Butterfly Dignics 09c Test 2022

Bist du auf der Suche nach einem Qualitätsbelag mit hohem Spinpotenzial, der viel Power hat? Möchtest du auch, dass ein guter Markenname dahinter steht, um dir zu versichern, dass es sich um ein gut gemachtes Produkt handelt?

Wenn du einen Belag von so hoher Qualität suchst, dann habe ich den passenden Belag für dich: den Butterfly Dignics 09C. In diesem Testbericht erfährst du alles Wichtige über die Eigenschaften des Butterfly Dignics 09c.

Überblick über den Butterfly Dignics 09c


FeatureDetails
MarkeButterfly
ModellButterfly Dignics 09C
SpielstilOffensiv
TypNoppen-Innen
SchwammhärteSehr hart (ca. 55°)
Verfügbare Schwammstärken1,9 mm / 2,1 mm
Verfügbare Belagfarbenschwarz, rot

Vorteile

  • Enormes Spinpotenzial
  • Ideal für fortgeschrittene spinorientierte Offensivspieler
  • Aufschlag und Rückschlag

Nachteile

  • Wenig Dynamik
  • Extrem hoher Preis
  • Nicht für Anfänger geeignet

Material des Butterfly Dignics 09C

Dieser Belag ist definitiv von guter Qualität, da er mit der besten Technologie von Butterfly hergestellt wird.

Das Wesentliche ist die Kombination von Spring Sponge X, der fortschrittlichen Version von Spring Sponge, die mehr Elastizität hat, mit den einzigartigen klebrig-griffigen Obergummi.

Der Schwamm ist mit 44° auf der japanischen Butterfly-Skala (ca. 55° in der europäischen Skala) wirklich extrem hart, was den Belag auch anspruchsvoll zu spielen machen. Alleine daran erkennt man, dass der Dignics 09c definitiv kein Belag für Anfänger ist.

Um die klebrige und griffige Oberfläche zu schützen, ist der Dignics 09C mit einer Schutzfolie versehen, so dass er lange hält und sich nicht so schnell abnutzt.

Spieleigenschaften des Dignics 09C

Spin

Fangen wir mit dem an, was den Belag auszeichnet: Der hohe Spin. Auch bei niedrigen Schlaggeschwindigkeiten und wenn man den Ball mal nicht perfekt trifft, ist der Spin sehr hoch.

Insbesondere die Topspineröffnung klapp mit dem Dignics 09c sehr gut. Dabei wird tonnenweise Spin und eine sehr hohe Ballflugkurve erzeugt.

Doch auch Gegentopspins, insbesondere in Tischnähe, fühlen sich mit diesem Belag außergewöhnlich gut an. Er ist sehr sicher, egal aus welchem Winkel man spielt. Da der Belag jedoch sehr spinempfindlich ist, muss man den Schlägerwinkel ziemlich stark schließen, um seine Empfindlichkeit und den hohen Bogen zu kompensieren.

Tempo

Das Grundtempo des Belags ist im mittlerem Bereich, wie man es von klebrigen Belägen wie dem Hurricane 3 gewöhnt ist. Um schnellere Bälle zu erzeugen, braucht man einen sehr guten Körpereinsatz, eine schnelle Armbewegung und einen perfekten Balltreffpunkt.

Das ist ein weiterer Grund, warum der Belag für Anfänger nicht geeignet, sondern nur für fortgeschrittene Spieler. Auch in der Halbdistanz hat der Belag aufgrund des fehlenden Katapulteffekts seine Schwächen. Hier ist es schwierig, wirklich schnelle und gefährliche Topspins zu spielen.

Kontrolle

Dies war ein weiterer Aspekt des Belags, der nicht nur von den Profis angepriesen wurde, die auf diesen Belag umgestiegen sind, sondern auch von allen, die sagten, wie viel Kontrolle dieser Belag hat und wie er ihnen bei den Ballwechseln zusätzliches Vertrauen gibt.

Der Dignics 09C hat wirklich eine großartige Kontrolle. Er glänzt im Aufschlagspiel und im Rückschlagspiel, wo du deinen Gegner wirklich Probleme bereiten kannst, indem du die Rückschläge niedrig und kurz hältst, was durch die Klebrigkeit des Obergummis einfach ist. Der Kontrollfaktor macht es auch einfacher, Topspins zu blocken und Gegentopspins zu kontern.

Weitere Testberichte und Vergleiche zum Dignics 09C

Wenn du weitere Infos und andere Meinungen über den Butterfly Dignics 09C und auch Vergleiche zu anderen Belägen haben möchtest, kannst du dir zahlreiche YouTube-Videos anschauen. Es gibt sogar Dignics 09c-Testberichte mit Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov.

Fazit

Der Butterfly Dignics 09C ist ein Premium-Belag, der tonnenweise Spin, sehr gute Kontrolle und mehr als genug Geschwindigkeit bietet. Trotzdem ist der 09c nicht für jeden geeignet, Anfänger und Spieler auf mittlerem Niveau sollten diesen Belag erst später ausprobieren, denn es gibt bessere Alternativen für sie.

Spieler, die an weiche Schwammbeläge gewöhnt sind, werden mit diesem Belag nicht das gleiche Gefühl haben und müssen sich erst an ihn gewöhnen.

Seit meiner Kindheit spiele ich leidenschaftlich Tischtennis im Verein. Als Spieler, Mannschaftsführer und Trainer konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Diese möchte ich an euch anhand von Tipps weitergeben.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner