Tischtennis Plattenstärke: Wie wichtig ist die Plattendicke?

Wenn du auf der Suche nach einem neuen Tischtennistisch bist, kann es überwältigend sein, all die verschiedenen Merkmale und Spezifikationen zu kennen, auf die man achten muss. Es gibt jedoch nichts Wichtigeres als die Dicke der Tischplatte, und in diesem Artikel erfährst du, warum.

Die Dicke einer Tischtennisplatte (auch Plattenstärke genannt) hat einen großen Einfluss auf das Abprallverhalten des Balls. Die Dicke der Indoor-Tischplatte liegt zwischen 12 und 30 mm, und je dicker, desto besser. Bei den Outdoor Tischtennistischen sind die preiswertesten mit 3 mm dicken Platten ausgestattet und die hochwertigsten mit 10 mm dicken.

Eine dickere Tischplatte lässt den Ball besser abprallen, ist stabiler und hochwertiger gebaut und bietet in jeder Hinsicht bessere Leistungen.

Daher solltest du immer auf die Dicke der Tischplatte achten, bevor du einen neuen Tisch kaufst, denn du könntest sehr enttäuscht sein, wenn du feststellst, dass die Platte nicht die gewünschte Qualität hat.

Alle internationalen Turniere und die Olympischen Spiele werden in der Regel mit einer 25 m dicken Tischplatte gespielt (teilweise auch mit einer 28 mm oder 30 mm Platte), weil sie besser sind. Ein gutes Beispiel für einen solchen Tisch ist der Joola World Cup 25-S, der für alle Veranstaltungen und Bedürfnisse geeignet ist.

Das heißt nicht, dass ein dünnerer Tisch nicht auch gut wäre. Tatsächlich werden die meisten Leute den Unterschied zwischen ähnlichen Plattenstärken gar nicht bemerken, wenn sie ihn nicht kennen. Aber ganz gleich, ob du dich mit Tischtennis auskennst oder ein leidenschaftlicher Hobby-Tischtennisspieler bist, du wirst den Unterschied zwischen einer 12-mm- und einer 25-mm-Platte mit Sicherheit bemerken.

Denke daran, dass nur die ultimativen Turniere mit einer mindestens 25-mm-Platte gespielt werden, und für Hobbyspieler ist eine ca. 16-mm-Platte (Indoor) bzw. eine 3 oder 4 mm dicke Outdoorplatte völlig ausreichend ist, natürlich abhängig von deinen persönlichen Vorlieben. Schaue dir die Tabellen unten an und sieh dir die verschiedenen Tischplattendicken an und wie sie sich beim Abprall des Tischtennisballs verhalten.

Indoor Tischtennisplatten Plattenstärken – Tabelle

PlattendickeQualitätsstufeUnsere Empfehlung
12-15 mmschlechtJoola Inside 15
16-18 mmanständigJoola Inside 18
19-21 mmgutJoola Transport Indoor
22-24 mmsehr gutCornilleau 500 Indoor
25-30 mmausgezeichnetJoola World Cup 25-S

Outdoor Tischtennisplatten Plattenstärken – Tabelle

PlattendickeQualitätsstufeUnsere Empfehlung
3-4 mmschlechtCornilleau 100X
5-6 mmgutJoola Rally Outdoor
7-8 mmsehr gutCornilleau 600X
9-10 mmausgezeichnetSponeta SDL Black Outdoor

Wie wichtig ist die Dicke einer Tischtennisplatte?

Wie du in den Tabellen oben gesehen hast, ist eine Tischplatte mit einer Dicke von weniger als 15 mm nicht geeignet, wenn du Wert auf die Qualität des Tischtennis legst. In Freizeiteinrichtungen und an Orten, an denen der Tisch eher zum Vergnügen als zum Wettkampf genutzt wird, kann aber auch ein Tisch mit niedriger Plattenstärke vollkommen ausreichend sein.

Bevor du aufgrund der Dicke Vermutungen anstellen, solltest du  wissen, worauf sich die Dicke genau auswirkt, um eine bessere Entscheidung treffen zu können.

1. Absprungverhalten des Balls

Die auffälligste und wichtigste Auswirkung der Plattenstärke ist das Absprungverhalten eines Balls. Eine dicke Tischplatte sorgt für einen gleichmäßigeren Ballabsprung, der für die Qualitätsstandards im Tischtennis optimiert ist.

Wenn du ein ernsthafter Spieler bist, würde ich keine Tische unter 19 mm empfehlen, da das Rückprallverhalten nicht dem entspricht, womit ein ernsthafter Tischtennisspieler zufrieden sein wird. Andererseits können Freizeitspieler mit allen Dicken zufrieden sein; allerdings würde ich keine Tische unter 15 mm empfehlen, da das Absprungverhalten nicht gut ist.

Natürlich habe ich Tischtennis-Erfahrung, daher kann das nur meine Meinung sein, und du könntest mit einer 12-14 mm dicken Platte völlig zufrieden sein.

2. Robustheit

Ein weiterer großer Unterschied zwischen einer dünnen und einer dicken Tischplatte ist ihre Stabilität. Natürlich ist ein weniger dicker Tisch nicht so stabil wie ein Tisch mit einer dickeren Platte. Für mich persönlich ist dieser Schritt fast genauso wichtig wie die Sprungkraft, denn 12 mm dicke Tischplatten sind sehr wackelig und fühlen sich unsicher an, so dass ich jedes Mal, wenn ich sie sehe, daran denken muss.

Eine 12-mm-Platte wiegt wesentlich weniger als eine 25-mm-Platte, und das merkt man, wenn man sich auf sie stützt, das Netz einstellt oder sie in irgendeiner Weise berührt. Deshalb würde ich mich nicht für die dünnste Variante entscheiden, sondern irgendwo dazwischen.

3. Langlebigkeit

Eine dünnere Tischplatte ist auch leichter zu beschädigen als eine dickere. Unabhängig davon, wie dick die Tischplatte ist, kostet ein Tischtennistisch eine beträchtliche Summe Geld, die man nicht aufs Spiel setzen möchte.

In Wirklichkeit ist ein dünner Tisch anfälliger für Schäden, und das nicht nur wegen seiner Dicke. In vielen Fällen sind dünnere Tische auch aus minderwertigen Materialien hergestellt, was sie leichter beschädigt.

4. Spielerlebnis

Nicht zuletzt verbessert sich das allgemeine Spielgefühl beim Tischtennis, wenn der Tisch dick genug ist. Abgesehen von der Sprungkraft, der Stabilität und dem Aussehen hat ein dickerer Tisch ein bestimmtes Gefühl, das das ganze Spiel besser und hochwertiger erscheinen lässt.

Wie groß ist eine Standardtischtennisplatte?

Ein Tischtennistisch in voller Größe hat die offiziellen, von der ITTF genehmigten Maße von 274 cm Länge, 152,5 cm Breite und 76 cm Höhe. Das Netz sollte 15,25 cm hoch sein.

Fast alle Tischtennistische haben die Standardmaße. Es gibt jedoch auch kleinere Tischtennistische, die 3/4 so groß sind wie ein Standard-Tischtennistisch oder auch noch kleiner.

Welches Unternehmen hat die besten Tischtennistische?

Es gibt viele Tischtennismarken, von denen einige besser sind als andere. Wenn es jedoch um Tischtennistische geht, gibt es einige wenige Marken, die den anderen weit überlegen sind. In der Tat sind verschiedene Marken oft auf ein oder zwei bestimmte Produkte spezialisiert und dafür berühmt.

Wirf auf jeden Fall einen Blick auf diese Marken, die die besten Tischtennistische auf dem Markt haben (klicke auf die Marke, um die Tische zu sehen).

  • Butterfly ist wahrscheinlich die bekannteste Marke im Tischtennisbereich. Sie haben alle Tischtennisprodukte, die du dir vorstellen kannst, und sie glänzen auch bei den Tischen. Sie bieten alles an, von Wettkampftischen bis hin zu Freizeittischen und Mini-Tischtennisplatten!
  • JOOLA ist ein weiterer großer Name in der Tischtenniswelt, und sie sind am besten für ihre riesige Auswahl an Tischen bekannt, bei denen jede Art von Tischtennisspieler ihren eigenen finden kann.
  • Stiga ist nicht so eine große Tischtennismarke wie Butterfly oder JOOLA, aber sie schaffen es, an der Spitze zu stehen, wenn es um Tischtennistische und Schläger geht. Tatsächlich wurden Stiga-Tische bei vielen Turnieren eingesetzt.
  • Wenn du Tischtennistische zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis suchst, dann solltest du dich bei der Marke Sponeta umschauen. Hier gibt es sowohl Indoor- als auch Outdoor-Tischtennisplatten mit unterschiedlichen Eigenschaften. Hier wird jeder Hobby- und Freizeitspieler garantiert einen geeigneten Tischtennistisch finden.
  • Auch Donic ist eine sehr bekannte deutsche Marke. Donic Tischtennistische werden aufgrund ihrer hohen Qualität bei zahlreichen internationalen Wettkämpfen eingesetzt.
  • Cornilleau ist ebenfalls eine der besten Marken, wenn es um Tischtennisplatten geht. Da Tischtennis ein Hallensport ist und sich die meisten Marken auf Indoor-Tische spezialisiert haben, hat sich Cornilleau rechtzeitig dazu entschlossen, die Welt der Outdoor-Tischtennisplatten zu erobern und ist dort schon seit einiger Zeit vertreten. Wenn du jemals eine Outdoor-Tischtennisplatte benötigst, ist Cornilleau sicherlich eine Überlegung wert.

Fazit

Bei dem Kauf einer neuen Tischtennisplatte ist die Dicke der Oberfläche, die sogenannte Plattenstärke, ein wesentliches Kaufkriterium. Die Plattendicke hat Auswirkungen auf das Absprungverhalten des Balles, die Robustheit und Langlebigkeit des Tisches und das allgemeine Spielerlebnis.

Seit meiner Kindheit spiele ich leidenschaftlich Tischtennis im Verein. Als Spieler, Mannschaftsführer und Trainer konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Diese möchte ich an euch anhand von Tipps weitergeben.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar