Tischtennis Returnboard Test: Die besten Returnbretter

Vielleicht ist dir das schon einmal passiert: Du bist plötzlich hochmotiviert, deine Tischtennisfähigkeiten zu trainieren. Leider haben alle deine Freunde und Trainingspartner aktuell keine Zeit, mit dir zu trainieren und vielleicht wohnst du auch zu weit von deinem Tischtennisverein entfernt, um jeden Tag dorthin zu fahren.

Für diesen Zweck gibt es Tischtennis Returnboards. Ein Tischtennis Returnboard ist ein fantastischer Tischtennis-Trainingspartner, dessen Anschaffung du höchstwahrscheinlich nicht bereuen wirst.

Es ist quasi ein Brett mit einem Tischtennis Belag drauf. Dieses Brett kannst mit einer Befestigung hinter einer Tischtennisplatte anbringen oder auch auf die Platte stellen. So kannst du auch ohne Gegner oder Trainingspartner trainieren, indem du immer versuchst, gegen das Returnbrett zu spielen.

Wir stellen dir hier die besten Tischtennis Returnboards vor, die du für dein nächstes Training einsetzen kannst! Zudem erläutern wir dir, für welche Zwecke du ein Returnboard verwenden kannst.

Die besten Tischtennis Returnboards

1. LLAA Tischtennis Rebound Board


  • 【Robuster Rahmen】 Das Tischtennis-Rebound-Board aus Holz + hochelastischem Gummi, die Metallbasis ist stark und einfacher zu bedienen. Die beste Wahl für einzelnes Selbststudium und Selbsttraining.
  • 【Einstellbar um 360 °】 Geeignet für verschiedene Spielstile. Steuern Sie die Schrauben auf beiden Seiten, um den Winkel der Planke einzustellen und den Rückprall des Tischtennisballs zu steuern.
  • 【Selbsttraining】 Spielen Sie ohne Trainingspartner. Im Gegensatz zu einer Robotermaschine kehrte dieser Ball vom Rückprallbrett zurück, als würde er von einem echten Menschen zurückgeschlagen. Ein professionelles Rebounding Board mit einem echten anthropomorphen Ballbogen.
  • 【Multifunktional】 Das Pingpong-Rückkehrbrett selbst wird von Personen verwendet, die eine gewisse Grundlage für Tischtennis haben oder Geduld zum Üben haben. Sie können zu Hause, im Studio, im Fitnessstudio, in der Schule, im Büro, auf dem Spielplatz, im Keller, in einem Freizeitzentrum, in Spielräumen, in Wohnungen oder in der Garage trainieren.
  • 【Einfach zu installieren】: Das komplette Zubehör. Folgen Sie den Installationsanweisungen, kann bald installiert werden. Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Probleme mit Ihrer Bestellung haben. Wir werden Ihre Zweifel innerhalb von 24 Stunden beantworten und ausräumen.

Jetzt Preis prüfen

2. LLAA Tischtennis Rebound Tafel mit Ständer


  • 【Robuster Rahmen】 Das Tischtennis-Rebound-Board aus Holz + hochelastischem Gummi, die Metallbasis ist stark und einfacher zu bedienen. Die beste Wahl für einzelnes Selbststudium und Selbsttraining.
  • 【Einstellbar um 360 °】 Geeignet für verschiedene Spielstile. Steuern Sie die Schrauben auf beiden Seiten, um den Winkel der Planke einzustellen und den Rückprall des Tischtennisballs zu steuern.
  • 【Selbsttraining】 Spielen Sie ohne Trainingspartner. Im Gegensatz zu einer Robotermaschine kehrte dieser Ball vom Rückprallbrett zurück, als würde er von einem echten Menschen zurückgeschlagen. Ein professionelles Rebounding Board mit einem echten anthropomorphen Ballbogen.
  • 【Multifunktional】 Das Pingpong-Rückkehrbrett selbst wird von Personen verwendet, die eine gewisse Grundlage für Tischtennis haben oder Geduld zum Üben haben. Sie können zu Hause, im Studio, im Fitnessstudio, in der Schule, im Büro, auf dem Spielplatz, im Keller, in einem Freizeitzentrum, in Spielräumen, in Wohnungen oder in der Garage trainieren.
  • 【Einfach zu installieren】: Das komplette Zubehör. Folgen Sie den Installationsanweisungen, kann bald installiert werden. Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Probleme mit Ihrer Bestellung haben. Wir werden Ihre Zweifel innerhalb von 24 Stunden beantworten und ausräumen.

Jetzt Preis prüfen

3. Fetcoi Tischtennis Returnbrett


  • Produktname: Tischtennis Rebound Board, Material: Gummi + Eisen + Holz, Gewicht: 4,5 Kg
  • Produktgröße: Brettoberfläche (Länge 80 Cm, Breite 40 Cm, Dicke 2,2 Cm)
  • Passende Geschenke: High-end-aufbewahrungsrucksack Gummimenge: 8 Stück Blast King Professional Innengummi
  • Anwendbare Personen: Es Wird Für Enthusiasten Mit Bestimmter Tischtenniserfahrung Empfohlen
  • Übungsinhalt: Technische Spezifikationen Für Vorhand- Und Rückhandangriffe, Reiben Am Tisch, Verschiedene Beinübungen

Jetzt Preis prüfen

4. Returnbrett pro Return


  • Pro TT Return-Brett, optimale Trainingshilfe für professionelles
  • Tischtennistraining, beim Einsatz von Balleimertraining oder
  • beim Aufschlagtraining

Jetzt Preis prüfen

Was ist ein Tischtennis Returnboard?

Ein Tischtennis Returnboard ist der Tischtennisspieler, der immer bereit ist, mit dir eine Partie Tischtennis zu spielen. Es ist ein speziell entwickeltes Brett mit aufgeklebtem Tischtennisbelag, mit dem du deine Schlagtechniken und Aufschläge üben kannst.

Das Brett spielt deine Schläge wie ein menschlicher Gegner an dich zurück, so dass du weiterspielen kannst, bis du keine Lust mehr hast, einen Fehler machst oder das Brett nicht mehr triffst.

Ein Tischtennis Returnboard würde dann als dein Gegner fungieren, während du verschiedene Arten von Schlägen ausprobieren kannst.

Technisch gesehen ist ein Tischtennis Returnbrett ein robustes Brett, das mit einem Tischtennisbelag versehen ist. Du kannst es entweder irgendwo auf deiner Tischtennisplatte aufstellen oder es auch dahinter befestigen, um verschiedene Arten von Schlägen zu ermöglichen.

Du kannst den Winkel des Boards einstellen, je nach Schwierigkeitsgrad und Art des Spins, gegen den du spielen willst. Du kannst es auch so positionieren, dass es entweder näher an dir dran steht oder weiter weg, je nachdem, was du gerade trainieren willst.

Arten von Tischtennis Returnboards

Die meisten Tischtennis Returnboards haben 6, 8 oder auch 12 Tischtennisbeläge aufgeklebt.

Tischtennis Returnboards unterschieden sich nicht nur in dem Material, aus dem sie hergestellt wurden. Manche Returnboards können auf die Tischtennisplatte gestellt werden oder hinter ihr befestigt werden.

Andere Returnbretter sind auf Ständern mit Rollen befestigt. Diese Bretter kannst du leicht verschieben und dann irgendwo hinter der Tischtennisplatte aufstellen.

Wofür eignen sich Returnboards?

Wenn du dir auch nach der Beschreibung eines Tischtennis Returnboards noch nicht wirklich vorstellen kannst, wie und wofür du es verwenden kann, schau dir zunächst dieses kurze Video an:

Ein Tischtennis Returnboard ist sehr gut für die Entwicklung von Schlagtechniken geeignet. Du kannst mit ihm Vorhand- und Rückhand-Schläge üben.

Ideal sind Returnbretter für das Trainieren von längeren Topspinrallys. Indem du das Returnbrett leicht nach vorne kippst, kannst du einen Block des Gegners simulieren und versuchen, so oft wie möglich hintereinander Topspin zu spielen. So kannst du Sicherheit und Konstanz in deinen Schlägen erlangen.

Auch Schupfbälle können mit Returnboards trainiert werden. Zudem eignen sich Tischtennis Returnboards auch für Aufschlagtraining.

Egal, welche Schläge du spielst, einer der großen Vorteile eines Returnboards ist, dass es dir ein gutes Feedback darüber gibt, wie viel Spin deine Schläge haben und welche Rotationsart sie haben. Das kann insbesondere beim Aufschlagtraining sehr nützlich sein, wenn du herausfinden möchtest, wie viel Spin deine Aufschläge haben.

Das Returnbrett kann zudem für das Trainieren der Beinarbeit und Schnelligkeit sowie Reaktionsfähigkeit eingesetzt werden. Es ist auch möglich, dass du dir zwei verschiedene Returnboards an unterschiedliche Positionen der Platte aufstellst, um diese abwechselnd anzuspielen.

Beispielsweise kannst du auch das „Umspringen“ trainieren: Du spielst den ersten ball beispielsweise mit der Rückhand auf das Returnbrett, um dann deine Rückhand zu umlaufen und die nächsten Bälle von der gleichen Position aus, aber mit der Vorhand zu spielen.

Durch das Spielen mit einem Returnboard kannst du diene allgemeine Fitness und Gesundheit verbessern. Du wirst merken, dass ein Training mit einem Returnbrett sehr intensiv und anstrengend sein kann!

Tischtennis Returnboards sind für jeden Spielertyp und Leistungsniveau geeignet. Sowohl als Anfänger als auch als fortgeschrittener oder professioneller Spieler können sie zum Training verwenden.

Dabei kann man sowohl alleine als auch mit einem Partner oder Trainier zusammen trainieren. Man kann den Ball entweder abwechselnd schlagen und so das Doppelspiel trainieren oder ein Spieler bzw. Trainer spielt die Bälle ein (Balleimertraining).

Wofür eignen sich Returnboards nicht?

Trotz der vielen Vorteile, die ein Returnboard im Tischtennis aufweist, hat es auch seine Nachteile.

Ein Returnboard kann genau wie ein Tischtennis Roboter keinen echten Spieler ersetzen. Um ein guter Tischtennisspieler zu sein, muss man viel mehr können, als „nur“ Schlagtechniken sehr sicher zu beherrschen.

Stattdessen musst du sich als Tischtennisspieler auf ganz unterschiedliche Spieler und Spielsituationen einstellen können.

Das kann man mit einem Returnboard nicht trainieren, da dieses immer nur genau das macht, was du vorgibst, indem du es in einer bestimmten Position und mit einem bestimmten Winkel auf der Platte befestigst.

Ein Returnboard ist fixiert und bewegt sich im Gegensatz zu echten Spielern auch nicht. Wobei sich auch manche Spieler nur unwesentlich von der Stelle bewegen 😉

Obwohl das Returnboard ideal für das Trainieren von Schlagsicherheit und Konstanz eingesetzt werden kann, kann die ständige Wiederholung auch ein Nachteil sein.

Es gibt so gut wie keine Abwechslung bei der Verwendung eines Returnbretts, was bedeutet, dass es ziemlich schnell langweilig werden kann, wenn man nicht sehr motiviert ist. Es könnte auch dazu führen, dass man sich schlechte Angewohnheiten aneignet, wie z. B. nicht in die Bereitschaftsposition zurückzugehen.

Ein Returnboard kann daher das Training gegen echte Spieler nicht ersetzen, aber eine gute Ergänzung dafür darstellen.

Tischtennis Returnboard oder Tischtennis Roboter?

Vor- und Nachteile von Returnboards

Pros
  • Entwickeln von Schlagtechniken
  • Erlangen von Konstanz und Sicherheit in den Schlägen
  • Gibt Rückmeldung zum Spin der Schläge
  • Trainieren von Beinarbeit
  • Preiswerter als Tischtennis Roboter
  • Kann selbst hergestellt werden
  • Einfacher Transport und leichte Installation
  • Kein Stromanschluss notwendig
Cons
  • Eindimensionales Training
  • Begrenzte Möglichkeiten, verschiedene Übungen zu spielen
  • Returnboard variiert seine Rückschläge nicht
  • Wenn man das Brett verfehlt oder es mit zu viel Spin oder Tempo trifft, kommt der Ball nicht zurück auf den Tisch und der Ballwechsel ist vorbei

Vor- und Nachteile von Tischtennis Robotern

Pros
  • Variabler einsetzbar als Returnboards
  • Roboter können Bälle mit unterschiedlichem Spin, Tempo und Platzierung spielen
  • Möglichkeit, verschiede Übungen zu spielen
  • Wenn du den Tisch verfehlst, kann du trotzdem weitertrainieren
  • Roboter können die Bälle sehr präzise und gleichmäßig platzieren
  • Ideal zur Verfeinerung der Technik
Cons
  • Anschaffung hochwertiger Roboter mit vielen Funktionen ist sehr teuer
  • Stromquelle (oder Akku) notwendig
  • Transport oft nicht ganz einfach
  • Können Fehlfunktionen aufweisen oder kaputtgehen

Ein Returnboard ist nicht die einzige Möglichkeit, um alleine Tischtennis trainieren zu können. Die vermutlich beste Alternative zu Returnbrettern sind Tischtennis Roboter.

Ein Tischtennis Roboter ist eine Maschine, die du ähnlich wie ein Returnboard hinter oder auf der Platte befestigst bzw. aufstellst. Die Maschine schießt Tischtennisbälle in einem bestimmten zeitlichen Abstand.

Je nach Qualität des Roboters ist er in der Lage, dem Ball ganz unterschiedliche Rotationen Geschwindigkeiten und Flughöhen zu verleihen und die Bälle auch auf unterschiedlichen Positionen auf dem Tisch zu platzieren.

Der Hauptvorteil von Robotern gegenüber Returnboards ist, dass sie vielseitiger sind. Selbst bei einfachen Roboter kannst du unterschiedliche Spin- und Geschwindigkeitsstufen einstufen, wodurch du mehr Elemente deines Spiels trainieren kannst.

Außerdem sind Tischtennis Roboter nicht auf deine eigenen Fähigkeiten angewiesen. Unabhängig davon, ob du den Ball auf den Tisch spielst, wird er dir kurze Zeit später einen anderen zuspielen. Wenn du dagegen beim Tischtennis mit einen Schlag das Returnboard nicht triffst, musst du mit einem neuen Ball von vorne beginnen, was sehr mühsam ist.

Natürlich brauchen Roboter mehr Bälle, wenn man das Beste aus ihnen herausholen will, und das kostet Geld. Außerdem liegen die Bälle wahrscheinlich überall auf dem Boden, und das Aufsammeln ist mühsam. Wenn du ein Returnboard verwendest, brauchst du nicht annähernd so viele Bälle, und du kannst bei Bedarf auch mit nur einer Handvoll auskommen.

Schließlich musst du auch die Kosten für den Roboter berücksichtigen. Wenn du dich für ein einfaches Modell entscheidest, musst du normalerweise mindestens ein paar hundert Euro einkalkulieren, aber du kannst auch Tausende ausgeben, wenn du ein Spitzenmodell willst, welches unzählige Funktionen hat.

Return Boards dagegen kosten in der Regel deutlich weniger und sind weitaus billiger, wenn man sie selbst baut (was jedoch ziemlich aufwendig ist).

Fazit

Tischtennis Returnboards sind eine großartige Ergänzung zu deinem Trainingsequipment. Sie können dir dabei helfen, Schlagtechniken zu entwickeln und verbessern und zu erkennen, wie viel Spin in deinen Schlägen ist.

Wenn du mit einem Returnboard trainierst, solltest du darauf achten, dass du auch ausreichend mit echten Trainingspartnern spielst.

Return-Boards sind effektiv, wenn es darum geht, Konsistenz und Technik zu entwickeln, aber sie bilden die Spielsituationen nicht sehr gut ab und sollten daher nur als Ergänzung zum Training mit echten Spielpartnern oder auch Tischtennis Robotern eingesetzt werden.

Häufig gestellte Fragen

Wer sollte ein Returnboard kaufen?

Tischtennis Returnboards sind ideal für Spieler, die gerne alleine Tischtennis trainieren wollen oder auch nicht immer einen Trainingspartner haben. Hier kommen die Returnboards ins Spiel. Sie sind ein zuverlässiger Trainingspartner, der immer verfügbar ist und nie müde wird! Mit ihnen kannst du vor allem Sicherheit in deinen Schlägen gewinnen.

Wofür benutzt man Returnboards?

Meistens benutzt man ein Tischtennis Returnbrett, um Kontern oder Topspin zu üben. Du kannst den Winkel des Returnboards einstellen. Wenn du kontern üben willst, sollte es fast senkrecht stehen. Beim Üben von Topspins solltest du das Brett dagegen nach vorne neigen. Natürlich kannst du auch andere Schläge, wie beispielsweise Schupfen üben, indem du den Winkel des Bretts mehr öffnest. Da das Board den Ball zurückspielt, erhältst du ein gutes Feedback darüber, wie viel Rotation dein Schlag hatte.

Seit meiner Kindheit spiele ich leidenschaftlich Tischtennis im Verein. Als Spieler, Mannschaftsführer und Trainer konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Diese möchte ich an euch anhand von Tipps weitergeben.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner