Beton-Tischtennistisch vs. mobile Outdoor-Tischtennisplatte

Was ist besser? Ein Tischtennistisch aus Beton oder ein mobiler, klappbarer Tischtennistisch für draußen? Diese Frage stellen sich viele Menschen, und es kann schwer sein, sich zu entscheiden. Beide Arten von Tischen haben ihre Vor- und Nachteile, und letztlich kommt es auf die persönlichen Bedürfnisse an.

Tischtennistische aus Beton sind äußerst robust und bieten eine gleichmäßige, ebene Spielfläche. Sie können das ganze Jahr über im Freien stehen bleiben, ohne dass man sich Sorgen um Witterungsschäden machen muss, und sie sind sehr leicht zu reinigen.

Allerdings sind Betontische schwer und schwierig zu bewegen, und sie bieten möglicherweise nicht die gleichen Spieleigenschaften wie mobile Outdoortischtennistische mit Melaminharzplatten oder Aluminium-Verbund-Oberflächen.

Welchen Tisch solltest du also für dein Zuhause oder dein Büro wählen? Lies weiter, um es herauszufinden! Wir gehen in diesem Beitrag auf die Unterschiede von Beton-Tischtennisplatten und mobilen Outdoortischtennistischen und erläutern die Vor- und Nachteile beider Varianten!

Unterschiede zwischen Beton-Tischtennisplatten und mobilen Outdoortischen

Hier sind die wichtigsten Unterschiede zwischen einem Tischtennistisch aus Beton und einem mobilen Tischtennistisch für den Außenbereich:

Material

Der offensichtlichste Unterschied zwischen diesen beiden Tischtypen ist das Material. Ein Betontisch besteht aus einem Metallrahmen/-gestell und einer Betonplatte. Die Platte ist in der Regel mit einer dicken Schicht Harz oder Epoxid beschichtet, um eine glatte, ebene Oberfläche zu schaffen.

Da die Oberfläche von Betontischen viel härter ist als die von Holztischen für den Innenbereich und mobilen Tischen für den Außenbereich, prallen die Bälle auf diesen Tischen höher (und auch teilweise ungleichmäßiger) ab und sind schwieriger zu kontrollieren.

Zudem solltest du beachten, dass Beton nicht gleich Beton ist. Hochwertigere Betontischtennisplatten bestehen aus Polymerbeton, welches noch fester und langlebiger als gewöhnliches Zementbeton ist.

Wir empfehlen
Sport-Thieme Polymerbetontischtennisplatte Premium
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Mobile Tischtennistische für den Außenbereich werden dagegen aus witterungsbeständigen Materialien wie Aluminium für das Gestell und in der Regel Melaminharz oder einem Aluminium-Verbund für die Oberfläche hergestellt.

Mobilität

Betontische sind extrem schwer und lassen sich nur schwer bewegen. Sie wiegen in der Regel mehr als 200 kg. Und oft sind Betontische fest mit dem Boden verbunden.

Mobile Tischtennistische für den Außenbereich sind viel leichter und können leicht bewegt werden. Sie wiegen normalerweise zwischen 45 und 90 kg. Außerdem sind sie in der Regel mit 4 (oder sogar 8) Rädern ausgestattet, die auch auf unebenen Oberflächen im Freien rollen können.

Das Netz

Das Netz ist ein wichtiger Teil des Tischtennistisches. Und auch hier gibt es einige wichtige Unterschiede zu beachten.

Bei einem Betontisch ist das Netz fest mit dem Tisch verbunden. Das bedeutet, dass du dich nicht jedes Mal, wenn du spielen willst, um den Aufbau des Netzes kümmern musst. Außerdem besteht das Netz in der Regel aus Metall oder Beton, das dem Wetter und Diebstahl standhält.

Tischtennisnetze für andere Outdoorplatten sind (meistens) nicht fest mit dem Tisch verbunden. Sie müssen jedes Mal, wenn du spielen willst, angebracht werden (es sei denn, du lässt den Tisch inkl. Netz nach dem Spielen stehen.

Zudem ist auch bei einigen mobilen Outdoorplatten – beispielsweise von Sponeta – das Netz fest mit dem Tisch verbunden und muss auch beim Zusammenklappen des Tisches nicht abgemacht werden). Die Netze für mobile Outdoortischtennisplatten bestehen aus speziellen Materialien und Stoffen, die dem Wetter standhalten, sind aber in der Regel sehr ähnlich zu den Indoor-Tischtennisnetzen.

Die Netze sind mit einem Pfosten- und Netzsystem tragbar, das leicht an den Tischkanten befestigt werden kann, um das Netz zu halten.

Wir empfehlen
Joola Outdoor Tischtennisnetz
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Konstruktion

Betontische sind sehr schwierig selber zu konstruieren. Sie benötigen einen Metallrahmen und eine Betonplatte. Die Platte muss eben und glatt sein, daher ist das kein Projekt für Amateure. Am besten beauftragst du einen Fachmann, wenn du einen solchen festen Tisch bauen willst. Wenn du es selbst machen willst, solltest du bereits mit dem Bauwesen im Allgemeinen vertraut sein.

Es ist eigentlich nicht schwer, eine Tischtennisplatte aus Beton aufzubauen, wenn man weiß, was man tut. Du musst nur darauf achten, dass die Platte (Spielfläche) die richtigen Maße hat: Sie muss 274 cm lang, 152,5 cm breit und 76 cm hoch über dem Boden sein.

Andere Tischtennisplatten für den Außenbereich lassen sich viel einfacher zusammenbauen. Wir reden hier nicht davon, einen Standard-Tischtennis-Tisch von Grund auf neu zu bauen, denn das ist wirklich nicht einfach und auch nicht die Mühe wert, denn diese Tische sind ziemlich preiswert.

Du kannst einen Tisch für den Außenbereich online kaufen, der an deine Adresse geliefert wird, und dann einfach alle Komponenten zusammenbauen. Bei manchen Tischen braucht man vielleicht 2-3 Leute, um sie aufzubauen, aber insgesamt ist es viel einfacher, da man eine Anleitung hat, die einem genau sagt, was zu tun ist.

Manche dieser Tische werden zudem vormontiert oder sogar komplett aufgebaut geliefert, sodass du sofort mit dem Spielen beginnen kannst! Dazu gehören auch die Tische der Sponeta SDL Design Outdoor Line, welche unser Testsieger im Bereich der Outdoor Tischtennisplatten ist!

Wir empfehlen
Sponeta SDL Design Line Outdoor
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Kosten

Die Kosten für einen Tischtennistisch aus Beton im Vergleich zu einem anderen Tischtennistisch für den Außenbereich können sehr unterschiedlich sein.

Betontische sind jedoch in der Regel teurer. Sie können zwischen 900 und 5.000 Euro kosten, je nach den verwendeten Materialien, dem Auftragnehmer, dem Design usw.

Mobile, zusammenklappbare Tischtennisplatten für den Außenbereich sind in der Regel preiswerter. Sie sind bereits ab ca. 300 € erhältlich. Für sehr gute mobile Outdoor Tischtennistische kannst du jedoch auch über 1.000 € ausgeben.

Eigenschaften von Beton-Tischtennisplatten

Tischtennisplatten aus Beton haben ihre eigenen Stärken und Schwächen und sind für manche Menschen geeignet.

Pros
  • Sie sind sehr robust und stabil.
  • Sie sind (meistens) fest verankert, so dass sie niemand hochheben oder stehlen kann.
  • Man kann sie das ganze Jahr über draußen stehen lassen.
Cons
  • Sie sind sehr schwer und schwer zu transportieren.
  • Sie sind normalerweise teurer.

Wir empfehlen Beton-Tischtennistische Personen, die einen robusten, langlebigen Tisch wollen, der das ganze Jahr über draußen stehen kann, ohne dass er nach dem Spielen gelagert werden muss. Feste Tischtennisplatten aus Beton sieht man zudem oft in öffentlichen Parks, Spielplätzen, Schulhöfen und anderen öffentlichen Plätzen.

Eigenschaften von mobilen Outdoor-Tischtennisplatten

Hier haben wir nochmal die Vor- und Nachteile von mobilen Tischtennisplatten für den Außenbereich zusammengetragen:

Pros
  • Sie sind leicht und einfach zu transportieren.
  • Sie haben große Räder, die über jede Oberfläche rollen.
  • Sie können verstaut werden, wenn sie nicht in Gebrauch sind.
  • Sie sind in der Regel erschwinglicher.
  • Von den Spieleigenschaften her an den regulären Indoor-Tischtennistischen.
  • Es gibt online eine sehr große Auswahl.
Cons
  • Das Netz und der Tisch müssen (in der Regel) jedes Mal aufgebaut werden, wenn man spielen will.
  • Sie sind nicht so stabil wie Betontische.
  • Einige preiswertere Tische vertragen kein raues Wetter.

Wir empfehlen mobile Outdoor-Tischtennistische Personen, die einen Tisch suchen, der sich leicht bewegen und bei Nichtgebrauch platzsparend lagern lässt.

Auch wenn du Tischtennis etwas ernsthafter spielen willst, ist ein mobiler Tisch für den Außenbereich definitiv die bessere Wahl. Sie werden von weltweit bekannten Marken hergestellt, die Tische für Wettkämpfe produzieren, so dass die Spieleigenschaften auch in der Regel besser sind als bei Beton-Tischtennistischen und näher an den Spieleigenschaften von guten Indoor-Tischen dran sind.

Mobile Outdoorplatten sind zudem am besten für Leute geeignet, die nur wenig Platz im Haus bzw. Garten haben, um Tischtennis zu spielen. Sie können diese Tische für den Außenbereich kaufen, um in ihrem Garten zu spielen, und sie dann nach dem Spiel drinnen aufbewahren.

Wenn du sowohl drinnen als auch draußen genügend Platz hast, kannst du mobile Tische zudem je nach Lust, Laune und Wetter sowohl drinnen als auch draußen einsetzen, da sich sich leicht bewegen lassen!

Fazit

Welcher Tischtennistisch ist also der richtige für dich? Das hängt von deinem Budget, deinen Bedürfnissen und dem Ort ab, an dem du spielen willst.

Wenn du das Geld hast und einen dauerhaften Tisch willst, der allen Wetterbedingungen standhält, ist ein Betontisch eine gute Wahl.

Wenn du jedoch eine preiswertere Variante suchst, die sich leicht transportieren und lagern lässt, ist ein mobiler, klappbarer Tischtennistisch für den Außenbereich die richtige Wahl.

Seit meiner Kindheit spiele ich leidenschaftlich Tischtennis im Verein. Als Spieler, Mannschaftsführer und Trainer konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln. Diese möchte ich an euch anhand von Tipps weitergeben.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar