Alle 12 Andro Hexer Tischtennis Beläge im Vergleich

In diesem Beitrag wollen wir dir alle Andro Hexer Tischtennis Beläge vorstellen und miteinander vergleichen.

2009 erschien mit dem Andro Hexer der erste Belag der Hexer Serie. Seitdem sind noch 8 weitere Hexer Noppen Innen Beläge sowie 3 Hexer Kurze Noppen Beläge erschienen. Die Noppen Innen Beläge haben wir zudem in zwei Kategorien eingeteilt. Denn durch den Umstieg auf Plastikbälle im Jahr 2018 änderte sich auch das Tischtennisspiel. Plastikbälle nehmen weniger Spin auf. Daher wurden seitdem eine neue Generation an Hexer Tischtennis Belägen entwickelt, deren Eigenschaften speziell auf die Plastikbälle ausgelegt sind.

Alle Andro Hexer Beläge haben aber auch Gemeinsamkeiten:

Die Tischtennis Beläge sind alle in den Schwammstärken 1,7/1,9/2,1 mm und in den Farben rot und schwarz verfügbar.

Zudem sind alle Beläge Tensorbeläge. Diese haben einen eingebauten Frischklebeeffekt, der durch eine vorgespannte Belag-Deckschicht erzeugt wird, welche klassische Tischtennis Beläge nicht haben. Dadurch haben Tensorbeläge im Vergleich zu klassischen Belägen mehr Tempo, Katapulteffekt und Spinpotenzial. Nachteil von Tensorbelägen ist allerdings, dass die verbesserten Spieleigenschaften durch den Frischkelebeffekt mit der Zeit nachlassen. Klassische Tischtennis Beläge haben daher neben der besseren Ballkontrolle in der Regel auch eine längere Haltbarkeit. Mit Tensorbelägen können aber zudem Bälle leichter, sicherer und mit weniger Aufwand gespielt werden.

Wir vergleichen die Tischtennis Beläge anhand der Eigenschaften Spielausrichtung, Schwammhärte, Tempo, Spin und Kontrolle. In den Bewertungen zu den einzelnen Belägen gehen wir auf deren Eigenschaften in bestimmten Spielsituationen (z.B. Topspin, Blocken, Schuss etc.) ein, vergleichen diese mit den anderen Hexer Belägen und geben eine Empfehlung, für wen die Beläge geeignet sind. In den Übersichtstabellen sind die wichtigsten Eigenschaften der Tischtennis Beläge zusammengefasst dargestellt.

 

Hexer Noppen Innen Beläge der „ersten Generation“

Übersicht

BelagSpielstilHärteTempoSpinKontrollebesondere
Eigenschaften
Preis
HexerOff-
Off
medium-
hard
(47,5°)
10710984- variabel tischnah einsetzbar
- enormes Spinpotenzial
- leichter Katapulteffekt
- Halbdistanzspiel schwer
Hier prüfen*
Hexer+Off+medium-
hard
11010882- gut für Halbdistanzspiel
- hohes Tempo
Hier prüfen*
Hexer HDOff
Off+
medium-
hard
11211179- enormes Tempo
- hohes Spinpotential
Hier prüfen*
Hexer DuroAll+
Off-
medium-
soft
(42,5°)
10310788- geringer Preis
- sehr gute Haltbarkeit
- guter Allroundbelag
Hier prüfen*
Hexer
Power-
sponge
All
All+
Off-
soft (35°)10011096- sehr fehlerverzeihend
- gutes Ballgefühl
Hier prüfen*

1. Andro Hexer


Der Andro Hexer Tischtennis Belag ist der erste Belag der Hexer Serie. Der Belag ist ziemlich griffig und hat ein sehr hohes Spinpotenzial, welches auch bei Aufschlägen deutlich wird. Besonders geeignet ist der Belag für Blocks, Flips und Unterschnittbälle beim tischnahen Spiel. Auch bei schnellen tischnahen Topspins kann sehr viel Spin erzeugt werden.

In der Halbdistanz ist es dagegen etwas schwerer Spin und Tempo zu erzeugen, es ist aber immer noch möglich. Aufgrund des mittelmäßigen Tempos ist der Belag noch sehr gut kontrollierbar. Das ist besonders beim Rückschlagspiel ein Vorteil, da dadurch die Spinanfälligkeit des Belages etwas ausgeglichen wird. Bei harten Topspins und Schüssen ist die leichte Katapulteigenschaft des Belages erkennbar und es kann ein powervoller schneller Ball erzeugt werden. Die Flugkurve des Balles ist erfahrungsgemäß etwas niedriger als angegeben. Der Schwamm ist zwar mit 47,5° ziemlich hart, das Spielgefühl ist aber dennoch weich und gefühlvoll.

Insgesamt ist der Hexer gut geeignet für offensiv orientierte Allroundspieler.


2. Andro Hexer Plus


Der Andro Hexer+ Tischtennis Belag setzt im Gegensatz zum Hexer mehr auf Tempo als auf Rotation. Auch mit wenig Krafteinsatz kann mit diesem Belag aufgrund des starken Katapulteffekts ein hohes Tempo erzeugt werden. Aus diesem Grund eignet sich der Hexer+ im Vergleich zum Hexer auch deutlich besser für das tischferne Halbdistanzspiel. Die Ballflugkurve ist gering bis mittel, wodurch der Belag auch für das Block- und Schupfspiel gut geeignet ist. Der Schwamm ist mittelhart, aber etwas weicher als der Hexer und auch im Spiel ergibt sich ein weicheres Gefühl als beim normalen Hexer. Im Vergleich zum Hexer verzeiht er aber etwas weniger Fehler.

Insgesamt ist der Hexer+ für offensiv orientierte Spieler geeignet, die viel Wert auf Tempo legen.


3. Andro Hexer HD


Der Andro Hexer HD Tischtennis Belag ist im Vergleich zum Hexer+ noch schneller. Zudem kann er aufgrund der erhöhten Griffigkeit auch bei Topspins, Gegentopspins und Aufschlägen einiges an Spin erzeugen. Aufgrund des enormen Tempos und der Spinanfälligkeit ist die Kontrolle bei Rückschlägen und Blocks etwas schwieriger. Schüsse und härtere Topspins sind aufgrund des sehr hohen Katapulteffekts sehr schnell und gefährlich. Der Schwamm des Hexer HD ist etwas härter als beim gewöhnlichen Hexer und beim Hexer+. Gleichzeitig ist die Ballflugkurve höher als beim Hexer und Hexer+.

Insgesamt eignet sich der Hexer HD für sehr offensiv agierende Spieler, deren Spiel aus vielen Topspins und Schüssen besteht. Für Anfänger ist der Belag aufgrund des enormen Tempos eher nicht zu empfehlen.


4. Andro Hexer Duro


Der Andro Hexer Duro Tischtennis Belag ist noch etwas weicher als der Hexer HD. Er ist deutlich besser kontrollierbar als der Hexer, Hexer+ und Hexer HD. Trotzdem ist das Spinpotenzial, sowohl bei Aufschlägen, Schupfbällen als auch Topspins, weiterhin sehr hoch. Der Hexer Duro ist schneller als die Powersponge-Version, aber langsamer als Hexer+.

Gut geeignet ist der Belag für kontrollierte rotationsreiche Topspins. Auch aktive und sichere passive Blocks sind sehr gut spielbar. Auch Schüsse sind mit diesem Belag präzise spielbar, diese sind aber etwas weniger gefährlich als beispielsweise Schüsse mit dem Hexer+. Als besondere Eigenschaft ist zudem – wie der Name schon sagt – die sehr lange Haltbarkeit zu erwähnen, weshalb das Preis-Leistungsverhältnis auch sehr gut ist.

Der Andro Hexer Duro ist insgesamt ein guter vielseitiger Allround-/Offensivbelag, der auch für Anfänger gut geeignet ist.


5. Andro Hexer Powersponge


Der Andro Hexer Powersponge Tischtennis Belag hat im Vergleich mit allen Hexer Noppen-Innen Belägen den weichsten Schwamm und ist am besten zu kontrollieren. Vor allem ist der Belag sehr fehlerverzeihend und hat eine sehr gute Ballrückmeldung durch die lange Kontaktzeit des Balls am Belag.

Außerdem hat er einen guten Sound, der die Ballrückmeldung noch weiter verstärkt. Sowohl Unterschnitt am Tisch, Unterschnittabwehr, Topspin, Gegentopspin als auch Blocks sind mit diesem Belag sicher und mit einer guten Menge an Spin möglich zu spielen. Verglichen mit den anderen Hexer Belägen ist der Powersponge der langsamste, aber aufgrund des eingebauten Frischklebeeffekts und Katapulteffekts immer noch schneller als viele klassische Beläge.

Insgesamt ist der Hexer Powersponge ein sehr guter Belag für Allroundspieler und Offensivspieler, die viel Wert auf Kontrolle legen.


 

Hexer Noppen Innen Beläge optimiert für Plastikbälle

Jetzt stellen wir dir noch vier neuere Tischtennis Beläge der Hexer Reihe vor. Diese vier Beläge sind alle speziell für Plastikbälle optimiert. Insgesamt sind diese Beläge in ihren Eigenschaften besser als älteren Hexer Beläge, besonders beim Spiel mit Plastikbällen. Spielern, die in Wettkämpfen und im Training vor allem mit Plastikbällen spielen, sollten in der Regel auf die neueren Hexer Beläge zurückgreifen.

Übersicht

BelagSpielstilHärteTempoSpinKontrollebesondere
Eigenschaften
Preis
Hexer
Grip
All+
Off-
Off
medium
(45°)
11112093- optimiert für Plastikbälle
- starker Katapulteffekt
- gutes Spinpotenzial
- hohe Kontrolle
- fehlertolerant
- vielseitig
Hier prüfen*
Hexer
Power-
grip
Off
Off+
medium-
hard
(47,5°)
11412491- optimiert für Plastikbälle
- sehr starker Katapulteffekt
- hohes Spinpotenzial
- lange Haltbarkeit
- keine Fehlertoleranz
- etwas spinanfällig
Hier prüfen*
Hexer
Grip SFX
All+
Off-
Off
soft (40°)10611899- optimiert für Plastikbälle
- viel Kontrolle
- hohe Fehlertoleranz
- sehr gut für sichere Topspins
- sehr gut für passives Spiel
- geringe Haltbarkeit
Hier prüfen*
Hexer
Power-
grip SFX
All+
Off-
Off
medium-
soft
(42,5°)
10911797- optimiert für Plastikball
- gute Kontrolle
- leichte Fehlertoleranz
- starker Katapultefekt
- geringe Spinanfälligkeit
- kurze Haltbarkeit
Hier prüfen*

 

1. Andro Hexer Grip


Der Andro Hexer Grip Tischtennis Belag ist der erste Hexer Belag, der speziell für die Plastikbälle optimiert ist. Wie der Name schon sagt, hat er ein hohes Spinpotenzial, welches aber etwas geringer ist als beim Powergrip. Dieses ist sowohl bei Aufschlägen als auch bei Topspins und Unterschnittbällen spürbar. Der weichere Hexer Grip ist im Gegensatz zum Powergrip etwas langsamer, hat eine ausgezeichnete Kontrolle, höhere Flugkurve und Fehlertoleranz sowie geringere Spinanfälligkeit. Dadurch sind Topspins, Gegentopspins und Blockbälle einfach und sicher spielbar. Im Vergleich zum Hexer Powergrip sind dabei auch passive Rückschläge und Blocks leichter zu spielen.

Insgesamt ist der Belag für Spieler geeignet, die ein vielseitiges Allround-/Offensivspiel bevorzugen. Auch Anfänger können diesen Belag wählen, sollten aber nicht die höchste Schwammstärke wählen. Spieler, die ein kompromissloses risikoreiches Offensivspiel aufziehen wollen und einen Belag mit hoher Durchschlagskraft suchen, sollten dagegen eher einen Hexer Powergrip, Hexer+ oder Hexer HD wählen.


2. Andro Hexer Powergrip


Der Hexer Powergrip ist die Weiterentwicklung zum Hexer Grip. Der größte Unterschied vom Hexer Powergrip im Vergleich zum Hexer Grip ist der härtere Schwamm. Der Tischtennis Belag ist dadurch schneller und katapultiger als der Hexer Grip, und hat auch bei härteren Schlägen ein etwas höheres Spinpotenzial. Die Kontrolle ist gleichzeitig aber etwas geringer als beim Hexer Grip (und auch im Vergleich zum Grip SFX sowie Powergrip SFX) und eine Fehlertoleranz hat der Belag auch nicht. Die Ballflugkurve ist im Gegensatz zum Hexer Grip etwas niedriger.

Besonders gut geeignet ist der Hexer Powergrip für kraftvolle und zugleich spinnige Topspins und Gegentopspins, aber auch für Schüsse. Dabei kann sich der Katapulteffekt sehr gut entfalten. Bei gegnerischen Topspins ist der Hexer Powergrip etwas spinanfällig. Passive Blocks und kurze Rückschläge sind aufgrund des Katapulteffekts schwerer durchführbar als aktive Blocks und aktive Rückschläge. Für passive und kurze Bälle benötigt man sehr viel Gefühl. Sehr gut ist der Belag auch beim Aufschlagspiel. Dabei kann sehr viel Spin erzeugt werden.

Insgesamt ist der Hexer Powergrip vor allem für Offensivspieler geeignet, die sehr viel Wert auf Spin und Tempo legen und bereits eine gute Technik haben bzw. viel trainieren.


3. Andro Hexer Grip SFX


Der Andro Hexer Grip SFX Tischtennis Belag ist zusammen mit dem Hexer Powergrip SFX der neueste Belag der Andro Hexer Serie. Der Hexer Grip SFX hat im Vergleich zum normalen Hexer Grip einen weicheren Schwamm. Daraus ergibt sich eine höhere Kontrolle. Das Spinpotenzial ist etwas geringer als beim Hexer Grip. Die Tempowerte sind zwar auch etwas geringer als beim Hexer Grip, aber es kann immer noch sehr viel Power erzeugt werden, auch aufgrund des Katapulteffekts.

Das passive Spiel (schupfen, blocken) ist aufgrund der höheren Kontrolle sehr einfach. Durch die hohe Fehlertoleranz ist der Tischtennis Belag besonders gut für langsamere, kontrollierte Topspins und Gegentopspins geeignet. Auch Aufschläge sind mit diesem Belag sicher und rotationsreich zu spielen. Ein Nachteil dieses Belages ist die geringe Haltbarkeit.

Insgesamt ist der Hexer Powergrip SFX gut geeignet für Spieler, die in ihren Topspinrallies Sicherheit gewinnen wollen. Aufgrund der hohen Kontrolle ist dieser Belag auch für Anfänger und Nachwuchsspieler zu empfehlen. Wer einen Belag mit enormen Spinpotential oder extremem Tempo sucht, sollte stattdessen beispielsweise den Hexer Powergrip, Hexer HD oder Hexer+ wählen.


4. Andro Hexer Powergrip SFX


Der Hexer Powergrip SFX Tischtennis Belag ist die weichere Version des Hexer Powergrip. Insgesamt bietet der Powergrip SFX im Vergleich zum Powergrip eine deutlich höhere Kontrolle, aber dafür etwas weniger Spin und Tempo. Das Spinlevel und die Kontrolle sind etwas geringer als bei dem Grip SFX und das Tempo etwas höher als bei diesem Belag. Durch die geringe Spinanfälligkeit sind Rückschläge, Blocks und Gegentopspins einfach, sicher und genau zu spielen, was den besonderen Reiz dieses Belages ausmacht. Bei Schüssen und Topspins ist auch hier der Katapulteffekt zu erkennen, wodurch einiges an Power und Tempo erzeugt wird.

Insgesamt ist dieser Tischtennis Belag ähnlich wie der Hexer Grip SFX für ein kontrolliertes spinbasiertes Allround- oder Offensivspiel geeignet.


 

Hexer Kurze Noppen Beläge

Zum Schluss stellen wir dir noch die Tischtennis Beläge Hexer Pips, Hexer Pips + sowie Hexer Pips Force vor. Dieses sind alles kurze Noppenbeläge. Das besondere an allen drei Belägen ist die Möglichkeit beim Aufkleben des Belages zwischen einer längsgerichteten und einer quergerichteten Noppengeometrie auszuwählen, wodurch sich die Eigenschaften der Beläge verändern. Bei einer längsgerichteten/vertikalen Noppengeometrie (0°) hat der Belag mehr Tempo und Power, bei einer quergerichteten/horizontalen Noppengeometrie (90°) dagegen mehr Kontrolle und Spin. Die Unterschiede sind allerdings nicht enorm groß.

Übersicht

BelagSpielstilHärteTempoSpinKontrollebesondere EigenschaftenPreis
Hexer PipsOff
soft105 (0°)
103 (90°)
87 (0°)
89 (90°)

83 (0°)
85 (90°)
- Noppengeometrie wählbar
- sehr lange Haltbarkeit
- hohe Kontrolle (aktiv und passiv)
- variabel einsetzbar
- gefährliche Schüsse
Hier prüfen*
Hexer Pips+Off
Off+
medium-
soft
106 (0°)
104 (90°)
85 (0°)
87 (90°)
81 (0°)
83 (90°)
- Noppengeometrie wählbar
- sehr lange Haltbarkeit
- hoher Katapulteffekt
- geringer Störeffekt
- Angriff auf Unterschnitt leicht
Hier prüfen*
Hexer Pips
Force
Off
Off+
medium109 (0°)
111 (90°)
88 (0°)
90 (90°)
77 (0°)
79 (90°)
- Noppengeometrie wählbar
- sehr lange Haltbarkeit
- enormes Tempo
- leichter Störfaktor
- enorme Durchschlagskraft
- Angriff auf Unterschnitt sehr leicht
- schwerer zu kontrollieren
Hier prüfen*

1. Andro Hexer Pips


Der Andro Hexer Pips Tischtennis Belag ist der erste Andro Hexer Noppen-Belag. Er hat eine hohe Kontrolle und im Vergleich zu anderen kurzen Noppen ist das Spinpotenzial bei Aufschlägen und Schupfbällen ziemlich groß. Gleichzeitig ist der Belag auch etwas spinanfälliger. Passive Blocks sind sicher auf den Tisch zu bringen.

Besonders gefährlich sind mit diesem Belag aber die aktiven Blocks und Konterbälle, die durch den Tensorbelag ein hohes Tempo haben und sogar einen minimalen Störeffekt entfalten. Auch Schüsse, sowohl auf Überschnittbälle als auch Unterschnittbälle, sind mit diesem Belag sehr gefährlich. Topspins sind bei höheren Schwammstärken mit begrenztem Spin auch möglich zu spielen. Dafür sollte am besten die horizontale Noppengeometrie gewählt werden. Zudem hat der Tischtennis Belag genauso wie die anderen Hexer Pips Beläge eine sehr gute Haltbarkeit.

Insgesamt eignet sich der Hexer Pips vor allem für ein variables, offensiv orientiertes Spiel. Am besten sollte der Belag auf der Rückhand gespielt werden. Auf der Vorhand sind das Topspinspiel und Blocken deutlich schwieriger.


2. Andro Hexer Pips Plus


Der Hexer Pips+ Tischtennis Belag hat schmalere Noppen und ist etwas härter als der Hexer Pips, hat ein höheres Tempo, aber dafür etwas weniger Spinpotenzial und Kontrolle. Topspins lassen sich leicht und sicher blocken. Er hat auch einen leicht höheren Störeffekt und ist schnittunempfindlicher als der Hexer Pips. Das Tempo des Belags ist ungefähr genauso groß wie beim Hexer Pips. Bei härteren Schlägen kann der Katapulteffekt des Belags gut ausgenutzt werden. Schüsse und Angriffe auf Unterschnitt sind daher sehr gefährlich.

Der Tischtennisbelag ist etwas weicher und der Ballabsprung flacher als beim Hexer Pips. Wie bei dem Hexer Pips sind bei höheren Schwammstärken auch Topspins möglich zu spielen. Dafür geht bei höheren Schwammstärken der Störeffekt etwas verloren und der Belag spielt sich dann etwas ähnlicher wie Noppen-Innen-Beläge. Wie die meisten kurzen Noppen ist dieser Belag besonders für das tischnahe Spiel geeignet. Allerdings ist es auch möglich mit dem Hexer Pips+ den Ball von weiter hinten mit Gegentopspins zurück auf den Tisch zu bringen. Der Andro Hexer Pips+ kann sowohl auf der Vorhand als auch der Rückhand effektiv eingesetzt werden.

Insgesamt ist der Belag etwas offensiver ausgerichtet und anspruchsvoller zu spielen als der Hexer Pips. Er ist beispielsweise gut für Spieler geeignet, die mit der Vorhand Probleme haben, auf Unterschnittbälle anzugreifen oder nach einem Belag suchen, der etwas gefährlicher im passiven Spiel als der Hexer Pips ist.


3. Andro Hexer Pips Force


Der Hexer Pips Force Tischtennis Belag ist der griffigste und vor allem schnellste Belag der Andro Hexer Kurze Noppen Beläge. Auch im Vergleich zu vielen anderen kurzen Noppen ist der Belag sehr schnell. Er hat zudem einen noch etwas höheren Störfaktor und einen etwas härteren Schwamm als der Hexer Pips+. Das Spinpotential ist vergleichbar mit den anderen Hexer Noppen Belägen, auch spinnige Aufschläge sind mit diesem Belag möglich. Auch von weiter weg vom Tisch kann man mit diesem Hexer Belag einiges an Spin erzeugen.

Gleichzeitig ist der Belag auch nicht zu schnittempfindlich, sodass Rückschläge einfach zu spielen sind. Besonders Schüsse und Angriffe auf Unterschnittbälle sind sehr kontrolliert und gefährlich möglich. Aufgrund des enormen Tempos ist die Kontrollierbarkeit des Belages schwieriger und man benötigt eine hohe Reaktionsgeschwindigkeit und einiges an Gefühl bei dem schnellen tischnahen Spiel. Besonders beim passiven Blocken muss man deshalb darauf achten, den Schlägerwinkel richtig einzustellen.

Insgesamt ist der Hexer Pips Force vor allem für Spieler geeignet, die schon Erfahrungen mit kurzen Noppen Belägen haben und nach einer sehr schnellen aggressiven kurzen Noppe suchen.


 

Ratgeber: Welcher Andro Hexer Tischtennisbelag ist der richtige für mich?

Heutzutage gibt es eine fast unüberschaubare Anzahl an unterschiedlichen Tischtennisbelägen, sodass es schwer sein kann, sich für einen zu entscheiden. Auch die Auswahl an Hexer Belägen wird immer größer. Die Wahl des richtigen Andro Hexer Belages ist nicht so einfach, da die Eigenschaften der Beläge teilweise sehr ähnlich sind. Insgesamt sind alle Andro Hexer Beläge besonders gut im tischnahen Spiel.

Wie immer hängt die Wahl nicht nur davon ab, welchen Spielstil du bevorzugst, sondern auch von dem Holz, das du spielst. Wichtig ist, dass das Gesamtpaket aus Tischtennisholz und Belägen stimmig ist. Zudem kann die Wahl der Schwammstärke sehr entscheidend sein. Grob zusammengefasst gibt dir ein dünnerer Schwamm mehr Gefühl und Kontrolle über den Ball, während du mit einem dickeren Schwamm potenziell mehr Spin und Geschwindigkeit erzeugen kannst. Anfängern empfehlen wir daher eine geringere Schwammstärke. Wenn du ein sehr offensiver, fortgeschrittenerer Spieler bist, solltest du in der Regel einen dickeren Belag wählen. Für einen detaillierten Vergleich der unterschiedlichen Eigenschaften von Belägen kannst du dir auch unseren Beitrag über die Unterschiede von Tischtennis Belägen anschauen.

Wenn du an Wettkämpfen teilnehmen willst und auch ausschließlich mit Plastikbällen trainierst, solltest du dir überlegen, ob der Hexer Grip, Hexer Grip SFX, Hexer Powergrip oder Hexer Powergrip SFX zu dir passen. Diese Beläge sind nämlich speziell auf die neuen Plastikbälle ausgelegt und können dir helfen, mit den Plastikbällen Spin zu erzeugen. Nimmst du dagegen nicht an Wettkämpfen teil und spielst vor allem mit Zelluloidbällen, können auch der Hexer, Hexer+, Hexer Duro, Hexer HD oder Hexer Powersponge die richtige Wahl für dich sein. Wichtig ist aber vor allem, dass der Belag zu deinem Spielstil passt!

Wenn du nach einem variablen offensiven Kurze Noppen Belag suchst, kannst du bei dem Hexer Pips prinzipiell nichts falsch machen. Suchst du dagegen einen sehr schnellen und noch gefährlicheren Kurze Noppen Belag, ist der Hexer Pips+ oder Hexer Pips Force die richtige Wahl für dich.

 

FAQ: Häufig gestellte Fragen über Tischtennisbeläge

Wie viel kosten Tischtennisbeläge?

Tischtennisbeläge gibt es bereits ab 10 €. Die teuersten Beläge kosten ungefähr 70 €. Teuer bedeutet hier nicht unbedingt besser, denn der Belag muss vor allem zu deinem Spielstil passen. Besonders einige China-Beläge sind oft sehr günstig, lassen sich aber trotzdem gut spielen, wenn man mit ihnen klarkommt. Wir raten dir aber davon ab, einen billigen Kaufhaus-„Fertigschläger“ zu kaufen. Suche dir deine Beläge lieber selber bei einem Tischtennisfachgeschäft (oder online) aus und kombiniere sie mit einem passenden Holz.

Sind bunte Tischtennisbeläge erlaubt?

Seit 1988 war vom Deutschen Tischtennisbund vorgeschrieben, dass eine Belagseite schwarz und die andere rot sein musste. Das wird sich aber in Zukunft ändern: Nach den Olympischen Spielen soll es erlaubt sein, neben der schwarzen Seite eine andere helle Farbe als Belagfarbe zu wählen, die sich aber deutlich von der Farbe Schwarz und der Ballfarbe unterscheidet. Siehe Internationale Tischtennisregeln Teil A Abschnitt 4 Nr. 4.6.

Wie reinige ich meinen Tischtennisbelag?

Ein Tischtennisbelag sollte regelmäßig gereinigt werden, damit die Eigenschaften des Belages lange erhalten bleiben und sich der Belag nicht durch Staub und Schmutz schnell abnutzt. In unserem Beitrag über die Reinigung von Tischtennisschlägern kannst du genau nachlesen, wie und womit du deinen Tischtennisschläger reinigen kannst. Die besten Tischtennisschläger Reinigungssets haben wir dir hier zusammengestellt.

Wann sollte ich den Tischtennisbelag wechseln?

Wann und wie oft man einen Tischtennisbelag wechseln sollte, kann man pauschal nicht sagen. Vor allem hängt es davon ab, wie oft man ihn verwendet. Ein Profispieler, der 2 mal am Tag trainiert, muss seinen Belag deutlich häufiger wechseln, als ein Hobbyspieler, der 1-2 mal pro Woche trainiert. Wir empfehlen, den Belag nach ungefähr 60-100 Spielstunden zu wechseln.

Die Ligaspieler in unserem Verein wechseln ihre Beläge häufig nach einem halben Jahr. Wichtig ist, dass ihr den Belag wechselt, wenn ihr das Gefühl habt, mit gleicher Technik nicht mehr denselben Spin und dieselbe Geschwindigkeit zu erzeugen wie früher. Wenn man aber noch gut mit seinem Belag klarkommt, kann man auch länger als empfohlen mit ihm spielen.

Solltest du deinen neuen Tischtennisbelag selber anbringen wollen, kannst du hier Schritt für Schritt nachlesen, wie du den Belag aufkleben kannst.

Ist Frischkleben erlaubt?

Frischkleben ist das Kleben eines Belags kurz vor einem Spiel bzw. Turnier. Seit 2008 ist das Frischkleben des Tischtennisbelags mit lösungsmittelhaltigen Klebern vom Welttischtennisverband ITTF verboten. Teilweise werden zwar noch lösungsmittelhaltige Kleber verkauft, da diese aber gesundheitsschädlich und verboten sind, empfehle ich lösungsmittelfreie (VOC-freie) Kleber auf Wasserbasis oder Latex-Basis. Diese dürfen auch kurz vor Spielbeginn zum Frischkleben verwendet werden.