Kurze Noppen Beläge Test 2022: Die besten kurzen Noppen

Der kurze Noppenbelag, auch bekannt als kurze Noppe, ist ein schnell wachsender Trend im Tischtennis, insbesondere bei aggressiven Spielern.

Das Spiel mit kurzen Noppen hat vor- und Nachteile. Im Wesentlichen zeichnen sich kurze Noppen aber durch eine geringere Spinanfälligkeit als griffige Noppen-Innen-Beläge aus.

Es gibt jedoch sehr viele unterschiedliche kurze Noppen auf dem Markt und jede Noppe zeichnet sich durch besondere Eigenschaften aus. So gibt es beispielsweise kurze Noppen mit einem hohen Störeffekt für ein tischnahes Störspiel, extrem schnelle kurze Noppen für ein aggressives Schuss- und Blockspiel und auch kurze Noppen, die sich sehr ähnlich wie Noppen-Innen-Beläge spielen.

Bei so vielen Modellen auf dem Markt kann es schwierig sein, einen Belag zu finden, der alle deine Anforderungen erfüllt.

In diesem Artikel haben wir die besten kurzen Noppen-Beläge zusammengestellt, damit du die richtige Wahl treffen kannst. Zu den kritischen Merkmalen, die wir bei unseren Bewertungen berücksichtigt haben, gehören Haltbarkeit, Schwammdicke, Härte des Belags, Geschwindigkeit, Spin und Kontrolle. Die Qualität, Leistung und Langlebigkeit der kurzen Noppen hängen von diesen Eigenschaften ab.

Die besten Kurzen Noppen Beläge

1. Yasaka Rakza PO


Yasaka ist eine japanische Marke, die für ihre hochwertigen und zuverlässigen Beläge bekannt ist. Der Yasaka Rakza PO ist ein schneller und mittelharter Belag, der auch im Vergleich zu den meisten anderen kurzen Noppen ein gutes Spinpotenzial bietet und eine bessere Kontrolle als die meisten Beläge in seinem Bereich hat.

Das Einzigartige am Yasaka Rakza PO Noppenbelag ist das Naturkautschuk auf dem Obergummi. Es ist natürlicher als bei den meisten anderen Modellen. Dadurch wird der Katapulteffekt reduziert, den die meisten Beläge erzeugen. Das macht ihn ideal für nicht-professionelle Spieler und Anfänger.

Insgesamt ist der Yasaka Rakza PO Noppenbelag eine fantastische Wahl für jeden Spieler, der ein tischnahes Konter-, Block- und Schussspiel bevorzugt.

Aufgrund der horizontalen Noppenausrichtung ist der Belag auch perfekt für die Vorhand geeignet. Der schwedische Tischtennisspieler Mattias Falck wurde mit Rakza PO auf der Vorhand sogar Vizeweltmeister.

Doch auch auf der Rückhand sehr gut eingesetzt werde, weshalb er äußerst variabel ist.

Zum ausführlichen Testbericht…

Vorteile

  • Variabel in Vorhand und Rückhand einsetzbar
  • Gutes Tempo
  • Viel Spin

Nachteile

  • Keine

Jetzt Preis prüfen

2. Nittaku Moristo SP


Der Nittaku Moristo SP ist eine beliebte Option. Der Belag ist eine Top-Präferenz für Tischtennis-Profis wie der japanischen Weltklasse-Tischtennisspielering Mima Ito. Der Schwamm hat eine niedrige, horizontale, konische Form. Es gibt 2 Schwammstärken: die maximale (1,8 mm) und die mittlere (1,5 mm), wobei für ein offensives Spiel die 1,8 mm Version besser geeignet ist.

Der Nittaku Moristo SP Tischtennisbelag zeichnet sich durch seinen weißen, kleinporigen und superweichen Schwamm aus, der eine hohe Spannungsleistung bietet. Außerdem hat er ein sehr elastisches Gefühl, das einen schnellen Angriff und einen tollen Block ermöglicht. Auch die Geschwindigkeit ist fantastisch und ausreichend für einen effizienten Angriff, was man bei Mima Ito sieht.

Alles in allem ist der Moristo SP am besten für ein tischnahes Spiel geeignet. Er bietet einen guten Spin, zwar nicht so gut wie ein Noppen-Innen-Belag, aber gut genug für einen Angriffsspieler. Tischnah ist der Belag vor allem für aktive Blockbälle, Angriffe auf Unterschnitt und das kurze Spiel geeignet.

Für gefährliche Angriffsbälle aus der Halbdistanz fehlt dagegen ein wenig die Power. Auch passives Blocken von sehr spinnigen Topspins ist aufgrund der Weichheit des Schwamms nicht einfach.

Vorteile

  • Tischnahes Spin- und Schussspiel
  • Aktive Blockbälle
  • Hohes Tempo

Nachteile

  • Power im tischfernen Spiel
  • Passives Blocken

Jetzt Preis prüfen

3. Victas Spectol S1


Wenn du bereits ein erfahrener Tischtennisspieler bist, wirst du vermutlich den TSP Spectol kennen. Nachdem die Marke TSP Ende 2020 in Victas integriert wurde, wurde der beliebte TSP Spectol unter dem Namen Victas Spectol S1 weitergeführt.

Der Victas Spectol S1 ist eine sehr variabel einsetzbare kurze Noppe. Vor allem eignet sich der Belag für ein aggressiveres tischnahes Spiel mit vielen Block- und Konterbällen. Jedoch ist der Victas Spectol S1 auch in der Lage, Spin zu erzeugen und kann in niedrigen Schwammstärken sogar als Abwehrbelag eingesetzt werden, was ihn noch flexibler macht.

Für Anfänger ist der Victas Spectol S1 sicherlich etwas zu schnell. Aber wenn du bereits Erfahrung im Tischtennis und auch mit kurzen Noppen hast, kann der Spectol S1 eine sehr gefährliche und variabel einsetzbare Waffe sein!

Zum ausführlichen Testbericht…

Vorteile

  • Variabel einsetzbar je nach Schwammstärke
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile

  • Für Anfänger zu schnell

Jetzt Preis prüfen

4. 729 Friendship 802-40


Der Friendship 802-40 ist so etwas wie der heilige Gral der kurzen Noppen. Er ist bei verschiedenen Spielern beliebt, sowohl bei Profis als auch bei Anfängern, was nicht nur an seinem unschlagbaren Preis liegt.

Es ist ein Belag, der sich sehr noppen-innen-ähnlich spielt, sodass er sich perfekt für den Umstieg auf kurze Noppen eignet. Du musst deine Schlagtechnik nicht komplett umstellen. Mit seinem weichen Schwamm ist er in der Lage, sehr viel Spin für eine kurze Noppe zu erzeugen. Auch von der Kontrolle und dem Tempo her überzeugt der Belag, weshalb er insgesamt einer der ausgeglichensten kurzen Noppen ist.

Vorteile

  • Sehr preiswert
  • Spielt sich noppen-innen-ähnlich
  • Gutes Spinpotenzial
  • Ausgeglichenheit

Nachteile

  • Kein hohes Störpotenzial

Jetzt Preis prüfen

5. Dr. Neubauer Killer


Der Dr. Neubauer Killer wird zwar noch als kurze Noppe bezeichnet, spielt sich aber eher wie eine mittellange. Der Belag zeichnet sich durch einen sehr hohen Störeffekt aus. Flache Schläge sind sehr effektiv und fallen beim Gegner schnell und eklig runter.

Aktive Blockbälle und Flips auf kurze Aufschläge sind ein Albtraum für jeden Gegner. Der Dr. Neubauer Killer eignet sich vor allem für ein variables tischnahes Spiel. Angriffsbälle auf starken Unterschnitt sind mit dem Killer sehr einfach.

Es ist aber kein Belag, den man von der ersten Sekunde an beherrschen kann. Es benötigt einiges an Übung und Trainingsaufwand, um den Killer optimal einsetzen zu können. Vor allem benötigt man auch eine gute Beinarbeit sowie ein gutes Timing und eine an den Belag angepasste Schlagtechnik. Der Killer verzeiht keine Fehler.

Wenn du bereits ein fortgeschrittener Spieler bist, bereits Erfahrungen mit kurzen/mittellangen Noppen hast und auch bereit bist, viel Trainingszeit zu investieren, dann wird der Dr. Neubauer Killer dich nicht enttäuschen und viele Gegner zur Weißglut bringen!

Als Anfänger und Umsteiger auf kurze Noppen solltest du dagegen von dem Killer abstand nehmen und dich dagegen für andere kurze Noppen wie den Friendship 802-40.

Zum ausführlichen Testbericht…

Vorteile

  • Variabel einsetzbar
  • Hoher Störeffekt
  • Gutes Tempo

Nachteile

  • Nicht für Anfänger geeignet
  • Hoher Trainingsaufwand
  • Wenig Spinpotenzial

Jetzt Preis prüfen

6. Donic Baxster F1-A


Bist du auf der Suche nach einer schnellen, weichen kurzen Noppe für ein druckvolles Offensivspiel? Dann empfehle ich dir, den Donic Baxster F1-A auszuprobieren. Dieser Belag spielt sich recht noppen-innen ähnlich. Man kann mit ihm alle Schlagtechniken ausführen (wenn auch mit deutlich weniger Spin).

Durch die weiche Beschaffenheit des Schwamms bietet der Belag eine hohe Kontrolle bei passiven Schlägen. Insbesondere im passiven Blockspiel überzeugte mich dieser Belag mehr als andere kurze Noppen. Im aktiven Blockspiel muss man aufgrund des hohen Tempos und der hohen Dynamik des Belags jedoch aufpassen, dass der Ball nicht viel zu weit fliegt.

Im Rückschlagspiel und tischnahen Angriffsspiel überzeugt der Baxster F1-A mit seiner geringen Spinempfindlichkeit, welche es erlaubt, auch starke Unterschnittbälle anzugreifen. Der Angriff auf Unterschnitt ist mit diesem Belag wirklich sehr einfach, erfordert aber dennoch ein gutes Timing und einen optimalen Balltreffpunkt.

Wenn du bereits Erfahrungen mit kurzen Noppen gesammelt hast und ein tischnaher, offensiver Spieler bist, dann kannst du den Donic Baxter F1A ausprobieren!

Zum ausführlichen Testbericht…

Vorteile

  • Hohes Tempo bei Offensivschlägen
  • Rückschlagspiel
  • Angrif auf Unterschnitt
  • Spinunempfindlich
  • Blockspiel

Nachteile

  • Wenig Spinpotenzial
  • Nicht für Anfänger geeignet

Jetzt Preis prüfen

7. Der Materialspezialist Firestorm


Der Firestorm von Der Materialspezialist ist eine meiner beliebtesten kurzen Noppen. Er hat sehr kurze, breite und konisch geformte glatte Noppen, die horizontal angeordnet sind.

Der Belag spielt sich ziemlich noppen-innen-ähnlich und zeichnet sich durch ein hohes Spinpotenzial aus, vor allem bei Unterschnittaufschlägen und Schupfbällen. Gleichzeitig ist der Belag zwar auch etwas schnittanfälliger als die meisten anderen kurzen Noppen, du hast aber auch eine höhere Kontrolle und mehr Möglichkeiten im Offensivspiel.

Der Firestorm ist insgesamt ein schneller Belag mit hohem Katapulteffekt und gleichzeitig erkennbarem Störeffekt. Diese Kombination macht den Firestorm zu einer gefährlichen Waffe für tischnahe Offensivspieler.

Der Belag kann sowohl auf der Vorhand als auch auf der Rückhand eingesetzt werden und überzeugt zudem mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zum ausführlichen Testbericht…

Vorteile

  • Hohes Spinpotenzial
  • Für Vorhand und Rückhand geeigent
  • Sehr schnell
  • Preiswert

Nachteile

  • Ziemlich schnittempfindlich
  • Schwächen in der Halbdistanz

Jetzt Preis prüfen

8. Xiom Vega SPO


Der Xiom Vega SPO ist einer der meistverkauftesten Kurznoppenbeläge in Japan. Der medium-soft Schwamm fühlt sich an wie ein Vega Europe, aber in Kombination mit dem Obergummi fühlt sich der Vega SPO wie ein mittelharter Noppenbelag an. Der Vega SPO hat einen ähnlichen schwarzen Carbo-Schwamm wie die Beläge der Omega-Serie, insbesondere der Omega V-Schwamm.

Besonders an dem Vega SPO ist die Noppenstruktur, die an den Schwamm angepasst ist. Die Noppen sind diagonal angeordnet und fühlen sich griffig an.

Vor allem auf der Rückhand ist der Vega SPO einfach zu spielen und hat trotz des ziemlich hohen Tempos des Belags eine hohe Kontrolle. Der Angriff auf Unterschnittbälle ist einfach. Bei dem Belag ist auch ein gewisses Spinpotenzial zu erkennen, welches aber etwas geringer ist als beim Rakza PO oder dem Friendship 802-40.

Auch auf der Vorhand kann der Belag eingesetzt werden, was ich persönlich aber etwas schwieriger fand und etwas Gewöhnungszeit benötigt. Alles in allem ist der Xiom Vega SPO aber ein solider schneller Offensivbelag für tischnahe Angreifer. Der Belag ist ziemlich einfach zu spielen und daher auch für Anfänger geeignet, wenn sie mit dem hohen Tempo zurechtkommen.

Zum ausführlichen Testbericht…

Vorteile

  • Hohes Tempo
  • Gute Kontrolle
  • Spinunempfindlich

Nachteile

  • Nur geringer Störeffekt
  • Auf der Vorhand gewöhnungsbedürftig

Jetzt Preis prüfen

9. Der Materialspezialist Firestorm Green Storm Edition


Man könnte denken, dass der Firestorm Green Storm Edition nur eine grüne Version des normalen Firestorm ist. Das ist aber nicht der Fall. Der Firestorm Green Storm Edition ist noch härter und katapultiger als der normale Firestorm. Auch das Spinpotenzial ist genau wie bei dem normalen Firestorm für eine kurze Noppe sehr hoch oder sogar noch einen Tick höher als beim Firstorm.

Die Spieleigenschaften sind aber insgesamt sehr ähnlich zu denen des Firestorm, wobei der Firestorm Green Storm Edition noch etwas offensiver eizuordnen ist und sich auch für kompromisslose tischnahe Angreifer eignet.

Zum ausführlichen Testbericht…

Vorteile

  • Sehr schnell
  • Hohes Spinpotenzial
  • Ideal für Vorhand und Rückhand
  • Perfekt für tischnahes aggressives Offensivspiel

Nachteile

  • Ziemlich spinempfindlich

10. Joola Express Ultra


Der Joola Express Ultra ist eine kurze Noppe, die Tempo, Spin und Gefühl vereint. Es ist insgesamt ein offensiv ausgerichteter Belag, mit dem du deine Gegner durch die hohe Dynamik und den starken Katapulteffekt des Soft-Schwamms unter Druck setzen kannst.

Gleichzeitig bietet der Belag jedoch ein gutes Gefühl und eine hohe Kontrolle im passiven Spiel. Dennoch sollte er nicht ausschließlich für ein passives Spiel eingesetzt werden – mit dem Express Ultra muss angegriffen werden.

Der Joola Express Ultra spielt sich ähnlich wie ein Noppen-Innen-Belag, hat so gut wie keinen Störeffekt und kann auf der Vorhand und Rückhand eingesetzt werden. Obwohl er genug Power für Angriffe aus der Halbdistanz hat, empfiehlt sich auch bei dieser Kurzen Noppe ein aggressives tischnahes Spiel.

Zum ausführlichen Testbericht…

Vorteile

  • Schnell und dynamisch
  • Block- und Konterspiel
  • Gutes Spinpotenzial
  • Variabel einsetzbare Kurznoppe
  • Noppen-Innen-ähnlich

Nachteile

  • Nur in 2 Schwammstärken verfügbar
  • Kein Störeffekt

Jetzt Preis prüfen

Ratgeber: Die beste Kurze Noppe finden

Bei all den Möglichkeiten auf dem Markt kann die Wahl des am besten geeigneten kurzen Noppenbelags für viele Spieler ein entmutigender Prozess sein. Noch schwieriger wird es, wenn du noch nichts über kurze Noppenbeläge weißt.

In diesem Kaufratgeber findest du alle Hinweise und Profi-Tipps für den Kauf des besten Kurznoppen-Belags, egal ob du Anfänger oder Profi bist. Zunächst werde ich einige Vor- und Nachteile von kurzen Noppen erläutern und danach gehe ich auf die entscheidenden Aspekte ein, die man bei der Auswahl eines kurze Noppen Belags berücksichtigen sollte.

Vorteile und Nachteile von kurzen Noppen

Der Einsatz von Kurzen Noppen im Vergleich zu griffigen Noppen-Innen-Belägen hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Eine genaue Erklärung der Vorteile und Nachteile findest du in diesem Artikel. Im Folgenden deshalb nur eine kurze Zusammenfassung:

Pros
  • Geringere Spinanfälligkeit
  • Einfacherer Aufschlagannahme
  • Störeffekt
  • Lange Haltbarkeit
  • Reduziertes Schlägergewicht
Cons
  • Weniger Spinpotenzial
  • Timing ist entscheidend
  • Weniger variabel (kein Topspin möglich)

Im Vergleich zu Noppen-Innen-Belägen können kurze Noppen weniger Spin erzeugen, sind dafür auch weniger spinanfällig. Dadurch sind Schlagtechniken wie Topspins nur sehr eingeschränkt mit kurzen Noppen auszuführen. Bei der Annahme von spinnigen Aufschlägen und beim Blocken von rotationsreichen Topspins sind die kurzen Noppen dagegen im Vorteil (wenn auch nicht ganz so stark wie lange Noppen). Das sind im Wesentlichen die Haupteigenschaften von Kurzen Noppen.

Die meisten kurzen Noppen eignen sich am besten für ein eher offensives tischnahes Konter-, Block- und Schussspiel. Einige kurze Noppen eignen sich aber auch für andere Spielstile, wie zum Beispiel Abwehr.

Schwammstärke

Genau wie Noppen-Innen-Beläge sind auch die kurzen Noppen mit verschiedenen Schwammdicken verfügbar. Die meisten kurzen Noppen haben einen 1,0 mm bis 2,2 mm dicken Schwamm. Die Schwammdicke variiert zwischen den verschiedenen Modellen.

Viele Modelle haben zwei oder sogar mehr Optionen. Das ist perfekt für alle, die Spitzenqualität von einer Marke genießen wollen, aber trotzdem einen Belag bekommen möchten, der ihrem Können und ihrem Spielstil entspricht.

Wenn du ein Neuling auf dem Gebiet der kurzen Noppen bist, solltest du zunächst eine Schwammstärke von ca. 1,5 mm verwenden, bis du ein gutes Gefühl dafür entwickelt hast. Auch Allroundspieler fahren mit einer Schwammstärke von ungefähr 1,5 oft sehr gut.

Wenn du bereits fortgeschrittener bist und Erfahrungen mit kurzen Noppen gesammelt hast, kannst du die Schwammdicke an deine Spielweise anpassen. Dickere Schwämme führen dazu, dass der Belag schneller und rotationsreicher wird, was ideal für aggressive Offensivspieler ist. Beläge in sehr niedrigen Schwammstärken sind dagegen langsamer und kontrollierter und werden von Abwehrspielern bevorzugt.

Tempo, Spin, Kontrolle

Dies ist ein wichtiger Aspekt, den du berücksichtigen solltest. Die Geschwindigkeit, die Fähigkeit, Spin zu erzeugen und zu verändern und die Kontrolle bestimmen die Art des Spiels, das du spielen wirst. Die meisten kurzen Noppen bieten eine ausgezeichnete Kontrolle und eine gute Geschwindigkeit, die perfekt für tischnah agierende Spieler sind, die etwas Kontrolle und Variation in seinem Spiel brauchen.

Die Geschwindigkeit, die sie bieten, ist ideal für Konter- und Blockbälle, Schüsse und eine präzise Platzierung des Balles. Im Vergleich zu Noppen-Innen-Belägen ist die Möglichkeit, Spin zu erzeugen, bei kurzen Noppen deutlich beschränkter. Hierin unterscheiden sich die unterschiedlichen Kurzen Noppen aber stark. Manche sind fast gar nicht in der Lage, eigenen Spin zu erzeugen, während andere ein hohes Spinpotenzial haben.

Was man aber auf jeden Fall auch beachten sollte, ist der Störeffekt. Mit kurzen Noppen gespielte Bälle fliegen anders und springen anders ab als mit gewöhnlichen Noppen-Innen-Belägen. Häufig fallen sie auf der gegnerischen Tischhälfte schneller unter. Manche kurze Noppen Beläge erzeugen auch eine leichte Spinumkehr beim Blocken von Topspins oder sogar beim Kontern, was oft zu leichten Fehlern des Gegners führt, der die Bälle ins Netz spielt.

Wie viel Störeffekt eine kurze Noppe hat, ist auch von Modell zu Modell unterschiedlich. Eine kurze Noppe mit einem sehr hohen Störeffekt ist die Dr. Neubauer Killer. Grundsätzlich gilt aber: Je niedriger die Schwammstärke, desto höher ist auch der Störeffekt.

Schwammhärte

Ein mittelharter Schwamm mit kurzen Noppen bietet ein besseres Spielgefühl als ein weicher Schwamm. Härtere Schwämme sind linearer und fühlen sich bei den meisten Schlägen sauberer an. Auf der anderen Seite sind weichere Schwämme beim Blocken sprunghafter und bei Angriffsbällen schneller.

Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du dich für eine kurze Noppe mit einem sehr harten Obergummi und einem weichen Schwamm entscheiden. Er wird sich viel härter und direkter anfühlen als ein harter Schwamm mit einem weichen Obergummi. Wenn du gerade erst mit kurzen Noppen anfängst, solltest du die sehr weichen Noppen vermeiden, da sie sich anfangs sehr unausgewogen anfühlen können.

Haltbarkeit

Es gibt unterschiedliche Aussagen über die Haltbarkeit der verschiedenen Beläge. Bei kurzen Noppen scheint die Haltbarkeit aber insgesamt besser zu sein als bei griffigen Noppen-Innen-Belägen. Es wird auch angenommen, dass kurze Noppen, die nicht viel Spin erzeugen können, länger halten als ihre sehr rotationsreicheren Gegenstücke.

Entscheide dich am besten für einen hochwertigen kurzen Noppen-Belag von einer Top-Marke, die eine lange Lebensdauer verspricht, wie z.B. den Nittaku Moristo SP oder den Dr. Neubauer Killer.

Preis

Die Preise von kurzen Noppen variieren je nach Marke und Modell. Kurze Noppen sind im Allgemeinen erschwinglicher als Noppen-Innen-Beläge. Es gibt Modelle, die weniger als 20 € kosten, wie der beliebte 729 Friendship 802-40. Andere, wie der Premium-Belag Nittaku Moristo SP, kosten bis zu 80 €.

Natürlich solltest du versuchen, einen Belag mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis für dich zu finden. Viel wichtiger ist es aber, dass der Belag zu deinem Spielstil und deinen Fähigkeiten passt!

Fazit

Kurze Noppen-Beläge gewinnen in der Tischtenniswelt immer mehr an Bekanntheit. Das liegt vor allem an einigen Profis, die mit kurzen Noppen sehr erfolgreich waren und sind. Auch die Umstellung auf Plastikbälle begünstigt nach Aussage einiger Experten das Spiel mit kurzen Noppen.

Bei der großen Auswahl kann es schwierig sein, einen Belag zu finden, der zu deinem Spielstil und deinem Budget passt. In unserer Produktliste ist für jeden etwas dabei, vom Profi bis zum Spieler, der Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis legt.

Häufig gestellte Fragen über kurze Noppen

Was sind Kurze Noppen Beläge?

Kurze Noppen sind eine Unterart der Noppenbeläge im Tischtennis. Sie zeichnen sich durch kurze Noppen (max. 1 mm) auf der Oberseite des Belags aus. Im Vergleich zu griffigen Noppen-Innen-Belägen können sie weniger Spin erzeugen, sind aber auch weniger schnittempfindlich. Das kommt einer tischnahen Spielweise mit vielen Konterbällen, Schüssen und Blocks entgegen.

Wie greift man mit kurzen Noppen an?

Da kurze Noppen weniger Rotation erzeugen können, ist es mit ihnen deutlich schwieriger, einen Topspin zu spielen. Stattdessen eignen sich kurze Noppen für flache Schläge wie aktive Blocks, Konterbälle und Schüsse.

Mit einem offenen Schlägerblatt kannst du den Spin des Gegners zudem „durchschlagen“. Diese sogenannten „Nopspins“ sind aufgrund des fehlenden Spins oft sehr unangenehm für den Gegner, wenn sie es nicht gewohnt sind, gegen kurze Noppen zu spielen. Zudem eignen sich kurze Noppen sehr gut für Flips.

Seit meiner Kindheit spiele ich leidenschaftlich Tischtennis im Verein. Als Spieler, Mannschaftsführer und Trainer konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Diese möchte ich an euch anhand von Tipps weitergeben.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner