Tischtennisplatten Marken Test 2022

Wenn du dir eine neue Tischtennisplatte kaufen willst stellst du dir vielleicht die Frage: Von welcher Marke sollte ich die Tischtennisplatte kaufen? Das ist eine berechtigte Frage.

Es gibt viele renommierte Marken für Tischtennisplatten. In diesem Artikel stellen wir dir die 13 besten Marken vor, welche auch Tischtennisplatten anbieten.

Die 13 besten Tischtennisplatten Marken

1. Joola

JOOLA ist im Tischtennis ein Top-Name und stellt seit über einem halben Jahrhundert hochwertige Tischtennisprodukte her.

In den 50er und 60er Jahren machten sie sich einen Namen, weil sie die ersten waren, die Qualitätstische herstellten. Nach dem Erfolg ihrer Tischtennisplatten konnten sie sich weiterentwickeln und begannen mit der Herstellung von Schlägern, Belägen und Bällen.

Auch heute noch hat das Unternehmen den Ruf, qualitativ hochwertige Tische nicht nur für professionelle Veranstaltungen, sondern auch für den Freizeitbereich (Indoor und Outdoor) zu bauen. Wenn du einen dieser Tische in deinem Keller stehen hast, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass du den Tischtennissport liebst.

Joola belegt in unseren Tischtennisplatten-Tests mehrere erste Plätze. Der Joola World Cup 25-S ist nicht nur die beste Wettkampftischtennisplatte, sondern auch die beste Indoorplatte. Im Outdoor-Bereich ist der Joola Outdoor Rally unser Preis-Leistungs-Sieger.

Egal, ob du einen Wettkampftisch, eine hochwertige Trainingsplatte, einen Freizeittisch für draußen oder eine Mini-Tischtennisplatte suchst: Bei Joola wirst du garantiert fündig und nicht enttäuscht.

2. Cornilleau

Unseren zweiten Platz belegt die Firma Cornilleau.

Das 1946 von Emile Cornilleau gegründete Unternehmen ist für seine außergewöhnlichen Tischtennisplatten bekannt geworden.

Als junger Mann in Frankreich eröffnete Cornilleau eine kleine Tischlerei, in der er seine handgefertigten Schränke und Möbel herstellte und verkaufte. Im Jahr 1969 erhielt er von einem Pariser Unternehmen einen Auftrag über 300 Tischtennistische.

Von diesem Zeitpunkt an war er als Marktführer im Tischbau bekannt, und diesen Ruf hat sich das Unternehmen bis heute bewahrt. Inzwischen werden über 3 Millionen Tische pro Jahr hergestellt, und das Unternehmen hat auch in andere Bereiche des Sports expandiert. Sie bieten u. a. Schläger, Bälle und Beläge an und haben sogar begonnen, die Billardwelt zu erobern. Sie wenden ihr geistiges Eigentum auch auf Billardtische an.

Die Cornilleau Tischtennisplatten überzeugen mit sehr guten Spieleigenschaften, Langlebigkeit und höchster Stabilität sowie besten Sicherheitsvorkehrungen. Zudem ist die Auswahl an den Cornilleau Tischtennisplatten sehr hoch, sowohl bei den Indoor als auch bei den Outdoor Tischen.

3. Sponeta

Den dritten Platz belegt das deutsche Unternehmen Sponeta, und zwar nur ganz knapp hinter Cornilleau.

Die Firma wurde 1953 in Schlotheim (Thüringen) gegründet. Heute ist das ehemalige staatliche Unternehmen privatisiert. Sponeta stellt Tischtennisplatten und Zubehör für Freizeitspieler, aber auch für das Wettkampfspiel her. Das Unternehmen ist heute führendes und innovatives Zentrum für Tischtennis-Technologie.

In der Fabrik in Schlotheim werden heute noch zahlreiche Tischtennisplatten produziert, auch für andere Marken wie Kettler.

Pro Jahr werden die hauseigenen Tischtennisplatten über 100.000 mal in mehr als 80 verschiedenen Modellen hergestellt und vertrieben. Während Cornilleau als Marktführer im europäischen Raum gilt, ist Sponeta der Marktführer im deutschsprachigen Raum.

Auch bei Sponeta ist die Auswahl an Tischtennisplatten riesig. Die Tische werden in Modellinien untergliedert, wobei die S1 Line die preiswertesten Tische umfasst und die S8 Line die hochwertigsten Wettkampftische. Zudem gibt es noch die Sponeta Design Line, welche hochwertige Tischtennistische mit außergewöhnlichen Design umfasst.

Insgesamt überzeugen die Sponeta Tische mit guten Verriegelungssystemen, einem sicheren Unterstell und vor allem einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

4. Donic

Donic ist ein deutsches Unternehmen, das sich einen Namen gemacht hat, wenn es darum geht, einen Qualitäts-Tischtennistisch zu bauen. Bereits zehn Jahre nach der Gründung des Unternehmens lieferte es kompakte Rollentische für die Weltmeisterschaften 1987 in Neu-Delhi.

Seitdem hat das Unternehmen nicht nachgelassen und beliefert die Welt mit einzigartigen Tischen, von denen die Spitzenspieler schwärmen. Sie können ihre praktische Arbeit bei vielen großen internationalen Veranstaltungen finden, einschließlich der Tischtennis-Mannschaftsweltmeisterschaften 2006, der meisten Europameisterschaften in den letzten zehn Jahren und allen Weltmeisterschaften der Herren seit 2011.

Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen Spieler dabei, ihr Ziel zu erreichen, ein erfolgreicher Profispieler zu werden. Sie haben die drei schwedischen Schwergewichte Jan-Ove Waldner (Olympiasieger 1992, Weltmeister 1989 und 1997, Weltcup-Sieger 1990), Jörgen Persson (Weltmeister 1991, Weltcup-Sieger 1991) und Mikael Appelgren (Weltcup-Sieger 1983, dreifacher Europameister) mit Tischen versorgt.

Auch viele zukünftige Stars haben von Donic profitiert, darunter Yan An (4-fache ITTF World Tour Event-Siegerin), Margaryta Pesotska (Silbermedaillengewinnerin bei den Europameisterschaften 2018), Jakub Dyjas (Bronzemedaillengewinner bei den Europameisterschaften 2016), Joao Geraldo (Mannschaftseuropameister 2014) und Sam Walker (Bronzemedaillengewinner bei den Weltmeisterschaften 2016).

Genau wie Joola, Cornilleau und Sponeta bietet Donic eine riesige Auswahl an Tischtennistischen an. Der Fokus liegt dabei im Gegensatz zu den anderen Marken vor allem auf den hochwertigen Wettkampftischen, von den Donic zahlreiche Modelle anbietet.

Doch auch preiswertere und gute Freizeit- und Trainingstische wirst du bei Donic finden, sowohl für drinnen als auch für draußen.

5. Kettler

Der Name Kettler steht nicht nur im Tischtennis für Freizeitprodukte von hoher Qualität.

Die Kettler Tischtennisplatten überzeugen genau wie die anderen Kettler Produkte mit hoher Qualität und Langlebigkeit.

Einige von ihnen wurden zu wahren Erfolgsprodukten, vor allem die Outdoor Tischtennisplatten. Früher wurden die Tischtennisplatten von dem Familienunternehmen selber hergestellt.

Heute werden die Tische aber von der Marke Sponeta in Schlotheim produziert. Aus diesem Grund sind sie auch trotz der Insolvenz von Kettler im Jahr 2019 weiterhin auf dem Markt verfügbar.

6. Stiga

Stiga wurde 1938 in Schweden gegründet und stellte zunächst einfache Produkte her, um das Tischtennisspiel vor Ort zu fördern. Bis 1944 entwickelte sich das Unternehmen zu einem vollwertigen Betrieb und war eines der ersten, das Tischtennisausrüstung in Massenproduktion herstellte.

Du kannst alles, was mit Tischtennis zu tun hat, über Stiga beziehen. Stiga hat sich in der Branche einen Namen gemacht, und das liegt vor allem an den wettbewerbsfähigen Preisen. Stiga ist ein hervorragendes Unternehmen für Einsteiger, die das Spiel erst einmal ausprobieren und noch nicht ihre gesamten Ersparnisse für eine Ausrüstung ausgeben wollen.

Dennoch gibt es auch einige sehr hochwertige und gute Wettkampf-Tischtennistische von Stiga, welche auch bei offiziellen Turnieren eingesetzt werden.

Die Auswahl an Tischtennistischen ist zwar nicht ganz so groß wie bei den anderen Top Marken. Dafür bietet das Unternehmen aber auch zahlreiche andere innovative Tischtennisprodukte an, darunter viele Tischtennisbeläge und Tischtennishölzer, wie das eckige Stiga Cybershape Carbon.

7. Tibhar

Tibor Harangozo, selbst ein erfolgreicher Tischtennisspieler und -trainer, gründete 1959 eine kleine Tischtennisschule. Er wollte neue Spieler an das Spiel heranführen und ihnen zeigen, wie viel Spaß es eigentlich macht.

1969 gründete Harangozo offiziell sein Unternehmen und nannte es Tibhar. Damit verband er geschickt die ersten drei Buchstaben seines Vor- und Nachnamens.

Seit seinem Tod im Jahr 1978 hält das Unternehmen seinen Namen und sein Vermächtnis am Leben. Die Qualität der Produkte ist ungebrochen, und sie erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit in der Tischtenniswelt.

Ähnlich wie bei Stiga ist die Auswahl an Tischtennisplatten bei Tibhar nicht sehr groß. Die Tibhar Tische sind aber qualitativ hochwertig. Die meisten richten sich an fortgeschrittene Spieler, wobei es auch ein paar preiswerte Tischtennistische für Hobbyspieler gibt.

8. Butterfly

Als einer der bekanntesten Namen im Tischtennissport ist Butterfly ein führender Anbieter von Qualitätsprodukten. Sie sind Botschafter des Spiels und verantwortlich dafür, dass es jedes Jahr mehr und mehr wächst.

Butterfly hat eine riesige Auswahl an Schlägern, Tischen, Netzen und vielem anderen Zubehör, das für jeden Spieler interessant ist. Die Produktlinien sind umfangreich und werden mit viel Liebe zum Detail hergestellt.

Butterfly Produkte werden von zahlreichen Spielern auf der ganzen Welt verwendet.

Überraschenderweise ist die Auswahl an Butterfly Tischtennistischen nicht sehr groß. Es gibt 4 Tische, die sich für Wettkämpfe eignen und auch 8 Tischtennisplatten für Hobby- und Freizeitspieler. Ein weiterer Nachteil ist, dass die meisten Tische nur direkt über den Butterfly Shop erhältlich sind und nicht auch über andere Anbieter.

9. Schildkröt

Die Marke Schildkröt ist europäischer Marktführer im Freizeit-Tischtennis. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie auch einige Tischtennistische anbietet. Die Schildkröt Tischtennisplatten richten sich vor allem am ambitionierte Hobby- und Freizeitspieler, die einen Tischtennistisch kaufen möchten, ohne zu viel Geld ausgeben zu müssen.

10. Decathlon

Viele Leute wissen gar nicht, dass das französische Unternehmen Decathlon auch eigene Tischtennisplatten herstellt. Auf der Decathlon-Website sind viele Tischtennisplatten zu finden, aber keine davon trägt die Bezeichnung „Decathlon Tischtennisplatte“.

Das liegt aber daran, dass die Tische unter der Eigenmarke „Pongori“ hergestellt werden. Hier gibt es jedoch keine riesige Auswahl. Die Tische von Pongori sind zudem qualitativ nicht so hochwertig wie die der anderen Top Marken und weisen ach weniger Sicherheitsmerkmale auf.

Vor allem richten sich die Pongori Tischtennistische an Hobby- und Freizeitspieler, welche einen preiswerten Tischtennistisch suchen.

11. Dione

Dione ist eine eher unbekannte Marke und nicht jeder wird die Dione Tischtennistische kennen. Dennoch gibt es einige und diese sind auch ziemlich gut und überzeugen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

12. Sport-Thieme

Das deutsche Versandhandelsunternehmen Sport-Thieme entwickelt und produziert seit einiger Zeit auch eigene Tischtennisplatten. Die Zielgruppen sind dabei vor allem Vereine und Schulen.

Für den Schul- und Vereinssport bietet Sport-Thieme zahlreiche hochwertige Tischtennistische an. Auch viele Beton Tischtennisplatten gehören zum Produktsortiment von Sport-Thieme. Preiswerte Freizeit-Tischtennistische sind bei der Marke Sport-Thieme jedoch nicht zu finden.

13. Relaxdays

Last but not least: Relaxdays. Wenn du auf der Suche nach mittelgroßen oder kleinen klappbaren Tischtennisplatten bist, dann bist du bei dem deutschen Unternehmen Relaxdays an der richtigen Adresse!

Die Auswahl an Mini- und Midi-Tischtennisplatten ist groß und einige davon sind auch wetterfest und können deshalb sogar draußen eingesetzt werden!

Fazit

Die Auswahl an Tischtennisplatten ist überwältigend und es gibt auch zahlreiche gute Tischtennisplatten-Marken. Unsere Top 3 steht jedoch mit Joola, Cornilleau und Sponeta fest, da diese Marken die größte Auswahl haben und eine Vielzahl an Zielgruppen anspricht.

Sowohl Anfänger, Freizeitspieler, Profis, Vereine und Schulen als auch andere Einrichtungen werden bei diesen Marken garantiert eine geeignete Tischtennisplatte finden!

Seit meiner Kindheit spiele ich leidenschaftlich Tischtennis im Verein. Als Spieler, Mannschaftsführer und Trainer konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Diese möchte ich an euch anhand von Tipps weitergeben.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner