Die besten Tischtennis Roboter 2022 – Test & Ratgeber

Wenn du dich im Tischtennis verbessern willst, wirst du wohl oder übel trainieren müssen. Doch manchmal kann es sein, dass dir ein geeigneter Trainingspartner fehlt. Dann kann ein Tischtennis Roboter genau das Richtige für dich sein.

Doch was sind die besten Tischtennis Roboter? Mit dieser Frage haben wir uns intensiv beschäftigt und die unterschiedlichen Modelle untersucht und verglichen.

Als Ergebnis stellen wir dir in unserem Tischtennis Roboter Test die 8 besten Tischtennis Roboter vor! Wenn du auf der Suche nach einem Tischtennis Roboter bist garantieren wir dir, dass du hier einen geeigneten finden wirst!

Das Wichtigste in Kürze

  • Tischtennis Roboter sind Maschinen, die auf der Tischtennisplatte stehen oder hinter dem Tisch angebracht werden. Sie können je nach Qualität und Art der Maschine Tischtennisbälle in verschiedenen Spinvariationen, Ballgeschwindigkeit, Frequenzen und Platzierungen ausspucken. Häufig können die verschiedenen Einstellungen mit einer mitgelieferten Fernbedienung gesteuert werden.
  • Heutzutage gibt es sehr viele verschiedene Arten von Tischtennis Robotern und es kann sehr schwer sein, die beste Ballmaschine zu finden. Wir haben die Tischtennis Ballmaschinen in die zwei Kategorien „Tischtennis Roboter ohne automatische Ballrückführung“ sowie „Tischtennis Roboter mit automatischer Ballrückführung“ unterteilt. In diesen beiden Kategorien stellen wir dir die unserer Meinung nach jeweils zwei besten Ballmaschinen vor, um dir die Suche zu erleichtern.

Die besten Tischtennis Roboter ohne automatische Ballrückführung

1. Donic Robo Pong 1055


MarkeDonic
ModellRobo Pong 1055
Maße53x33x23cm
Gewicht4,2 kg
Ballkapazitätca. 200 Bälle (Plastik oder Zelluloid)
Spin- und SchlagauswahlTopspin, Sidespin, Unterschnitt, Schupf, Konter und Aufschlag
Platzierunganpassbar durch Stellung des Roboters auf dem Tisch sowie Oszillator
Flugkurveja (21 Positionen)
Oszillatorja (4 Stufen)
Ballgeschwindkeitbis zu 160 km/h (30 Stufen)
Ballauswurffrequenz1 bis 170 Bälle/min
Programmierbar?ja, und zusätzlich 64 vorprogrammierte Übungen
Automatische Ballrückführungnein

Der Donic Robo Pong 1055 ist unser Favorit der Tischtennis Roboter ohne automatische Ballrückführung. Er ist ein sehr kleiner und handlicher Roboter ohne automatische Ballrückführung. Sein Ballkorb hat mit 200 Bällen eine sehr große Kapazität, an die aktuell kein anderer Roboter ohne automatische Ballrückführung herankommt.

Programmierbarer Roboter

Abgesehen von der fehlenden automatischen Ballrückführung ist der Robo Pong 1055 ansonsten sehr identisch zum Robo Pong 2055. Er kann Überschnittbälle, Unterschnittbälle und Seitschnittbälle spielen. Zudem besitzt er 21 Oszillatorpositionen und du hast unzählige Möglichkeiten, die Platzierung, Flugbahn, Frequenz und das Tempo der Bälle zu variieren. Zudem hat er 64 voreingestellte Übungen und ist überraschenderweise sogar programmierbar!

Für jeden geeignet

Der Robo Pong 1055 ist ein exzellenter Tischtennis Roboter zu einem unschlagbaren Preis. Er überzeugt vor allem mit den sehr vielen Funktionen, der hohen Ballkapazität und der Programmierbarkeit. Dadurch kann er von allen Spielern sehr gut genutzt werden. Ein Auffangnetz wird zwar nicht mitgeliefert, aber dieses kannst du dir separat dazubestellen, wenn du es benötigst. Hier geht es zu weiteren Informationen über den Donic Robo Pong 1055.

Vorteile

  • Sehr viele Einstellungsmöglichkeiten
  • Einfacher Aufbau
  • Für Anfänger und Profis geeignet
  • Fairer Preis
  • Programmierbar
  • Sehr große Ballkapazität

Nachteile

  • Keine automatische Ballrückführung
  • Kein Auffangnetz mitgeliefert

Jetzt Preis prüfen

2. Joola Shorty



MarkeJoola 
ModellShorty
Maße30x24x55 cm
Gewicht7 kg
Ballkapazitätca. 150 Bälle (nur Plastikbälle)
Spin- und Schlagauswahl8 verschiedene Rotationsarten, Aufschläge
Platzierunganpassbar durch Stellung des Roboters auf dem Tisch sowie Oszillator
Flugkurveregulierbar
Oszillatorja
Ballgeschwindkeit8 Stufen
Ballauswurffrequenz25 bis 85 Bälle/min (9 Stufen)
Programmierbar?nein
Automatische Ballrückführungnein

Der Joola Shorty ist ein weiterer sehr guter Roboter ohne automatische Ballrückführung. Der kompakte Roboter wird vormontiert geliefert und du kannst ihn unkompliziert einrichten und irgendwo auf der Tischtennisplatte aufstellen.

Große Ballkapazität und Ballauffangnetz

Dass ca. 150 Bälle in den Ballbehälter passen, ist ein Vorteil gegenüber meisten anderen Robotern ohne automatische Ballrückführung. Denn dadurch ist ein sehr langer Betrieb der Ballmaschine auch ohne automatische Ballrückführung gewährleistet. Trotzdem wird ein Ballauffangnetz mitgeliefert und du kannst dieses hinter der Platte aufspannen, um die Bälle aufzufangen und nicht so viel sammeln zu müssen.

Sehr viele Funktionen

Die Anzahl der Funktionen des Joola Shorty ist äußerst gut. Er kann sowohl Topspin, Unterschnitt, Seitschnitt als auch Kombinationen aus den verschiedenen Spinarten spielen. Auch die Flugbahn, die Geschwindigkeit und die Ballauswurffrequenz der Bälle kannst du einstellen. Zudem gibt es eine eingebaute Oszillatorfunktion, wodurch die Bälle nacheinander auf verschiedene Stellen der Platte gespielt werden können.

Ideal für Anfänger und Profis

Durch die vielen verschiedenen Funktionen ist der Joola Shorty sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Spieler geeignet. Da er nicht programmierbar ist und insgesamt auch weniger Einstellungsmöglichkeiten als der Donic Robo Pong 1055 hat, belegt er bei uns aber nur den 2. Platz. Hier findest du weitere Informationen über den Shorty.

Vorteile

  • Sehr einfache Handhabung
  • Sehr viele Funktionen
  • Große Ballkapazität
  • Ideal für Anfänger und Profis
  • Fairer Preis

Nachteile

  • Keine automatische Ballrückführung

Jetzt Preis prüfen

3. Tibhar Robo Pro Junior


MarkeTibhar
ModellRobo Pro Junior
Maße52x24x30cm
Gewicht2,8 kg
Ballkapazitätca. 100 Bälle (Plastik oder Zelluloid)
Spin- und SchlagauswahlUnterschnitt, Überschnitt, ohne Schnitt
Platzierunganpassbar durch Stellung des Roboters auf dem Tisch sowie Oszillator
Flugkurveregulierbar
Oszillatorja (4 Stufen)
Ballgeschwindkeit6 Stufen
Ballauswurffrequenz28 bis 80 Bälle/min (6 Stufen)
Programmierbar?nein
Automatische Ballrückführungnein

Der Tibhar Tischtennis Roboter Robo Pro Junior ist ein weiterer hochwertiger Tischtennis-Roboter ohne automatische Ballrückführung, der sich insbesondere durch seine leichte Handhabung auszeichnet. Er lässt sich leicht zusammenbauen und muss anschließend nur auf der Tischtennisplatte platziert werden.

Oszillatorfunktion

Sowohl die Frequenz des Ballauswurfes als auch die Rotationsstärke (Unterschnitt und Überschnitt) lassen sich per mitgelieferten Fernbedienung steuern. Die Maschine umfasst ca. 100 Tischtennisbälle, wobei es egal ist, ob es Plastikbälle oder Zelluloidbälle sind. Zudem besitzt er einen eingebauten Oszillator und kann daher den Ball nacheinander auf verschiedene Positionen des Tisches platzieren.

Nachteilig ist, dass er nur in der Lage ist, entweder Unterschnitt oder Überschnitt zu spielen. Ein überraschender Schnittwechsel während eines Durchgangs ist daher nicht möglich. Auch Seitschnittbälle kann der Roboter nicht spielen.

Ideal für Anfänger

Da die Bälle aber sehr konstant und in einem moderaten Tempo ausgespuckt werden können, eignet sich der Robo Pro Junior sehr gut, um als Anfänger neue Schlagtechniken zu erlernen. Auch fortgeschrittene Spieler können ihn aufgrund der Oszillationsfunktion in ihr Training einbauen.

Im Vergleich zu dem Donic Robo Pong 1055 und dem Joola Shorty ist er zwar nur halb so teuer, besitzt aber auch viel weniger Funktionen, weshalb er bei uns nur auf Platz 3 der Bestenliste landet. Wenn du noch mehr über den Tibhar Robo Pro Junior erfahren möchtest, kannst du dir auch unseren ausführlichen Testbericht anschauen.

Vorteile

  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr viele verschiedene Funktionen
  • Extrem einfacher Aufbau
  • Oszillationsfunktion

Nachteile

  • Nur wenig Spinauswahlmöglichkeiten
  • Keine automatische Ballrückführung

Jetzt Preis prüfen

4. Joola Buddy V300


MarkeJoola
ModellBuddy V300
Maße48x28x28 cm
Gewicht1,1 kg
Ballkapazitätca. 100 Bälle (Plastik oder Zelluloid)
Spin- und SchlagauswahlÜberschnitt und Unterschnitt (jeweils 5 Stufen)
Platzierunganpassbar durch Stellung des Roboters auf dem Tisch sowie Oszillator
Flugkurvedurch Kippfuß regulierbar
Oszillatorja (8 Stufen)
Ballgeschwindkeitnicht einstellbar
Ballauswurffrequenz20 bis 70 Bälle/min (8 Stufen)
Programmierbar?nein
Automatische Ballrückführungnein

Der Buddy V 300 Tischtennis-Roboter von Joola ist eine sehr handliche und leichte (1,1 kg) Ballmaschine. Sie umfasst bis zu 100 Tischtennisbälle und ist auch geeignet für Plastikbälle. Der Roboter ist sehr einfach und schnell aufzubauen, da er nur aus wenigen Teilen besteht, die nur zusammengesteckt werden müssen.

Grundlegende Funktionen

Der Buddy V300 kann Unterschnitt- und Überschnittbälle in jeweils 5 verschiedenen Stufen spielen. Zudem besitzt er einen eingebauten Oszillator und kann daher den Ball nacheinander auf verschiedene Positionen des Tisches platzieren. Zudem kann die Frequenz des Ballauswurfes in verschiedenen Stufen eingestellt werden, was sehr praktisch ist. Nachteilig an dieser Ballmaschine ist jedoch, dass die Geschwindigkeit der Bälle, die aus der Maschine kommen, sehr hoch ist. Das kann insbesondere für Kinder und Anfänger ein Problem darstellen. Außerdem bleiben manchmal Bälle in dem Roboter stecken oder fliegen unpräzise.

Ideal für Freizeitspieler

Insgesamt ist der Joola Buddy V300 eine gute Ballmaschine mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis und geeignet für Freizeit- und Vereinsspieler. Sein großer Vorteil ist die hohe Praktikabilität. Mitgeliefert werden eine Fernbedienung sowie ein Netzteil zur Stromversorgung. Hier geht es zu weiteren Informationen über den Joola Buddy V300.

Vorteile

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Oszillatorfunktion
  • Leicht zu transportieren
  • Einfacher und schneller Aufbau

Nachteile

  • Hohe Geschwindigkeit der Bälle
  • Wenig Funktionen

Jetzt Preis prüfen

Die besten Tischtennis Roboter mit automatischer Ballrückführung

Tischtennis Roboter

Die Tischtennis Roboter mit automatischer Ballrückführung sind im Wesentlichen deutlich teurer und besitzen mehr Funktionen als die ohne automatische Ballrückführung. Sie werden hinter dem Tisch angebracht und über ein mitgeliefertes Fangnetz werden die (meisten) Bälle automatisch wieder zurück in den Roboter geleitet, sodass ein pausenloser Betrieb gewährleistet ist.

1. Donic Robo-Pong 2055


MarkeDonic
ModellRobo Pong 2055
Maße152x79x46cm
Gewicht8 kg
Ballkapazitätca. 120 Bälle (Plastik oder Zelluloid)
Spin- und SchlagauswahlTopspin, Unterschnitt, Sidespin, Konter, Schupf, Aufschlag
Platzierung21 Oszillator-Positionen
Flugkurveregulierbar
Oszillatorja (21 Positionen)
Ballgeschwindkeitbis zu 160 km/h (30 Stufen)
Ballauswurffrequenzbis zu 170 Bälle/min
Programmierbar?ja, und zusätzlich 64 vorprogrammierte Übungen
Automatische Ballrückführungja

Der Robo-Pong 2055 ist unser Favorit von den teureren Tischtennis Robotern mit automatischer Ballrückführung. Er ist eine Generation älter als der Robo-Pong 3050 XL. Nichtsdestotrotz besitzt er eine hervorragende Qualität und bietet viele Funktionen, und ist zudem deutlich preiswerter als der Robo-Pong 3050 XL. Die Maschine und das mitgelieferte Auffangnetz lassen sich leicht auf- und abbauen.

Verschiedene Modi

Der Roboter bietet drei verschiedene Modi:

  • Im Normalmodus kann man über das Steuergerät manuell den Spin, Frequenz, Tempo und die Platzierung der Bälle einstellen.
  • Im Übungsmodus stehen bereits 64 Übungen zur Verfügung, die man abrufen kann. Hier gibt es Übungen für jede Leistungsstärke und auch für viele verschiedene Spielsituationen.
  • Wenn man den Roboter mittels USB-Kabel an einen PC anschließt, kann man im PC-Modus auch seine eigenen Übungen erstellen und speichern.

Unzählige Funktionen

Der Robo-Pong 2055 kann jede Art von Spinbällen erzeugen. Er ist auch in der Lage, Aufschläge zu spielen. Der eingebaute Oszillator kann 21 Positionen anspielen. Zudem kann man 30 verschiedene Tempoeinstellungen ausprobieren.

Ideal für jeden Spieler und auch für Vereine

Insgesamt bietet der Robo-Pong 2055 ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Er ist für jedes Leistungsniveau und daher auch sehr gut für den Einsatz in einem Tischtennisverein geeignet. Wie der Robo-Pong 3050 XL hat dieser Roboter ein Auffangnetz, das rund um die Tischhälfte angebracht wird und die Bälle zum Roboter zurückführt. Zudem sind 72 Donic-2-Sterne-Plastikbälle im Lieferumfang enthalten. Hier geht es zu weiteren Informationen über den Donic Robo Pong 2055.

Vorteile

  • Hervorragende Qualität
  • Sehr viele Funktionen
  • Fairer Preis
  • Automatische Ballrückführung
  • Ideal für ambitionierte Spieler und Vereine

Nachteile

  • Keine

Jetzt Preis prüfen

2. Donic Robo Pong 545


MarkeDonic
ModellRobo Pong 545
Maße31x51x20 cm
Gewicht4,5 kg
Ballkapazitätca. 100 Bälle (Plastik oder Zelluloid)
Spin- und SchlagauswahlTopspin, Unterschnitt, Sidespin, Konter, Schupf, Aufschlag (auch Variationen möglich)
Platzierunganpassbar durch Platzierung des Roboters auf dem Tisch sowie Stellung des Roboterkopfes
Flugkurveregulierbar
Oszillatornein
Ballgeschwindkeit<10 bis 120 km/h
Ballauswurffrequenz13 bis 63 Bälle/min (10 Stufen)
Programmierbar?nein
Automatische Ballrückführungja (aber nur bei Platzierung hinter dem Tisch)

Der Donic Robo-Pong 545 ist ein besonderer Ballroboter, da er sehr preiswert ist, aber trotzdem eine (zumindest teilweise nutzbare) automatische Ballrückführung besitzt. Du kannst den handlichen Roboter variabel auf der Platte platzieren. Aber nur, wenn du ihn hinter der Platte anbringst, kannst du das Ballrückführungssystem einsetzen. Das dazu notwendige Ballauffangnetz wird sogar mitgeliefert, was für den geringen Preis des Roboters sehr erstaunlich ist.

Sehr viele Funktionen

Der Robo Pong 545 ist in der Lage, Unterschnitt, Überschnitt und Seitschnitt zu spielen. Zudem kann er Aufschläge simulieren. Du hast die Möglichkeit, die Ballplatzierung durch die Stellung des Roboters auf der Platte und durch die Veränderung der Neigung des Roboterkopfes anzupassen. Eine Oszillatorfunktion hat der Roboter jedoch nicht, was aus unserer Sicht ein großer Nachteil ist. Des Weiteren kannst du aber auch die Geschwindigkeit und Frequenz der Bälle genau anpassen.

Geheimtipp

Aus unserer Sicht ist der Robo Pong 545 ein echter Geheimtipp. Er ist zu einem unschlagbaren Preis erhältlich und hat sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene können ihn ideal in ihr Training einbauen. Wenn dich die fehlende Oszillatorfunktion jedoch stört, schau dir stattdessen den Robo Pong 1055 an! Hier geht es zu weiteren Informationen über den Donic Robo Pong 545.

Vorteile

  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Sehr viele Spin- und Schlagvariationen
  • Ideal für Anfänger
  • Hohe Präzision
  • Mitgeliefertes Ballauffangnetz
  • (Teilweise) automatische Ballrückführung

Nachteile

  • Keine Oszillationsmöglichkeit

Jetzt Preis prüfen

3. Tibhar Robo Pro Master


MarkeTibhar  
ModellRobo Pro Master
Gewicht27 kg
Ballkapazitätca. 100 Bälle (nur Plastikbälle)
Spin- und Schlagauswahl9 verschiedene Rotationsarten
Platzierung11 Platzierungen
Flugkurveregulierbar
Oszillatorja (11 Platzierungen)
Ballgeschwindkeit10 Stufen
Ballauswurffrequenz25 bis 95 Bälle/min (10 Stufen)
Programmierbar?nein, aber 30 vorprammierte Übungen
Automatische Ballrückführungja

Der Tibhar Robo Pro Master istein weiterer sehr hochwertiger Roboter mit automatischer Ballrückführung.

Spinvariationen und 2 Ballauswurfköpfe

Er überzeugt vor allem durch 9 unterschiedliche Spinvariationen. Er kann Topspin, Unterschnitt, Seitschnitt, schnittlose Bälle und zudem auch Kombinationen aus den verschiedenen Schnittarten spielen. Durch die 2 Auswurfköpfe, die der Roboter besitzt, ist er in der Lage, nacheinander Bälle mit unterschiedlichem Spin zu spielen. Das erzeugt ein sehr realistisches Spielgeschehen und ist ein sehr großer Vorteil des tibhar Robo Pro Master.

Programmierbar

Der eingebaute Oszillator erlaubt es dem Roboter, 11 unterschiedliche Positionen anzuspielen. Du kannst ihn auch so programmieren, dass er nacheinander ganz bestimmte Positionen anpeilt. Unnötig zu erwähnen ist, dass du auch die Flugkurve, Geschwindigkeit und Frequenz der Bälle anpassen kannst. Zur Krönung besitzt der Tibhar Robo Pro Master auch 30 voreingestellte Übungen, welche bei Bedarf auch zufällig abgespielt werden können.

Ideal für Vereine und Schulen

Insgesamt lässt der Tibhar Robo Pro Master damit von den Funktionen her keine Wünsche offen. Durch das mitgelieferte hochwertige Ballauffangnetz und der automatischen Ballrückführung musst du nicht ständig Bälle sammeln. Auch Trainingsbälle sind im Lieferumfang enthalten.

Ein Nachteil ist jedoch, dass der Roboter sehr schwer zu transportieren ist. Er ist daher am besten dafür geeignet, ihn an einem Ort zu lagern. Insbesondere für Vereine, Schulen oder sonstige Einrichtungen eignet er sich daher ideal. Wenn du noch mehr über den Tibhar Robo Pro Master erfahren möchtest, kannst du dir auch unseren ausführlichen Testbericht anschauen.

Vorteile

  • Unzählige Funktionen
  • Für Anfänger und Profis geeignet
  • Programmierbar
  • Leichter Auf- und Abbau
  • Inkl. Trainingsbälle und Ballauffangnetz
  • Automatische Ballrückführung
  • Ideal für Vereine und Schulen

Nachteile

  • Hoher Preis
  • Nur für Plastikbälle geeignet
  • Schwer zu transpotieren

Jetzt Preis prüfen

4. Donic Robo-Pong 3050 XL


MarkeDonic
ModellRobo Pong 3050 XL
Maße152x79x46 cm
Gewicht8,2 kg
Ballkapazitätca. 120 Bälle (nur Plastikbälle)
Spin- und Schlagauswahlbeliebig viele Rotationsvarianten, Aufschläge
Platzierungbeliebig regulierbar
Flugkurvebeliebig regulierbar
Oszillatorja
Ballgeschwindkeit10 bis 200 km/h
Ballauswurffrequenz1 bis 170 Bälle /min
Programmierbar?ja, und zusätzlich über 100 vorprogrammierte Übungen
Automatische Ballrückführungja

Der Robo-Pong 3050 XL von Donic ist einer der aktuell hochwertigsten und modernsten Tischtennis Roboter, was sich leider auch am Preis widerspiegelt.

Einfacher Aufbau

Die Maschine wird vormontiert geliefert und lässt sich daher leicht mithilfe der Anleitung anbringen und einrichten. Ein Fangnetz, das rund um die Tischhälfte gespannt wird, ist mitgeliefert, fängt die Bälle auf und leitet sie zum Roboter zurück. Die Steuerung der Einstellungen erfolgt einfach per App über ein Smartphone oder Tablet oder auch über einen Laptop über USB-Anschluss.

Verschiedene Modi

Du kannst zwei verschiedene Modi einstellen: Den Steuermodus und den Kontrollmodus.

Im Steuermodus kannst du verschiedene Einstellungen tätigen. Dazu zählen die Anzahl der Bälle, die pro Minute ausgeworfen werden sollen, die Länge einer Spieleinheit, der Auftreffpunkt auf dem Tisch, die Art des Spins (Topspin, Unterschnitt, Sidespin, leerer Ball) und die Art des Balls (Aufschlag oder normal). Die Einstellungsmöglichkeiten lassen keine Wünsche offen. Man kann fast alle Variationen und Kombinationen von Ballabfolgen einstellen und daraus Übungen erstellen. Die Art und Stärke des Spins zeigt der Roboter bei jedem Ball, den er ausspuckt, durch Leuchtdioden an.

Wer keine Lust hat, selber Einstellungen vorzunehmen, der kann auch gleich in den Übungsmodus wechseln. Hier stehen bereits mehr als 100 vorprogrammierte Übungen zur Auswahl. Du kannst zwischen vielen verschiedenen Leveln auswählen (unter anderem Einführung, Einsteiger, fortgeschrittene Einsteiger und Fortgeschrittene) und hier unterschiedliche sehr reale Spielsituationen durchspielen.

Ideal für Vereine

Außer dem Preis lässt sich nicht viel Negatives über den Robo-Pong 3050 XL sagen. Er ist aufgrund seiner Variabilität ideal für jeden Tischtennisspieler von Anfängern bis Profis geeignet. Aufgrund des Preises wird er für die meisten Privatpersonen sicher uninteressant sein.

Aber insbesondere Vereine können von seiner Vielseitigkeit profitieren. Geeignet ist der Robo-Pong 3050 XL nur für Plastikbälle, Zelluloidbälle sollten nicht verwendet werden. 72 Donic-2-Sterne-Plastikbälle sind im Lieferumfang enthalten. Hier geht es zu weiteren Informationen über den Donic Robo Pong 3050 XL.

Vorteile

  • Der qualitativ beste Roboter auf dem Markt
  • Nahezu unendlich Funktionen
  • Für jeden Spieler geeignet
  • Keine Montage notwendig
  • Automatische Ballrückführung

Nachteile

  • Sehr hoher Preis

Jetzt Preis prüfen

Ratgeber: Die besten Tischtennis Roboter kaufen

Warum Tischtennis Roboter kaufen?

Ein großer Vorteil von Ballrobotern ist, dass sie viele Bälle mit dem gleichen Spin auf immer wieder die gleiche Stelle spielen können. Daher kann man Ballroboter verwenden, um eine neue Schlagtechnik zu erlernen. Die meisten Roboter sind in der Lage, sehr viele verschiedene Arten von Spin und Tempo zu erzeugen.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit von Tischtennis Robotern ist das Training von Beinarbeit und Ausdauer. Die meisten Ballmaschinen können sehr viele Bälle nacheinander ohne Pause spielen. Dadurch kannst du sehr gut deine Ausdauer trainieren und musst nicht ständig Bälle sammeln.

Viele Roboter können den Ball auch in zufälliger oder gleicher Reihenfolge auf verschiedene Positionen des Tischs platzieren, wodurch du auch Beinarbeitstechniken wie den Sidestep oder auch das Umspringen trainieren kannst.

Qualitativ hochwertige Roboter bieten die Möglichkeit, komplette Übungsabfolgen zu trainieren. Manche Roboter sind sogar programmierbar, sodass du deine eigenen Übungen erstellen und anwenden kannst! Das ist ein riesiger Vorteil, wenn du deine Leistung im Tischtennis verbessern willst.

Wer in einem Verein spielt, durfte eventuell im angeleiteten Training schon einmal an einer Ballmaschine trainieren. Dies hat den Vorteil, dass der Trainer dann nicht selber spielen muss und sich so ganz darauf konzentrieren kann, den Spieler zu beobachten und zu korrigieren. Besonders Jugendspielern macht es zudem oft viel Spaß, an Robotern zu spielen.

Ein guter Tischtennisverein sollte aus diesen genannten Gründen eine Tischtennis Ballmaschine besitzen und auch im Training einsetzen.

Was können Tischtennis Roboter?

Jeder Roboter hat verschiedene Eigenschaften. Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Roboter umso mehr Funktionen und Möglichkeiten bietet, je teurer er ist. Während manche Roboter nur ein paar wenige Einstellungen zu bieten hat, kann man bei anderen unzählige Variationen von Einstellungen an Tempo, Spin, Frequenz und Ballplatzierung vornehmen:

  • Spin: Die meisten Roboter können die Bälle mit Topspin und Unterschnitt spielen. Dabei kann man in der Regel auswählen, welche Stärke der Spin haben soll. Manche teureren Roboter können auch Sidespinbälle oder auch leere Bälle spielen. Die meisten Roboter können die Art und Stärke des Spins nicht nach jedem Ball ändern. Manche sehr teure und moderne Roboter sind jedoch dazu in der Lage, den Spin nach jedem Ball zu ändern, was ein realistisches Spielerlebnis bietet.
  • Ballfrequenz: Bei den Tischtennis Robotern lässt sich einstellen, in welcher Frequenz die Maschine die Bälle abschießen soll. Die meisten Roboter können 80 Bälle pro Minute abschießen. Einige wenige sind jedoch in der Lage, sogar über 100 Bälle pro Minute auszuspucken.
  • Ballgeschwindigkeit: Bei einigen Robotern kann eingestellt werden, welche Geschwindigkeit die Bälle haben sollen.
  • Platzierung: Bei Robotern, die man einfach nur auf die Tischtennisplatte stellt, kann man allein schon durch die Ausrichtung der Maschine bestimmen, wo der Ball auf der gegnerischen Hälfte aufkommen soll. Bei manchen Tischtennis Robotern gibt es zudem die Möglichkeit, die Platzierung manuell einzustellen. Einige bessere Roboter haben zudem einen eingebauten Oszillator und können die Ballplatzierung nach jedem Ball ändern, was sehr praktisch ist, um die Beinarbeit zu trainieren.
  • Zufälliges Spiel: Modernere Ballmaschinen können die Bälle auch in zufälliger Reihenfolge schießen. So kann man beispielsweise einstellen, dass die Platzierung, die Geschwindigkeit, der Spin oder auch alles zufällig sein soll.
  • Voreingestellte Trainingsübungen: Einige Roboter werden mit voreingestellten Trainingsübungen geliefert, bei denen der Roboter die Bälle in einer festgelegten Reihenfolge abschießt. Diese Trainingsübungen auch zufällige Elemente enthalten oder auch Aufschläge. In diesem Fall wird der Roboter den Ball so spielen, dass er auf beiden Seiten des Tischtennis aufkommt, um so einen echten Tischtennis Aufschlag zu simulieren.
  • Programmierbare Trainingsübungen: Teurere Roboter bieten die Möglichkeit, eigene Trainingsübungen zu programmieren. Hier kann man dann selbst auswählen, in welcher Reihenfolge und mit welchem Spin, Tempo und welcher Platzierung der Roboter die Bälle schießen soll.
  • Ballrückführung: Einige hochwertige und moderne Roboter besitzen ein eingebautes Ballrückführungssystem. Hierbei handelt es sich im Grunde um ein Ballauffangnetz, das einige Bälle auffängt und wieder zurück in den Roboter leitet. Das hat den Vorteil, dass man die Bälle nicht ständig selber sammeln muss und so länger und intensiver ohne Unterbrechung spielen kann.

Worauf sollte man noch achten?

Doch nicht nur die Funktionen eines Tischtennis-Roboters spielen eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Es gibt noch viele andere Faktoren, die du berücksichtigen solltest:

Stromquelle

Wenn du deinen Roboter weit weg von der Steckdose aufstellen willst oder musst, ist es besser, einen batteriebetriebenen Roboter zu kaufen. Achte aber darauf, dass du ihn ausreichend auflädst, sonst bist du zum Üben bereit und am Ende hat der Roboter keinen Strom.

Außerdem funktionieren netzbetriebene Roboter schneller und mit höherer Geschwindigkeit als batteriebetriebene.

Steuerung

Einige der fortschrittlichen Tischtennisroboter verfügen über kabellose Fernbedienungsmechanismen, mit denen du die Einstellungen und Programme aus der Ferne regulieren kannst. So musst du nicht jedes Mal um den Tisch herumgehen, um zwischen den Modi zu wechseln.

Stattdessen kannst du mit einem einzigen Klick auf die kabellose Fernbedienung den Modus wechseln und die Einstellungen des Roboters ändern. Einige Tischtennisroboter bieten zudem die Möglichkeit an, die Einstellungen über mobile Apps vorzunehmen.

Aufbau und Transport

Du solltest nach einem Tischtennisroboter suchen, der sich leicht aufbauen lässt. Die meisten Tischtennis Roboter in unserer Bestenliste lassen leicht zusammenbauen und sind in 2 bis 3 Minuten einsatzbereit. Einige der komplexeren Roboter mit mehr Funktionen benötigen jedoch mehr Zeit zur Installation.

Batteriebetriebene und/oder kleinere Tischtennisroboter sind relativ leicht zu transportieren und haben eine große Tragbarkeit, aber der Nachteil ist, dass man sie häufig aufladen muss.

Kapazität

Ein großes Fassungsvermögen deines Tischtennisroboters ist ein Segen, wenn du lange ohne Unterbrechung üben willst. Das Fassungsvermögen des Roboters ist die Größe des Behälters für die Bälle.

Je größer der Behälter ist, desto mehr Bälle kann er aufnehmen. Dadurch musst du Bälle nicht so oft sammeln und den Behälter auffüllen, was dir Zeit und Energie spart.

Optimal ist natürlich ein Tischtennis Roboter mit automatischer Ballrückführung. Bei diesem werden die Bälle mit einem Netz aufgefangen und automatisch wieder in den Ballbehälter zurückgeführt. So ist ein ununterbrochener Betrieb möglich.

Tischtennis Roboter Preis

Leider sind Tischtennis Roboter nicht kostenlos… Für einen sehr guten Tischtennis Roboter musst du auf jeden Fall mehrere Hundert Euro ausgeben.

Doch es gibt auch viele preiswerte Roboter, welche besonders für Anfänger und Hobbyspieler geeignet sind.

Fragst du dich, wie teuer der teuerste Tischtennis Roboter auf der Welt ist? Nun, aktuell kannst du über 4000 € für einen Tischtennis Roboter bei Amazon ausgeben…

Wir empfehlen
QAQQVQ Selbstprogrammierender
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Tischtennis Roboter Marken

Wenn du dir einen Tischtennis Roboter aussuchst, hast du die Wahl zwischen verschiedenen Marken. Wir empfehlen dir, einen Roboter einer bekannten Tischtennismarke zu kaufen. So kannst du sicher sein, ein gutes und nicht überteuertes Produkt zu erhalten.

Im Wesentlichen gibt es 3 renommierte Tischtennis Marken, welche auch Tischtennis Roboter herstellen. Dazu zählen Tibhar, Donic und Joola.

Welcher Tischtennis Roboter ist der richtige für mich?

Nun weißt du, welche Funktionen Tischtennis Roboter haben können und worauf du sonst noch beim Kauf achten solltest. Doch welcher Tischtennis Roboter ist nun am besten für dich geeignet?

Es ist nicht unbedingt erforderlich, einen Roboter zu haben, der alles Mögliche kann. Für Anfänger reicht es vollkommen aus, wenn sich die Geschwindigkeit, der Spin und die Platzierung der Bälle einstellen lässt. Dazu genügt eine preiswertere Ballmaschine.

Fortgeschrittene Spieler, die auch komplexe Übungen spielen möchten oder auf zufällige reagieren wollen, können sich auch eine modernere teurere Ballmaschine zulegen. Das lohnt sich in der Regel jedoch nur, wenn man wirklich regelmäßig mit ihr trainieren will.

Auch für Tischtennisvereine empfiehlt es sich, bessere Roboter anzuschaffen, damit die Vereinsspieler optimale Trainingsmöglichkeiten haben.

Wie viel Platz nimmt ein Tischtennis Roboter in Anspruch?

Wenn du einen Tischtennis Roboter zu Hause verwenden möchtest, benötigst du natürlich einen Tisch und ausreichend Platz sowohl für den Tisch, für den Roboter als auch zum Spielen und Bewegen. Glücklicherweise nehmen die meisten Roboter wenig Platz hinter dem Tisch ein.

Die Tischtennis Roboter ohne Ballrückführung werden sogar auf dem Tisch aufgestellt und benötigen daher keinen zusätzlichen Platz. In diesem Fall kannst du das Ende des Tisches direkt an die Wand schieben.

Nachteile von Tischtennis Robotern

Egal wie gut manche Tischtennis Roboter inzwischen sein mögen: einen echten Trainingspartner können sie (noch) nicht ersetzen. Die Bälle fliegen in der Regel doch etwas anders als in einem Match gegen einen echten Spieler.

Wer in einem Wettkampf erfolgreich sein möchte, muss möglichst gegen viele verschiedene Spieler trainieren, um zu lernen sich immer wieder auf neue Spielsituationen einzustellen.

Ein Roboter kann das auf Dauer nicht bieten, auch wenn viele Roboter sehr viele verschiedene Einstellungen zu bieten haben. Ein Ballmaschinentraining sollte daher nur eine Ergänzung zu dem Training mit „echten“ Trainingspartner sein.

Tischtennis Roboter oder Returnboard?

Es gibt auch eine Alternative zu einem Tischtennis Roboter: Ein Tischtennis Returnboard.

Technisch gesehen ist ein Tischtennis Returnbrett ein robustes Brett, das mit einem bzw. mehreren Tischtennisbelägen versehen ist. Du kannst es entweder irgendwo auf deiner Tischtennisplatte aufstellen oder es auch dahinter befestigen, um verschiedene Arten von Schlägen zu ermöglichen.

Das Brett spielt deine Schläge (fast) wie ein menschlicher Gegner zurück, so dass du weiterspielen kannst, bis du keine Lust oder Kraft mehr hast, einen Fehler machst oder das Brett nicht mehr triffst.

Du kannst den Winkel des Returnboards einstellen. Dadurch kannst du die Flughöhe, Platzierung und die Art des Spins, die zurückkommen soll, einstellen. Du kannst das Brett auch so positionieren, dass es entweder näher an dir dran steht oder weiter weg, je nachdem, was du gerade üben willst.

Im Vergleich zu Tischtennis Robotern hat ein Returnbrett einige Vorteile, aber auch Nachteile, die wir in der folgenden Tabelle aufgelistet haben:

Pros
  • Entwickeln von Schlagtechniken
  • Erlangen von Konstanz und Sicherheit in den Schlägen
  • Gibt Rückmeldung zum Spin der Schläge
  • Trainieren von Beinarbeit
  • Preiswerter als Tischtennis Roboter
  • Kann selbst hergestellt werden
  • Einfacher Transport und leichte Installation
  • Kein Stromanschluss notwendig
Cons
  • Eindimensionales Training
  • Begrenzte Möglichkeiten, verschiedene Übungen zu spielen
  • Returnboard variiert seine Rückschläge nicht
  • Wenn man das Brett verfehlt oder es mit zu viel Spin oder Tempo trifft, kommt der Ball nicht zurück auf den Tisch und der Ballwechsel ist vorbei

Wir empfehlen dir das LLAA Returnboard, aber es gibt noch viele andere gute Returnboards.

Wir empfehlen
LLAA Tischtennis Rebound Tafel
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Fazit

Heutzutage gibt es unzählige verschiedene Tischtennisroboter, die alle verschiedene Funktionen aufweisen. Obwohl sie (noch) keinen menschlichen Trainingspartner ersetzen können, bieten sie doch einige sehr nützliche Trainingsmöglichkeiten.

Egal, ob du ein Anfänger oder Profi bist, Tischtennis Roboter kann dir definitiv helfen, ein besserer Tischtennisspieler zu werden.

Unser Rat
Wir empfehlen dir den Donic Robo Pong 1055 oder den Joola Shorty. Beides sind sehr gute Tischtennis Roboter ohne automatische Ballrückführung. Für Anfänger ist auch der Tibhar Robo Pro Junior geeignet, welche die grundlegenden Funktionen besitzt und sehr preiswert ist.
Je teurer der Roboter ist, desto mehr Funktionen hat er in der Regel und desto besser kannst du mit ihm trainieren. Als besten Roboter mit automatischer Ballrückführung empfehlen wir daher den Donic Robo Pong 2055. Dieser ist zu einem fairen Preis erhältlich und hat sehr viele Funktionen.

Häufig gestellte Fragen über Tischtennis Roboter

Was ist der beste Tischtennis Roboter?

Wenn es darum geht, den Tischtennisroboter mit den meisten und besten Funktionen zu finden, dann hat der Donic Robo Pong 3050 XL die Nase vorn. Dieser ist jedoch auch sehr teuer. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her ist aus unserer Sicht der Donic Robo Pong 1055 der beste Tischtennis Roboter. Dieser besitzt auch sehr viele Funktionen und ist sogar programmierbar!

Wie viel kostet ein Tischtennis Roboter?

Die preiswertesten Tischtennis Roboter sind bereits ab ca. 200 € erhältlich. Hier gibt es beispielsweise den Joola Buddy V200. Wir raten dir aber davon ab, einen so billigen Roboter zu kaufen, da er nicht über viele Funktionen verfügt und schnell kaputtgeht.

Als preiswertes Einsteigermodell empfehlen wir den Tibhar Robo Pro Junior . Für die teuersten Tischtennis Roboter mit automatischer Ballrückführung musst du bis zu 2000 € ausgeben. Dazu zählt beispielsweise der Donic Robo Pong 3050 XL .

Was ist ein Tischtennis Roboter?

Ein Tischtennisroboter ist eine Maschine, welche Tischtennisbälle mit verschiedenen Platzierungen, Spinvariationen und Geschwindigkeiten ähnlich wie ein richtiger Spieler „schießen“ kann. Tischtennisroboter gibt es in vielen verschiedenen Formen und Größen, manche sitzen auf dem Tisch, andere auf dem Boden.

Und einige bieten viele Möglichkeiten zur individuellen Anpassung der Ballausgabe, während andere viel einfacher sind und nur wenig Einstellungsoptionen bieten.

Helfen dir Tischtennis Roboter dich zu verbessern?

Auf jeden Fall kann dir ein Tischtennisroboter dabei helfen, dich im Tischtennis weiterzuentwickeln. Sie helfen dir insbesondere, sich in deinem eigenen Tempo auf Form und Konsistenz deiner Schläge zu konzentrieren. Außerdem bieten sie die Möglichkeit, jederzeit auch ohne Partner zu trainieren, was bedeutet, dass du 100 % Zeit für dich selbst hast!

Dies kann zu einem hocheffektiven und gezielten Training führen. Denke aber auch an die Grenzen der Roboter. Ein Roboter kann niemals richtige Spieler komplett ersetzen. Du musst das Robotertraining mit dem Training mit anderen Spielern ausgleichen.

Aktuelle Angebote: Tischtennis Roboter

−15%
JOOLA TT-BUDDY V300 Tischtennis-Roboter
−15%
JOOLA Unisex – Erwachsene Robot Shorty Tischtennissets, Grün, 30x24x55 cm
−13%
JOOLA Tischtennis-Roboter Buddy Pro V300 & Tischtennis -Ball Fangnetz TT-Buddy für Tischtennis Roboter - Tischtennisball Auffangnetz für Ballmaschine
Seit meiner Kindheit spiele ich leidenschaftlich Tischtennis im Verein. Als Spieler, Mannschaftsführer und Trainer konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Diese möchte ich an euch anhand von Tipps weitergeben.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner