedoch schade, da sie schnell schmutzig werden können und schneller ihrer Eigenschaften verlieren. Zudem sind Tischtennisbälle sehr leicht und daher anfällig für äußere Einflüsse wie Wind. Daher gibt es auch spezielle Outdoor-Tischtennisbälle, welche etwas schwerer und daher auch windresistenter sind.

Wofür kann ich Tischtennisbälle außer für Tischtennis noch verwenden?

Auch wenn man beim Anblick eines Tischtennisballs zuerst an Tischtennis denkt, kann man sie auch für ganz andere Zwecke verwenden, z. B. für Tischtennis-Bingo, bei dem man Buchstaben und Zahlen auf die Bälle schreibt, für verschiedene künstlerische Projekte oder für naturwissenschaftliche Projekte in der Schule, bei denen man die Bälle zur Demonstration grundlegender wissenschaftlicher Prinzipien verwenden kann. Sie sind auch für Partyspiele wie Bier-Pong sehr beliebt!

Kann man Tischtennisbälle ausbeulen?

Ja, du kannst einen Tischtennisball mit Delle wieder reparieren! Wenn dein Ping Pong Ball nur leicht eingedellt ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten, ihn wieder rund zu bekommen. Lies hierzu unseren Ratgeber zum Reparieren von Tischtennisbällen.

Insbesondere die Warmwassermethode ist sehr beliebt. Doch man kann nicht jeden Tischtennisball wieder ausbeulen. Wenn die Delle zu tief ist und der Ball einen Riss hat, dann ist er Ball für immer verloren und du musst dir einen neuen Tischtennisball kaufen.

Die besten aktuellen Angebote – Tischtennisbälle

Seit meiner Kindheit spiele ich leidenschaftlich Tischtennis im Verein. Als Spieler, Mannschaftsführer und Trainer konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Diese möchte ich an euch anhand von Tipps weitergeben.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner